Leckere Geschenke, über die sich jeder freut!

von Simone Schäfer
Praline

Geschenkideen zum Fest!

Jetzt in der Vorweihnachtszeit haben sich sicherlich viele von euch Gedanken darüber gemacht, was man seinen Liebsten zum Fest schenken könnte. Auch unterm Jahr gibt es so viele Anlässe, an denen man seiner Familie und seinen Freunden gerne eine Freude machen möchte. Aber es müssen nicht immer große und teure Geschenke sein!

Wie wäre es damit, selbstgemachte Leckereien zu verschenken? Ich habe festgestellt, dass sich viele über selbstgemachte Geschenke am allermeisten freuen! Sie sind einfach mit Liebe gemacht und auch sehr persönlich. Da können keine gekauften  Geschenke der Welt mithalten. Und wenn es dann auch noch gut schmeckt, ist es doch perfekt, oder? 🙂

An Weihnachten und auch zu den Geburtstagen werden auch ganz oft Gutscheine verschenkt. Das ist auch eine super Möglichkeit jemandem eine Freude zu machen und ihn gleichzeitig seine Geschenke der Wahl selbst aussuchen zu lassen! Eigentlich immer eine Garantie, dass es dem anderen gefällt! Um den Gutschein allerdings etwas persönlicher zu machen, fehlt oft noch eine Kleinigkeit. Auch hier sind kleine selbstgemachte Geschenktütchen mit leckerem Inhalt eine wunderbare Ergänzung.

Es gibt so einige Süßigkeiten, die man perfekt verschenken kann. Viele sind klein und handlich und können gut verpackt werden. Mit etwas Deko bei der Verpackung sehen die Geschenke auf einen Blick gleich richtig toll aus. 🙂 

Ich zeige euch hier meine leckeren Favoriten, die ihr perfekt als Geschenke nutzen könnt! Gleichzeitig habe ich euch noch eine Alternative dazu aufgeschrieben, die ihr auch unterm Jahr wunderbar verschenken könnt. 

Eine bunte Plätzchenvariation als Geschenk!

Plätzchenteller für Geschenke

Ganz viele von euch backen zu Weihnachten tolle Plätzchen! Meistens sind die unterschiedlichsten Sorten dabei. Ob mit Schokolade, mit Marmelade oder ganz klassische Butterplätzchen- für jeden Geschmacksrichtung ist gesorgt. Beim Verzieren kann man sich dann nochmal so richtig austoben und es kommen die schönsten Plätzchen dabei heraus!

Auch ich habe dieses Jahr fleißig den Ofen angeschmissen und viele verschiedene Sorten gebacken. Natürlich waren einige Klassiker wie Vanillekipferl oder Zimtsterne dabei. Aber auch neue Sorten wie meine Karamellplätzchen mit Erdnuss und Schokolade habe ich ausprobiert. 

Am besten schmecken mir die Plätzchen wenn man sie auf einem Teller bunt anrichtet und gemeinsam mit der Familie nascht. Noch eine schöne Tasse Tee oder Kaffee dazu und die Welt ist in Ordnung! 😀

Ich habe ganz oft auch von Kollegen und Freuden Plätzchen geschenkt bekommen und war immer total begeistert. Ich habe mich riesig gefreut, sie alle zu probieren! Und so wird es sicherlich auch euren Freunden und Verwandten gehen, wenn ihr ihnen ein paar eurer Plätzchen schenkt oder zusätzlich zu einem Geschenk dazugebt. 

Plätzchen sind ja total haltbar und meistens auch recht stabil, sodass man sie wunderbar lagern kann. Ihr könnt sie in durchsichtige Tütchen oder auf einem Teller schön anrichten. So sieht man gleich auf den ersten Blick, was für ein tolles Geschenk man bekommen hat! 

Auch wenn ihr unterm Jahr ein Geschenk braucht, sind Kekse genau das richtige! Wenn ihr beispielsweise ganz einfache Mürbeteigplätzchen backt könnt ihr diese wunderbar und ganz individuell verzieren. Auch mit einer Fondantdecke oder einem Royal Icing sehen Kekse toll aus und ihr könnt richtige Kunstwerke daraus machen. 

Weihnachtliche Cake Sicles oder Cake Pops

Cakesicle in Tüte für Geschenke

Cakesicles und Cake Pops sind immer ein echtes Highlight! Ich habe dieses Jahr weihnachtliche Cakesicles aus einem saftigen Gewürzkuchen und einem Frosting aus Frischkäse und Schokolade gemacht. Ich habe mal etwas Neues ausprobiert und sie mit Hilfe von Plätzchenausstechern geformt. So habe ich diese süßen Lebkuchenmännchen und zusätzlich noch Tannenbäume gezaubert. Die sehen doch wirklich niedlich aus, oder? 

Als Geschenkidee habe ich die Cakesicles in kleine Tütchen verpackt. So kann man sie super gut verschenken oder auch als Gastgeschenke auf den gedeckten Tisch an den Feiertagen legen. 

Neben Cakesicles sind natürlich auch Cake Pops wahre Trend-Gebäcke! Auch diese kleinen Leckereien kann man in weihnachtlichen Formen gestalten. Ich habe daraus weihnachtliche Cake Pops als kleine Nikolausstiefel, Rentiere und Christbaumkugeln gemacht. Den weihnachtlichen Geschmack bekommen die Cake Pops durch einen Rührkuchen mit Apfelmus und einem Zimtfrosting. 

Cakesicles und Cake Pops sind auch außerhalb der Weihnachtszeit wahre Hingucker! Man kann sie so bunt verzieren und auch die Geschmäcker können total unterschiedlich sein. Ich habe Beispielsweise schon Schoko-Cakesicles und Himbeer-Cake Pops gemacht. Egal ob Cakesicle oder Cake Pop- diese Süßigkeiten sind immer besonders und daher auch ein tolles Geschenk für jeden, der gerne Süßes mag! Ihr könnt sie auch wunderbar in kleine Schachteln legen und verschenken. 

Weihnachtliche Cake Pops für Geschenke

Macarons- immer eine tolle Geschenk! 

Tannenbaum-Macarons und rote Macarons für Geschenke

Macarons verbinde ich immer mit etwas Besonderem! Sie sind einfach gar nicht so leicht zu machen und daher ist der Respekt vor diesem kleinen Gebäck groß. In einem vorherigen Blogartikel habe ich euch schon ein paar Tipps und Tricks gegeben, wie ihr die Macarons perfekt backen könnt. Schaut doch gerne auch hier mal vorbei! 

Denn wenn man einmal das Grundrezept für Macarons beherrscht, kann man so viel daraus machen! Die Schalen können in den buntesten Farben eingefärbt werden. Auch bei den Füllungen sind euch keine Grenzen gesetzt. Ich habe jetzt speziell zu Weihnachten meine Macarons in rot gefärbt und mit einer Preiselbeercreme gefüllt. Eine zweite Variante habe ich als Tannenbäumchen gebacken und mit einem Frosting aus Frischkäse und Zimt befüllt. Die Tannenbäumchen kann man dann noch wunderbar mit etwas Lebensmittelfarbe, Zuckerschrift und Streuseln dekorieren. 

Um Macarons zu verschenken, gibt es im Handel spezielle Boxen. Dort kann man ein paar Macarons wirklich schön hineinsetzen und sie kommen so perfekt zur Geltung. Wenn ihr euch keine spezielle Box kaufen wollt, könnt ihr auch jede andere kleine Schachtel dafür verwenden. 

Macarons sind zu jeder Jahreszeit und zu jedem Anlass ein tolles Geschenk! Variiert einfach die Farben und Geschmäcker und so sehen sie immer wieder ganz anders aus. 

Pralinen- der All-Time Favorite unter den süßen Geschenken! 

Pralinen-Dreierlei angerichtet auf kleiner Etagere

Wer bekommt nicht gerne Pralinen geschenkt, oder? Ich glaube, Pralinen sind wirklich DAS süße Geschenk. Pralinen sind immer so filigran gearbeitet. Da sieht man einfach gleich, wie viel Mühe dahintersteckt. Gerade Pralinenmischungen sind als Geschenk sehr beliebt, da sie viele Geschmäcker zu bieten haben und auch noch immer so schön vielfältig aussehen! 

An einem Pralinenmix habe ich mich auch dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit gewagt! Ich habe drei verschiedene Varianten ausprobiert. Dabei waren Spekulatius-Baileys-Pralinen, Dattel-Marzipan-Pralinen und fruchtige Lebkuchenpralinen.

Ich habe spezielle Pralinenformen, in denen sich so schnell und einfach toll geformte Pralinen zaubern lassen. Sie sind aus Silikon und daher kann man die Pralinen auch wieder sehr gut daraus lösen. Mit ihnen könnt ihr ganz einfach Pralinen beispielsweise in Stern- oder Herzform machen und bekommt damit sicherlich das ein oder andere Lächeln geschenkt! 🙂 

Meine Pralinen habe ich dann mit drei verschiedenen Sorten Schokolade überzogen, um auch optisch zu zeigen, dass hier ganz verschiedene Geschmäcker dabei sind! 🙂 

Die Pralinen könnt ihr auch in kleinen Tütchen verpacken oder vielleicht auch eine schon leere Pralinenschachtel zu eurer ganz persönlichen umbauen!

Wie auch bei den Macarons gibt es keine Grenzen was den Geschmack und das Aussehen von Pralinen betrifft. So könnt ihr euren Liebsten das ganze Jahr über mit euren selbstgemachten Pralinen eine Freude machen. 

Welche leckeren Geschenkideen gibt es noch?

  • Wie wäre es vielleicht mit gebrannten Mandeln? Viele meiner Verwandten und Freunde lieben sie und daher fallen sie mir sofort als Geschenkidee ein! Wenn ihr noch ein Rezept dazu braucht, habe ich hier eines auf dem Blog für euch!
  • Bruchschokolade! Wenn ihr Schokolade schmelzt und sie dann auf einem Backblech oder in ein spezielles Förmchen mit Schokotafeln verstreicht, könnt ihr eure ganz individuelle Schokolade daraus machen. Toppt die geschmolzene Schokolade beispielsweise mit Salzbrezeln, M&M oder etwas ganz ausgefallenem und ihr habt ein tolles und kreatives Geschenk!
  • Die geschmolzene Schokolade könnt ihr auch in etwas größere Eiswürfelformen füllen. Steckt einen Holzspieß wie beim Eis am Stiel hinein und schon habt ihr die Grundlage für eine leckere heiße Schokolade. Nach dem trocknen könnt ihr sie aus den Förmchen lösen, verpacken und natürlich verschenken!

 

Selbstgemachte Geschenke sind immer die besten! Man merkt sofort die Mühe und Liebe zum Detail, die dahinter steckt! 

Simone von Sheepy’s Bakery
 
 

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)