Cremige Mousse-au-Chocolat-Torte mit fruchtigen Kirschen!

von Simone Schäfer
Mousse-au-Chocolat-Torte mit Kirschen

Meine Mousse-au-Chocolat-Torte: ein zarter Traum aus Schokolade!

Die Kombination aus Schokolade und Kirschen ist einfach unschlagbar gut! Schokolade und Frucht geht Hand in Hand, auch bei dieser Mousse-au-Chocolat-Torte. Sie besteht aus einem saftigen Biskuit, einer fruchtigen Schicht aus Kirschkompott und einem fluffigen Mousse au Chocolat zur Krönung.

Die Schokolade ist bei dieser Torte der absolute Hauptdarsteller. Ohne sie geht hier nichts! Generell verwende ich bei Mousse au Chocolat am liebsten Zartbitterschokolade. Das ist für mich die perfekte Kombination aus süß und herb. Aber ist die Torte genauso wie das leckere Dessert?

Einem Mousse au Chocolat ist sicherlich jeder schon einmal als Dessert über den Weg gelaufen. Gerade zu besonderen Anlässen bietet sich die fluffige Schokocreme wirklich wunderbar an. Irgendwie hat sie etwas Edles. Schon allein der Name zergeht auf der Zunge! 😀

Dabei gibt es verschiedene Wege ein Mousse au Chocolat herzustellen. Die klassische Zubereitung sieht vor, aus Schokolade Zucker und Eiern eine Creme herzustellen. Durch eingearbeiteten Eischnee wird die Mousse dann so richtig fluffig. Hier ist besonders wichtig darauf zu achten, dass die Eier frisch sind und die Mousse nicht gerinnt.

Eine sehr einfache, aber dennoch leckere Zubereitung ist die Mousse au Chocolat mit Sahne und ohne Ei anzusetzen. Geschmolzene Schokolade wird einfach mit geschlagener Sahne verrührt und schon hat man ein luftiges und stabiles Mousse- ganz ohne Ei. Das ist gerade dann interessant, wenn man lieber auf die Verarbeitung von rohem Ei verzichten möchte.

So ähnlich habe ich auch das Mousse au Chocolat für meine Torte zubereitet. Ihr braucht also nicht viele Zutaten und die Creme ist im Nu fertig. Der einzige Unterschied ist, dass ich etwas Gelatine eingearbeitet habe. Die Mousse wird nämlich in einer dicken Schicht auf die Torte aufgetragen und muss am Ende schnittfest sein. Das klappt mit Sahne und Schokolade alleine nicht.

Meine Mousse-au-Chocolat-Torte mit Kirschen: so klappt`s!

Diese Torte besteht aus drei Schichten: einem schokoladigen Biskuit, einer Zwischenschicht aus Kirschkompott und aus einer dicken Schicht Mousse au Chocolat. Obendrauf passen als Dekoration ein paar Schokoraspel oder auch einfach nur Kakaopulver.

Den Biskuit habe ich ganz klassisch aus Eiern, Mehl, Zucker und Kakaopulver hergestellt. Für die Torte sollte er nach dem Backen ca. 3-4 Zentimeter dick sein. Auch wenn man ihn nicht durchschneiden muss, sollte er nicht zu dünn sein. Denn er soll als Gegenspieler zu der Menge an Mousse präsent sein.

Auf dem Biskuit habe ich eine Schicht Kirschkompott verteilt. Das könnt ihr aus eingelegten Kirschen, Kirschsaft, Speisestärke und Zucker ganz einfach selbst kochen. Wer es noch etwas aromatischer möchte, kann es mit Vanille, Zimt oder Kirschwasser verfeinern. Bevor es auf die Torte kommt, sollte es vollkommen abgekühlt sein. Das gleiche gilt übrigens auch für den Biskuit!

Das Kirschkompott habe ich auf dem kalten Biskuit verteilt. Den Rand habe ich ausgespart, damit die Kirschen erst beim Anschnitt sichtbar werden. Das sieht etwas ordentlicher und schöner aus. Auf den Kirschen habe ich als letztes die Mousse verteilt.

Die besteht, wie oben schon erwähnt, aus Sahne, geschmolzener Schokolade und Gelatine. Die Schokolade habe ich mit etwas Sahne geschmolzen und kühl gestellt. So kann man vermeiden, dass die Schokolade beim Abkühlen wieder komplett fest wird. Die restliche Sahne wird geschlagen und unter das kalte Sahne-Schoko-Gemisch gerührt. Am Ende kommt die Gelatine zur Creme.

Da Blattgelatine vor der Verarbeitung immer erst aufgelöst werden muss, empfiehlt es sich, 2-3 Esslöffel der Creme zur aufgelösten Gelatine in den Topf zu geben. So werden die Temperaturen angeglichen und man vermeidet, dass die Gelatine klumpt, sobald sie zur Mousse gerührt wird.

Die fertige Mousse könnt ihr dann auf den Kirschen verteilen. Dafür benötigt ihr unbedingt einen Tortenring! Denn ohne läuft die Mousse an den Seiten hinunter. Anschließend braucht die Torte weitere 6 Stunden im Kühlschrank, um fest zu werden.

Ich bereite sie daher schon gerne am Vortag zu, damit sie über Nacht ruhen kann. Nach dem Lösen des Tortenrings werdet ihr sehen, wie stabil sie geworden ist! Dem perfekten Anschnitt steht nun nichts mehr im Wege! Wer hier von außen nur Schokolade erwartet, wird zudem mit leckeren Kirschen überrascht.

Die Mousse für die Torte wird mit Sahne, Schokolade und Gelatine zubereitet. Sie hält sich daher im Kühlschrank für zwei Tage!

Simone von Sheepy’s Bakery

 
 

Mousse-au-Chocolat-Torte mit Deko

 

Diese Mousse-au-Chocolat-Torte verzaubert jede Kaffeetafel!

Wenn diese Torte auf den Tisch kommt, werden die Augen eurer Gäste leuchten! Vor allem die Schoko-Fans habt ihr sicherlich sofort auf eurer Seite. Wenn dann beim Anschnitt auch noch die Kirschen zum Vorschein kommen, will jeder nur noch probieren. Das Rezept für diese köstliche Torte gibt es gleich hier!

Mousse-au-Chocolat-Torte

Bewertung 4.8/5
( 93 Bewertungen )
Portionen: 24er Springform Vorbereitungszeit: Backzeit: Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

Für den Biskuit:

  • 3 Eier
  • 125g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 25g Kakaopulver
  • 100g Mehl

Für die Mousse:

  • 600ml Schlagsahne
  • 150g Zartbitterschokolade (wer es weniger herb mag: Vollmilch)
  • 4 Blätter Gelatine

Für das Kompott:

  • 150g eingelegte Kirschen aus dem Glas
  • 100ml Kirschsaft
  • 10g Speisestärke
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 50g Zucker
  • 2 TL Zimt
  • optional: ein Schuss Kirschwasser

Für die Deko:

  • etwas Kakaopulver
  • Schokoraspeln

Anleitung

Schritt 1

Heizt den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor. Legt eure Springform am Boden mit Backpapier aus.

Trennt die Eier. Schlagt das Eiweiß mit dem Zucker auf und lasst dann langsam den Zucker einrieseln. Rührt weiter, bis im Eischnee Spitzen stehen bleiben. Gebt dann die Eigelbe dazu. 

Mischt Mehl und Kakao in einer Schüssel. Siebt es zur Eiermasse und hebt es unter. 

Füllt den Teig in eure Backform und backt den Biskuit 17-20 Minuten. Lasst ihn anschließend vollständig auskühlen. 

 

Schritt 2

Gießt für das Kompott die Kirschen ab und fangt den Saft auf. Gebt die Kirschen zusammen mit 100ml des Safts, dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Zimt in einen Topf und kocht das Ganze auf. 

Verrührt die Speisestärke mit 3 EL Kirschsaft. Gebt das Gemisch zu den Kirschen und köchelt alles auf niedriger Stufe 1 Minute weiter, bis das Kompott eingedickt ist. Lasst auch dieses vollständig auskühlen. 

 

Schritt 3

Schmelzt die Schokolade und 100ml Sahne über einem Wasserbad, bis eine homogene Masse entsteht. Lasst diese abkühlen. 

Schlagt die restlichen 500ml Schlagsahne steif. Rührt das kalte Sahne-Schoko-Gemisch unter. 

Weicht die Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser ein. Löst sie dann in einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur auf. Nehmt den Topf vom Herd und rührt 3 EL Sahnecreme unter. Gebt das Gelatine-Sahne-Gemisch zum restlichen Mousse und rührt es gründlich unter. 

 

Schritt 4

Legt den Biskuit auf eine Platte und verteilt die Kirschen mittig darauf, der Rand sollte ausgespart werden. Spannt anschließend einen Tortenring um den Boden und füllt die Mousse auf Boden und Kirschen. Streicht sie glatt und stellt die Torte mindestens 6 Stunden, besser noch über Nacht, in den Kühlschrank. 

Sobald die Torte fest geworden ist, könnt ihr den Tortenring vorsichtig abnehmen. Bestäubt die Torte mit Kakaopulver. 

Mousse-au-Chocolat-Torte im Anschnitt

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)