Baguette: das einfache Brot zum Nachbacken!

von Simone Schäfer
Baguette Scheiben

Baguette: dieses Rezept gelingt im Handumdrehen!

Mit diesem Rezept könnt ihr leckeres Baguette ganz einfach Zuhause backen! Es ist außen knusprig und innen schön weich und fluffig. Außerdem braucht ihr nur wenige Zutaten und etwas Zeit, um dieses leckere Brot zu zaubern. Danach könnt ihr es als Beilage zu Suppe oder Salat oder auch zum Frühstück in vollen Zügen genießen.

In vielen Rezepten ist Baguette zu backen eine langwierige Sache. Der Teig muss über Nacht gehen und wird dann mehrmals gefaltet. Dazwischen gibt es jeweils eine längere Ruhezeit. Ich finde es bewundernswert, mit wie viel Liebe man das französische Baguette backen kann. Ich habe allerdings festgestellt, dass es für mich im Alltag nicht machbar ist und deswegen an einem Rezept getüftelt, das viel schneller umzusetzen ist und trotzdem total lecker schmeckt.

Für das Baguette braucht ihr grundlegend nur wenige Zutaten: Mehl (Weizenmehl Typ 550), lauwarmes Wasser, Hefe und Salz. Mit diesen vier Zutaten, die viele von euch sowieso im Vorratsschrank haben, könnt ihr direkt loslegen. Ihr verknetet alles zu einem glatten Hefeteig und lasst diesen eine Stunde bei Zimmertemperatur ruhen. Wenn ihr das Brot am Morgen genießen möchtet, könnt ihr den Teig auch über Nacht in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag mit der Zubereitung weitermachen.

Nach der Ruhezeit habe ich den Teig kurz durchgeknetet und zu einem Rechteck flach gedrückt. Das habe ich dann wie einen Brief gefaltet und wieder flach gedrückt. Diesen Prozess habe ich drei Mal wiederholt. Jetzt fragt ihr euch bestimmt, was der Sinn des ganzen ist? Durch das Falten entstehen beim Backen die großen Luftkammern, die so typisch für Baguette sind. Es dauert insgesamt nicht lange und macht sich beim Ergebnis bezahlt.

Anschließend habe ich den Teig geteilt und zwei längliche Rollen daraus geformt, die jeweils an den Enden dünner werden. Auf einem Blech mit Backpapier geht es ab in den Ofen. Bei 230 Grad Ober-/Unterhitze muss das Baguette 25 Minuten backen. Danach hat es eine schöne braune Kruste und ist innen immer noch richtig weich.

Mein Baguette schmeckt zum Frühstück, zur Brotzeit oder auch als Beilage zu verschiedenen Gerichten. Denn es ist ein absoluter Allrounder und ab sofort werde ich es immer selbst backen. Wir essen es liebend gerne zu einem leckeren Wintersalat, einer deftigen Kartoffelsuppe oder zu süßer Erdbeermarmelade. Ihr könnt es zudem problemlos einfrieren und auftauen, sobald ihr es genießen möchtet.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
RBV Birkmann Baquette-Blech, 3-fach, 29,5 cm, Baguette, Backform, perforiert, antihaft RBV Birkmann Baquette-Blech, 3-fach, 29,5 cm, Baguette, Backform, perforiert, antihaft Aktuell keine Bewertungen 15,40 EUR

Letzte Aktualisierung am 19.06.2024 um 11:45 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Baguette Scheiben

Baguette

Portionen: 2 Stück Vorbereitungszeit: Backzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.8/5
( 420 Bewertungen )

Zutaten

  • 485g Weizenmehl Typ 550
  • 280g lauwarmes Wasser
  • 10g Salz
  • 1/2 Würfel frische Hefe oder 1 Pck Trockenhefe
  • etwas Mehl zum Bestäuben

Anleitung

Schritt 1

Löst die Hefe im lauwarmen Wasser auf. Kippt es zusammen mit dem Mehl und dem Salz in eine Schüssel und verknetet es zu einem glatten Teig. Lasst diesen abgedeckt bei Zimmertemperatur für eine Stunde ruhen. 

Schritt 2

Knetet den Teig nochmals durch. Drückt ihn zu einem Rechteck flach. Klappt die unter Kant zur Mitte hin ein und legt die obere Kante darüber, sodass es aussieht wie ein gefalteter Brief. Drückt den Teig wieder zu einem Rechteckt flach und wiederholt den Prozess noch zwei weitere Male. 

Schritt 3

Teilt den Teig anschließend und formt ihn zu zwei länglichen Rollen, die an den Enden etwas dünner werden. Legt sie mit Abstand auf ein Blech und bestäubt sie mit etwas Mehl. 

Lasst sie abgedeckt nochmal 20 Minuten ruhen und heizt in der Zwischenzeit den Ofen auf 230 Grad Ober-/Unterhitze vor. Stellt eine ofenfeste Schüssel mit Wasser auf den Boden des Ofens. 

Schritt 4

Backt das Baguette 25 Minuten goldbraun. Lasst es anschließend auskühlen. 

Hast du das Rezept ausprobiert?
Hinterlasse mir unter dem Beitrag gerne dein Feedback! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @sheepys.bakery markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Beim Mehl eignet sich Weizenmehl Typ 550 am besten. Sollte es gar nicht anders gehen, klappt es auch mit Typ 405. 
  • Durch das Falten entstehen die typischen großen Luftkammern beim Baguette. 
  • Das Baguette könnt ihr per Hand formen oder auf einem Baguetteblech backen. 
  • Mein Baguette könnt ihr wunderbar aufbacken oder sogar einfrieren

Dieses Baguette ist einfach gemacht und ist ein absoluter Allrounder unter den Broten! Außern knusprig, innen saftig und passend zu ganz vielen Gerichten. 

Simone von Sheepy’s Bakery

Baguette ganz

Baguette mit Hand

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)