Ein klassischer Hingucker: Eierlikörtorte!

von Simone Schäfer
Eierlikörtorte mit Eierlikörspiegel

Meine Eierlikörtorte: nicht nur an Ostern eine tolle Wahl!

Auch wenn Eierlikör natürlich das ganze Jahr über schmeckt, so kommt er doch gerade um Ostern herum besonders oft zum Einsatz. Ich bin wirklich kein Fan von starken alkoholischen Geschmäckern. Ein Eierlikör darf es aber gerne sein, vor allem, wenn er dann auch noch beim Backen benutzt wird. Wie zum Beispiel bei dieser klassischen Eierlikörtorte!

Die Geschichte des Eierlikörs finde ich ziemlich spannend! Der Likör wurde einem Getränk aus Brasilien nachempfunden. Dabei wurden dort Avocados dafür verwendet, die bei uns vor ein paar hundert Jahren noch gänzlich unbekannt waren. Daher kamen die Eier als Fettersatz hinein. Den Namen Verpoorten kennt in diesem Zusammenhang sicherlich jeder. Das liegt daran, dass es nicht nur bis heute der bekannteste Hersteller ist, sondern der Eierlikör in seiner heutigen Form durch den Gründer des Unternehmens nach Europa kam.

Eine Verbindung zwischen Eierlikör und Brasilien hätte ich nun wirklich nicht hergestellt! Ich sehe eher immer gleich den Osterhasen dabei vor meinem inneren Auge! 😀 Denn gerade an Ostern wird ja sehr viel mit Eierlikör gebacken. Auch wenn ich sonst gerne ohne Alkohol backe, damit auch die Kleinen mitessen können, darf es dann auch mal mit sein! 

Ich verwende ihn sehr gerne zum Verfeinern von Rührkuchen. Der Likör macht den Teig super saftig und gibt eine feine, dezente Likörnote ab. Das habe ich so auch bei den Böden dieser Eierlikörtorte gemacht.  Super simpel, für jeden machbar und einfach nur so lecker! 

Das ist meine leckere Eierlikörtorte! 

Meine Eierlikörtorte besteht zunächst aus einem saftigen Rührteig mit Eierlikör, der nach dem Backen einmal in der Mitte auseinandergeschnitten wird. Wenn er bei euch etwas höher wird, könnt ihr ihn nach Belieben auch gerne zwei Mal durchschneiden.  Ich habe mich hier bewusst gegen Biskuit und für Rührkuchen entschieden. Er macht die Torte einfach so saftig und angenehm zu essen.  Neben dem Eierlikör sind auch ein paar Schokoraspeln als Highlight dabei.

Da sich die Eierlikörnote beim Backen etwas verflüchtigt, habe ich die Böden im Anschluss nochmal damit Getränkt. So werden sie noch saftiger und geschmackvoller. Das Tränken könnt ihr optional aber auch weglassen, wenn es euch zu viel wird. 

Damit der Eierlikör in der Torte gut ergänzt wird, habe ich als Füllung eine einfache Sahnecreme verwendet. Die bleibt auch ganz ohne Likör, damit das Verhältnis des Alkohols in der Torte am Ende nicht zu viel wird. Die Creme besteht lediglich aus Sahne, Sahnesteif und Puderzucker. Einfach, cremig, lecker! Mit der Sahne habe ich nicht nur die Torte gefüllt, sondern auch eingestrichen und mit Tupfen dekoriert. 

Auf die Torte kommt neben den schicken Sahnetupfen auch noch ein Spiegel aus Eierlikör. Da Eierlikör sehr sämig ist, ist es an sich möglich, in einfach direkt aus der Flasche auf der Torte zu verteilen. Ich gehe hier aber lieber auf Nummer sicher und habe dem Spiegel etwas Gelatine hinzugefügt, damit er beim Kühlen fest wird und jeden Anschnitt übersteht! 🙂 

Zum Abschluss kommen noch ein paar Schokoraspeln drauf! Fertig ist die einfache Torte mit viel Geschmack. Sie passt natürlich nicht nur zu Ostern wunderbar. Wenn man Eierlikör mag, dann darf man, egal wann, beherzt zugreifen! 

Wer sogar noch mehr Eierlikörgeschmack haben möchte, kann 3-4 EL davon auch in die Sahne geben! 

Simone von Sheepy’s Bakery

 
 

Eierlikörtorte als Stück

 

Saftige Eierlikörtorte: der Klassiker aus Rührteig und Sahnecreme!            

Nicht nur zu Ostern ein Erlebnis! Diese Eierlikörtorte überzeugt mit einem saftigen Rührteig mit Schokoraspeln und Eierlikör, Sahnecreme und einem Eierlikör-Spiegel obendrauf. Wer einfache und klassische Torten liebt, ist hier genau richtig! Unten geht es weiter zum Rezept. 

Spiegeleikuchen

Bewertung 4.7/5
( 204 Bewertungen )
Portionen: 26er Springform Vorbereitungszeit: Backzeit: Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

Für den Boden:

  • 175g Zucker
  • 200g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 300g Weizenmehl
  • 3 TL Backpulver
  • 200ml Eierlikör
  • 50g Raspelschokolade

Für die Creme:

  • 600ml Schlagsahne
  • 30g Puderzucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 2 Pck Sahnesteif

zum Tränken:

  • 150ml Eierlikör

Für die Deko:

  • 100ml Eierlikör
  • 1 Blatt Gelatine
  • 30g Raspelschokolade

Anleitung

Schritt 1: 

Heizt den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor. Fettet eure Backform gut ein.

Rührt Butter, Zucker und Salz cremig. Gebt dann die Eier einzeln dazu und rührt sie jeweils gut unter. Mischt Mehl und Backpulver in einer Schüssel. Gebt sie mit dem Eierlikör zum Teig. Hebt am Schluss die Raspelschokolade unter. 

Füllt den Teig in eure Form und backt den Kuchen ca. 45 Minuten. Anschließend muss er vollständig auskühlen. 

 

Schritt 2: 

Schlagt die Sahne mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker steif. Stellt eine Hälfte davon kühl. 

Schneidet den Boden waagerecht in der Mitte durch. Tränkt den unteren Boden mit dem Eierlikör und verteilt eine dicke Schicht Sahnecreme darauf. 

Setzt den oberen Boden auf und streicht die Torte rundherum damit ein. Füllt ca. 5-6 EL der Sahne in einen Spritzbeutel mit Tülle und spritzt Tupfen auf die Oberfläche.

 

Schritt 3:

Weicht die Gelatine fünf Minuten in kaltem Wasser ein, drückt sie aus und schmelzt sie in einem kleinen Topf. Rührt 2 EL des Eierlikörs für den Spiegel unter. Fügt die Gelatine-Eierlikör-Mischung anschließend zum restlichen Eierlikör hinzu. Verteilt den Spiegel innerhalb der Sahnetupfen.

Lasst die Torte im Kühlschrank nochmal eine Stunde durchziehen. 

Eierlikörtorte im Anschnitt

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)