Klassische Crêpes mit Aprikosen und Honig!

von Simone Schäfer
Crêpes mit Aprikosen

Ein Dessert für jeden Tag: Crêpes mit warmen Aprikosen!

Crêpes könnte ich jeden Tag essen! Vor allem gefüllt mit Zimt und Zucker oder Nuss-Nougat-Creme! Auch wenn ich sie vor allem im Winter frisch und warm aus der Pfanne gerne esse, habe ich hier eine sommerliche Variante für euch. Die klassischen Crêpes habe ich nämlich mit einem schnellen Kompott aus Aprikosen und Honig serviert- lecker!

Mit diesem Standard-Rezept für Crêpes liegt ihr immer richtig! Ihr könnt sie pur essen, füllen oder sogar zu dieser Crêpe-Torte stapeln. Der Teig ist wirklich im Nu angerührt. Alles was ihr braucht sind Mehl, Eier, Milch, etwas Zucker, eine Prise Salz und geschmolzene Butter. Die macht den Teig besonders! 🙂 

Alle Zutaten werden ganz einfach mit einem Schneebesen zusammengerührt, bis keine Klümpchen mehr im Teig sind. Anschließend habe ich ihn 30 Minuten ruhen lassen. Der Teig quillt dadurch nochmal etwas auf und bekommt eine gute und fluffige Konsistenz.

Nacheinander werden die Crêpes mit etwas Butter ausgebacken. Bei mir ist der erste immer der Probier-Pfannkuchen! Warum auch immer, sieht er nie so aus wie die restlichen! Kenn ihr das? 😀 Aber es ist die perfekte Möglichkeit gleich mal zu probieren, was man da gerade macht! Pro Crêpe müsst ihr ca. 2-3 Minuten einplanen.

Der Teig ist so flüssig, dass ihr ihn einfach in der Pfanne verteilen könnt. Dadurch ist es zudem möglich, den Crêpe richtig dünn hinzubekommen. Eine Kelle voll Teig reicht für eine 28er-Pfanne locker aus. Mein Rezept ergibt dann ca. sechs Crêpes. Wenn man schon einmal am Herd steht lohnt es sich allerdings, auch mal die doppelte Menge zuzubereiten und sie einzufrieren. 

Anschließend habe ich sie noch warm mit einer Mischung aus Zimt und Zucker bestreut. Da ich sie jetzt im Sommer serviert habe, habe ich es mit dem Zimt ausnahmsweise nicht übertrieben! 😀 Aber ein leichter Hauch davon muss einfach sein. Als fruchtige Komponente gibt es zu den süßen Crêpes ein schnelles Kompott aus Aprikosen und Honig.

Und ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie schnell das geht! Ihr schneidet die Aprikosen in Spalten, gebt sie zusammen mit Honig und einem Schluck Wasser in einen Topf und lasst das Ganze ca. 3-5 Minuten köcheln. Wer möchte, kann hier außerdem noch etwas Zimt hinzufügen. 

Das saftige Kompott ist die perfekte Ergänzung zu den leckeren Crêpes. Denn sogar das letzte Tröpfchen des Aprikosen-Honig-Suds kann man damit auflöffeln und genießen. Ein perfektes Dessert für jeden Tag! 

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Meinen klassischen Crêpe-Teig verfeinere ich immer mit etwas geschmolzener Butter!
  • Das Rezept für die Crêpes könnt ihr euch als Standard-Rezept merken! Es ist absolut gelingsicher. 
  • Backt die Crêpes immer in etwas Butter aus. Das gibt eine schöne Bräunung und einen tollen Geschmack. 
  • Das schnelle Kompott muss nicht lange kochen. Drei bis fünf Minuten reichen aus, um die Aprikosen weich zu kochen. 
  • Kocht das Kompott nicht zu heiß! Ansonsten lauft ihr Gefahr, dass der Honig verbrennt. 

Dieses Rezept eignet sich wunderbar als Standard-Rezept für leckere Crêpes! 

Simone von Sheepy’s Bakery

 
 

Klassische Crêpes

 

Das Grundrezept für leckere Crêpes!                 

Grundrezepte an der Hand zu haben ist immer gut! Heute habe ich eines für leckere, klassische Crêpes für euch. Es ist gelingsicher und einfach gemacht. Als kleines Highlight habe ich für euch ein süß-säuerliches Aprikosen-Honig-Kompott ergänzt! 

Crêpes mit Aprikosen und Honig

Bewertung 4.8/5
( 292 Bewertungen )
Portionen: 6 Stück Vorbereitungszeit: Backzeit: Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

Für den Crêpe-Teig:

  • 250ml Milch
  • 150g Mehl
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 30g Zucker (optional auch weniger)
  • 30g geschmolzene Butter
  • optional Zimt und Zucker zum Bestreuen

Für das schnelle Aprikosen-Kompott:

  • 200g Aprikosen
  • 2 EL Honig
  • 3 EL Wasser
  • 1 Prise Zimt

Anleitung

Schritt 1: 

Verrührt alle Zutaten für die Crêpes zu einem glatten Teig. Rührt so lange, bis keine Mehlklümpchen mehr vorhanden sind. Lasst den Teig 30 Minuten quellen. 

 

Schritt 2:

Bereitet in der Zwischenzeit das Aprikosen-Kompott vor. Halbiert und entkernt die Aprikosen und schneidet sie anschließend in Spalten. Gebt sie zusammen mit dem Honig, dem Wasser und dem Zimt in einen Topf. 

Lasst das Ganze ca. 3-5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln, bis die Aprikosen weich sind. 

 

Schritt 3:

Erhitzt etwas Butter in einer Pfanne (hier 28cm Durchmesser). Gebt eine Schöpfkelle Teig hinein und schwenkt sie solange, bis die komplette Fläche dünn mit Teig bedeckt ist. 

Backt jeden Crêpe pro Seite ca. 1-1,5 Minuten. 

Bestreut sie ggf. direkt nach dem Backen mit etwas Zimt und Zucker und faltet sie zu einem Dreieck. Serviert sie mit dem Aprikosen-Kompott. 

Crêpes mit Früchten

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)