Nusstorte: mit saftigem Biskuit und Sahnefüllung!

von Simone Schäfer
Nusstorte angeschnitten

Nusstorte: das einfache Rezept für diesen leckeren Tortenklassiker!

Nusstorte ist für mich ein absoluter Klassiker unter den Torten. In jeder Konditorei ist sie zu finden, denn sie ist allseits beliebt und überzeugt durch ihre simple Eleganz und den feinen Geschmack. Ich habe mich bei diesem Rezept für eine ganz einfache Variante mit Nussböden und Sahnefüllung entschieden.

Meine Nusstorte ist eine ganz einfache Variante des Klassikers. Dadurch kann sie wirklich jeder nachbacken– egal ob als Anfänger oder als geübter Tortenbäcker. Für die Torte braucht ihr nämlich nur zwei Komponenten, die ihr zubereiten müsst: einen saftigen Nussbiskuit und eine cremige Sahnefüllung.

Damit ist die Torte absolut alltagsfreundlich und passt in jeden Zeitplan. Den Nussbiskuit habe mit meinem liebsten Biskuitrezept gebacken, das ich mit gemahlenen Haselnüssen verfeinert habe. Alternativ könnt ihr auch gemahlene Mandeln verwenden. Dabei achte ich darauf, dass es gemahlene Nüsse mit Schale sind, da diese mehr Geschmack und eine noch schönere Optik bringen.

Den Nussboden habe ich einmal in der Mitte durchgeschnitten und zuerst mit Aprikosenmarmelade bestrichen. Dadurch wird die Nusstorte super saftig und der fruchtige Geschmack bringt zusätzlich eine weitere leckere Komponente ins Spiel. Darauf habe ich eine einfache Creme aus Sahne, Puderzucker und gemahlenen Nüssen verteilt. Auch hier bleibt es wieder euch überlassen, welche Nusssorte ihr verwenden wollt.

Mit der Creme habe ich die Torte nicht nur gefüllt, sondern auch komplett eingestrichen. Ein paar Sahnetupfen und ganze und gehackte Nüsse sorgen für eine einfache, aber wunderschöne Dekoration. Wer möchte, kann die Oberfläche und die Seiten der Torte zusätzlich mit Krokant bestreuen.

Ich finde es besonders lecker, wenn die Nusstorte eine Nacht im Kühlschrank durchziehen konnte. Ihr könnt sie also auch wunderbar schon am Vortag zubereiten. Im Kühlschrank ist sie anschließend ca. zwei Tage haltbar.

Torten mit nussigem Geschmack sind genau euer Ding? Dann schaut auch gerne bei meiner Giotto-Torte und meiner Rocher-Torte vorbei!

Letzte Aktualisierung am 20.05.2024 um 20:16 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Nusstorte angeschnitten

Nusstorte

Portionen: 24er Springform Vorbereitungszeit: Backzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.7/5
( 429 Bewertungen )

Zutaten

Für den Nussbiskuit:

  • 4 Eier
  • 150g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 100g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
  • 75g Weizenmehl Typ 405
  • 1 TL Backpulver

Für die Füllung:

  • 100g Aprikosenmarmelade
  • 600ml Schlagsahne
  • 150g gemahlene Nüsse
  • 3 Pck Sahnesteif
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 50g Puderzucker

außerdem:

  • 75g ganze Haselnüsse für die Deko

Anleitung

Schritt 1

Heizt den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor. Legt eure 24er Springform am Boden mit Backpapier aus.

Trennt für den Biskuit die Eier. Schlagt das Eiweiß mit dem Salz schaumig, lasst den Zucker und Vanillezucker einrieseln und rührt weiter, bis ein fester Eischnee entsteht. Rührt die Eigelbe unter.

Mischt Mehl, Nüsse und Backpulver. Siebt alles zum Teig und hebt die trockenen Zutaten vorsichtig unter. 

Füllt den Teig in eure Form und lasst den Biskuit ca. 25 Minuten backen. Anschließend muss er vollständig abkühlen. 

Schritt 2

Schlagt die kalte Sahne mit dem Sahnesteif, dem Puderzucker und Vanillezucker steif. Füllt ca. 5-6 EL für die Deko in einen Spritzbeutel mit Tülle.

Mischt die gemahlenen Nüsse unter den Rest der Sahne. 

Schritt 3

Schneidet den Biskuit in der Mitte waagerecht auseinander. Setzt den Boden auf eine Tortenplatte und bestreicht ihn mit der Marmelade. Verteilt ca. die Hälfte der Nussahne darauf. Setzt den Deckel auf und streicht die Torte komplett mit der Nusssahne ein.

Setzt Sahnetupfen auf die Oberfläche und dekoriert die Torte mit ganzen und, nach Belieben, mit gehackten Nüssen. 

Hast du das Rezept ausprobiert?
Hinterlasse mir unter dem Beitrag gerne dein Feedback! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @sheepys.bakery markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Die Zwischenschicht aus Marmelade macht den Biskuit super saftig und schützt ihn vor dem Durchweichen mit die Creme. 
  • Wählt die Nusssorte, die euch am besten schmeckt. Gemahlene Nüsse mit Schale solltet ihr dabei bevorzugt verwenden. 
  • Ein paar Sahnetupfen, Nüsse und/oder Krokant sorgen für eine einfache und edle Deko
  • Die Nusstorte lässt sich wunderbar am Vortag zubereiten. Ganz im Gegenteil, sie schmeckt dann sogar noch besser. 

Das Rezept für diese Nusstorte habe ich ganz einfach gehalten. Somit könnt ihr sie wunderbar in euren Alltag einbauen und sie auch ohne Vorkenntnisse nachbacken.  

Simone von Sheepy’s Bakery

Nusstorte Stück

Nusstorte mit Sahne

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)