Focaccia- das italienische Brot zum selbst backen!

von Simone Schäfer
Focaccia mit Tomaten

Perfekt als Beilage oder als Snack: italienisches Focaccia!

Wer schon einmal beim Italiener essen war oder sich im Italienurlaub umgeschaut hat, kommt an Focaccia nicht vorbei! Im Restaurant oder in Bäckereien gibt es das italienische Fladenbrot oft als Zwischensnack auf die Hand. Auch wenn es nicht die klassische Verwendung ist, essen wir es gerne auch als Beilage zum Grillen oder zum Salat. 

Das Focaccia war in einer früheren Form übrigens schon bei den Römern beliebt. Heute gibt es das Brot über ganz Italien verteilt, wobei jede Region seine eigene Zubereitung hat. Auch die Namen können von Region zu Region variieren. Mein Focaccia habe ich heute ganz klassisch zubereitet und am Schluss mit Cocktailtomaten verfeinert.

Focaccia besteht aus einem einfachen Hefeteig aus Weizenmehl, Salz, Hefe, Wasser und etwas Olivenöl. Die Zutaten werden zu einem glatten Teig verknetet, der erst einmal eine Stunde ruhen muss. Nach der Ruhezeit könnt ihr ihn zu einem flachen Fladen formen. Dabei könnt ihr ihn rund oder auch oval formen, das spielt keine Rolle. Ein Focaccia darf ruhig Ecken und Kanten haben! 🙂

Das Besondere an der Form sind eher die Kuhlen, die man anschließend mit den Fingern in den Teig drückt. Das gibt dem Brot sein typisches und unverwechselbares Aussehen! Vor dem Backen habe ich es außerdem mit etwas Olivenöl bestrichen und mit halbierten Cocktailtomaten belegt. Ich habe einen bunten Tomaten-Mix verwendet, der auch noch wunderschön anzusehen ist. Wer mag kann außerdem etwas Salz oder italienische Kräuter sowie Knoblauch ergänzen. 

Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze muss das Focaccia für ca. 20-25 Minuten in den Ofen. Es soll am Ende schön fluffig und goldbraun sein. Im Ofen schmelzen die Tomaten und geben etwas von ihrem Saft an das Brot ab. Das schmeckt richtig lecker und macht das Focaccia zu einem gelungenen Zwischensnack. 

Frisch schmeckt das Brot am besten. Wer möchte, kann es am nächsten Tag allerdings nochmal aufbacken, ohne Geschmack zu verlieren. Es ist zudem möglich, einzelne Stücke einzufrieren und wieder aufzubacken. So hat man immer wieder etwas davon! 🙂 

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Im Teig befinden sich nur ein paar Zutaten: Mehl, Wasser, Hefe, Salz und Olivenöl.
  • Der Hefeteig wird nach der Ruhezeit zu einem Fladen geformt und mit den Fingern eingedrückt. 
  • Vor dem Backen könnt ihr es mit Olivenöl bestreichen und Zutaten nach Belieben hinzufügen. 
  • Das Focaccia kann am nächsten Tag problemlos aufgebacken oder auch eingefroren werden. 

Die Tomaten geben dem Focaccia einen ganz besonderen Geschmack! Dazu ergänzen könnt ihr Kräuter oder Knoblauch. 

Simone von Sheepy’s Bakery

 
 

Focaccia als Stück

 

Fluffiges Focaccia mit frischen Tomaten!                  

Dieses italienische Brot ist ein wahres Highlight! Der Grundteig kann mit den verschiedensten Zutaten ergänzt werden. Ich habe hier frische Tomaten verwendet. Das macht das Brot richtig saftig und dem Zwischensnack steht nichts mehr im Wege! Hier geht es zum Rezept! 

Focaccia

Bewertung 4.8/5
( 294 Bewertungen )
Portionen: 1 Focaccia Vorbereitungszeit: Backzeit: Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

  • 350g Weizenmehl Typ 405
  • 185ml lauwarmes Wasser
  • 1 Pck Trockenhefe od. 1/2 Würfel frische Hefe
  • 3-5g Salz, je nach Geschmack
  • 3 EL Olivenöl+ 1 EL zum Bestreichen
  • 100g Cocktailtomaten
  • optional: italienische Kräuter oder Knoblauch

Anleitung

Schritt 1: 

Löst die Hefe im lauwarmen Wasser auf. Gebt die restlichen Zutaten in eine Schüssel und kippt das Hefewasser dazu. Knetet daraus mindestens 5-7 Minuten lang einen glatten Teig.

Deckt diesen ab und lasst ihn bei Zimmertemperatur 1 Stunde ruhen. 

 

Schritt 2:

Rollt den Hefeteig mit etwas Mehl zu einem ca. 1,5cm dicken Fladen aus. Legt diesen auf ein Backblech mit Backpapier und lasst ihn nochmal 20 Minuten ruhen. 

Heizt in der Zwischenzeit den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Drückt nach der Ruhezeit mit den Fingern mehrere Kuhlen in das Brot. Bestreicht es anschließend mit Olivenöl und belegt es mit halbierten Cocktailtomaten. 

Wer möchte, kann außerdem Kräuter und Knoblauch verwenden. 

Backt das Brot für 20-25 Minuten goldbraun. 

 

Italienisches Focaccia

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)