Streuselkuchen: das klassische Rezept mit Hefeteig!

von Simone Schäfer
Streuselkuchen in der Hand

Streuselkuchen: der absolute Klassiker unter den Kuchen ganz einfach gemacht!

Klassische Kuchen backe ich wahnsinnig gerne! Dabei denke ich mir oft, dass ich schon fast alle davon ausprobieren habe. Dann entdecke ich aber doch wieder Klassiker, die noch auf meine Back-Bucketlist gehören. Diesen Streuselkuchen kann ich nun von der Liste streichen, denn das Rezept für diesen leckeren Kuchen aus Hefeteig habe ich heute für euch aufgeschrieben.

Diesen Streuselkuchen aus Hefeteig habe ich extra für meinen Papa gebacken. Er mag diesen Klassiker so gerne und das ganz minimalistisch nur aus Hefeteig und Butterstreusel. Ich persönlich würde lieber noch etwas Obst unter die Streusel legen, aber das dürft ihr gerne auch selbst nach eurem Belieben entscheiden.

Für den Streuselkuchen braucht ihr einen fluffigen Hefeteig. Der besteht aus Mehl, Ei, Zucker, etwas Salz, Butter, Milch und Hefe. Damit der Teig besonders aromatisch wird, habe ich zusätzlich Zitronenabrieb verwendet.

Um einen fluffigen Hefeteig zu zaubern, müsst ihr zunächst die Milch lauwarm erhitze und die Hefe darin auflösen. Die Milch sollte nicht heißer als 37 Grad sein, damit die Hefe nicht abgetötet wird. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann ein Backthermometer verwenden. Wer keines hat, kann sich darauf verlassen, dass sie perfekt ist, wenn sie sich lauwarm anfühlt und noch nicht raucht.

Die Hefemilch schüttet ihr zu den anderen Zutaten in eine Schüssel. Zusammen werden die Zutaten mindestens fünf Minuten zu einem weichen Teig verknetet. Dieser Teig bleibt durch die viele Butter eher weich und klebrig. Das gibt sich allerdings sobald er die Ruhezeit hinter sich hat. Und die beträgt eine Stunde und schließt sich an das Kneten des Teiges an.

Nach der Ruhezeit habe ich den Hefeteig auf einem Backpapier rechteckig auf die Größe eines Backblechs mit den ungefähren Maßen 42×29 Zentimeter ausgerollt. Mit dem Backpapier legt ihr den Teig auf euer Backblech und lasst ihn nochmal 15 Minuten ruhen.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Butterstreusel zubereiten. Dafür braucht ihr lediglich Butter, Mehl, Zucker und Vanillezucker für ein leckeres Aroma. Die Zutaten verknetet ihr zu einem krümeligen Teig und verteilt ihn gleichmäßig über dem Hefeteig.

Zusammen wird der Streuselkuchen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 20 Minuten im Ofen gebacken. Mit seiner goldbraunen Farbe und den knackigen Streuseln könnt ihr ihn aus dem Ofen holen und leicht abkühlen lassen. In gleich große Stücke geschnitten ist der Streuselkuchen aus Hefeteig fertig zum Servieren. Dazu schmeckt etwas Schlagsahne sehr lecker.

Wer Kuchen und Gebäck aus Hefeteig gerne mag, sollte auch gleich bei meinem Zwetschgendatschi, meinen Johannisbeer Streuseltalern und meinem Mohn-Streuselkuchen vorbeischauen!

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Die Milch für den Hefeteig dürft ihr nicht zu stark erhitzen. Sie sollte nur lauwarm sein.  
  • Alle anderen Zutaten für den Teig sollten bestenfalls Zimmertemperatur haben. Legt sie also ca. eine halbe Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank. 
  • Der Hefeteig bleibt durch die viele Butter im Teig eher weich. Dennoch lässt er sich nach der Ruhezeit gut verarbeiten. 
  • Wer möchte, kann noch etwas Obst auf den Hefeteig unter die Streusel legen. Dafür bieten sich Zwetschgen, Johannisbeeren, Äpfel, Birnen und viele mehr an. 

Dieser Streuselkuchen ist ein absoluter Klassiker! Ihr könnt das Rezept als Grundrezept sehen und mit weiteren Zutaten wie Obst, Pudding oder Mohn ergänzen. 

Simone von Sheepy’s Bakery

Letzte Aktualisierung am 29.02.2024 um 17:11 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Streuselkuchen Stück

Streuselkuchen: der Klassiker aus Hefeteig mit knusprigen Butterstreuseln!

Klassische Kuchen kann es nie geben! Dieser Streuselkuchen aus fluffigem Hefeteig und knusprigen, süßen Butterstreuseln gehört definitiv dazu. Denn er ist der perfekte Sonntagskuchen und ein toller Begleiter zu einer Tasse Kaffee, Tee oder Kakao. Probiert das einfache Rezept gleich aus!

Streuselkuchen in der Hand

Streuselkuchen

Portionen: 1 Blech ca. 42x29cm Vorbereitungszeit: Backzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.8/5
( 398 Bewertungen )

Zutaten

Für den Biskuit:

  • 500g Weizenmehl Typ 405
  • 1 Ei
  • 85g weiche Butter
  • 100g Zucker
  • 2 TL Zitronenabrieb
  • 175ml Milch
  • 1 Pck Trockenhefe oder 1/2 Würfel frische Hefe

Für die Streusel:

  • 350g Weizenmehl Typ 405
  • 175g Zucker
  • 175g kalte Butter
  • 1 Pck Vanillezucker

Anleitung

Schritt 1

Erhitzt die Milch lauwarm. Löst die Hefe darin auf. Schüttet die Hefemilch zu den übrigen Zutaten für den Hefeteig in eine Schüssel und verknetet alles mit den Knethaken eures Rührgeräts für mindestens fünf Minuten. 

Deckt den Teig ab und lasst ihn bei Zimmertemperatur eine Stunde ruhen. 

Schritt 2

Stürzt den Teig auf ein Backpapier und rollt ihn in der Größe des Blechs aus. Zieht in mit Hilfe des Papiers auf euer Blech und lasst ihn weitere 15 Minuten ruhen. 

Schritt 3

Heizt in der Zwischenzeit den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vor. 

Gebt die Zutaten für die Streusel in eine Schüssel und verknetet sie zu einem krümeligen Teig. Verteilt diesen nach der Ruhezeit auf dem Hefeteig. 

Backt den Streuselkuchen ca. 20 Minuten goldbraun. Lasst ihn leicht auskühlen und schneidet ihn in gleich große Stücke.

Hast du das Rezept ausprobiert?
Hinterlasse mir unter dem Beitrag gerne dein Feedback! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @sheepys.bakery markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Streuselkuchen von oben

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)