Pesto-Schnecken: die besondere Brot-Idee!

von Simone Schäfer
Pesto-Schnecken mit grünem Pesto

Brot mal anders: meine Pesto-Schnecken!

 Brot selbst zu backen macht wirklich großen Spaß. In den Teig kommen meist nur wenige Zutaten und wenn man mal von der längeren Ruhezeit absieht, dauert es auch gar nicht so lange, gutes Brot Zuhause zu backen. Damit es nicht immer nur der klassische Laib sein muss, habe ich hier die Idee für Pesto-Schnecken für euch.

Die Pesto-Schnecken bestehen aus einem herzhaften Hefeteig aus Dinkel-Vollkornmehl, Wasser, Hefe, Salz und etwas Olivenöl. Das macht den Teig besonders geschmeidig. Beim Dinkel-Vollkornmehl wird das ganze Getreide gemahlen und es ist daher nährstoffreicher. Zudem schmeckt es intensiver und leicht nussig. 

Beim Brotbacken ist es wichtig, genau darauf zu achten, welches Mehl im Rezept angegeben ist. Denn die Flüssigkeitszufuhr für den Teig orientiert sich daran. Feines Weizenmehl Typ 405 braucht beispielsweise viel weniger Flüssigkeit (hier: Wasser) als Vollkornmehl. Dieses saugt deutlich mehr Flüssigkeit auf. 

Für den Teig müsst ihr lediglich die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen und mit Mehl, Salz und Olivenöl zu einem geschmeidigen Teig kneten. Dabei solltet ihr euch ausreichend Zeit nehmen! Nur wenn der Teig lange genug geknetet wurde, bekommt er die perfekte Konsistenz und geht schön auf.

Der Teig muss im Anschluss eine Stunde ruhen. Danach habe ich ihn dünn und rechteckig ausgerollt und mit Pesto bestrichen. Ich habe dieses Mal fertiges Pesto genommen, da das geöffnete Gläschen weiterverarbeitet werden musste! 🙂 Ihr könnt natürlich genauso gut grünes Pesto aus Basilikum, Öl, Parmesan und Gewürzen selbst zubereiten. Auch rotes Pesto eignen sich hier übrigens wunderbar. 

Das bestrichene Rechteck habe ich einmal halbiert und aufeinandergelegt. Ihr habt also Teig-Pesto-Teig. Dadurch fällt auch das Formen der Pesto-Schnecken leichter. Die Teigplatte habe ich in ca. zwei bis drei Zentimeter breite Streifen geschnitten, verzwirbelt und dann zu einer Schnecke aufgerollt. Legt sie ruhig locker zusammen, da der Teig ohnehin noch aufgehen wird! 

Nach einer weiteren Ruhezeit von 20 Minuten werden die Pesto-Schnecken bei 220 Grad Ober-/Unterhitze ca. 15 bis 20 Minuten gebacken. Fertig ist der Zwischensnack oder die Grillbeilage! Die Schnecken könnt ihr am nächsten Tag problemlos erneut im Backofen aufbacken, um sie wieder knusprig zu bekommen. 

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Der Teig besteht aus Dinkel-Vollkornmehl, Wasser, Hefe, Salz und Olivenöl.
  • Bei Vollkornmehl muss mehr Flüssigkeit als bei beispielsweise bei feinem Weißmehl benutzt werden. Es absorbiert mehr davon. 
  • Für die Füllung habe ich fertiges Pesto genutzt. Ihr könnt allerdings das Pesto auch selbst herstellen. 
  • Das Brot könnt ihr nicht nur zu Pesto-Schnecken formen, sondern es auch beispielsweise zum Zopf flechten. 

Neben fertigem grünen Pesto könnt ihr auch selbst hergestelltes oder rotes Pesto verwenden!  

Simone von Sheepy’s Bakery

 
 

Pesto-Schnecken aus Vollkornmehl

 

Als Zwischensnack oder Grillbeilage: meine Pesto-Schnecken!                   

Wozu würdet ihr diese Pesto-Schnecken kombinieren? Oder würdet ihr sie pur als Zwischensnack essen? Egal für was ihr euch entscheidet, Hauptsache es schmeckt! Und das ist garantiert. Selbst gebackenes Brot schmeckt doch einfach am besten. Das kräftige Pesto ergänzt das Ganze noch dazu. 

Pesto-Schnecken

Bewertung 4.8/5
( 291 Bewertungen )
Portionen: ca. 9 Schnecken Vorbereitungszeit: Backzeit: Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

  • 350g Dinkel-Vollkornmehl (alternativ anderes Vollkornmehl)
  • 250ml lauwarmes Wasser
  • 1 Pck Trockenhefe od. 1/2 Würfel frische Hefe
  • 3-5g Salz, je nach Geschmack
  • 6 EL Olivenöl 
  • 150g grünes Pesto, fertig oder selbstgemacht

Anleitung

Schritt 1: 

Löst die Hefe im lauwarmen Wasser auf. Gebt die restlichen Zutaten in eine Schüssel und kippt das Hefewasser dazu. Knetet daraus mindestens 5-7 Minuten lang einen glatten Teig.

Deckt diesen ab und lasst ihn bei Zimmertemperatur 1 Stunde ruhen. 

 

Schritt 2:

Rollt den Hefeteig mit etwas Mehl zu einem ca. 1cm dicken Rechteck aus. Bestreicht dieses mit dem Pesto. Halbiert es waagerecht und legt beide Platten aufeinander, sodass ihr Teig-Pesto-Teig habt (die beiden Flächen mit Pesto liegen direkt aufeinander). 

Schneidet das Rechteck in ca. 2-3cm breite Streifen. Dreht diese auf (wie "aufzwirbeln) und rollt sie zu einer lockeren Schnecke. Legt diese auf ein Backblech mit Backpapier. Lasst die Schnecken abgedeckt nochmal 20 Minuten ruhen. 

Heizt in der Zwischenzeit den Ofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Backt die Schnecken für 15-20 Minuten. 

 

 

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)