Schoko-Mousse: aus nur zwei Zutaten!

von Simone Schäfer
Schoko-Mousse mit Beeren

Schoko-Mousse: einfacher und leckerer ist kein Dessert!

Schoko-Mousse gehört zu meinen liebsten Desserts. Würde es auf der Speisekarte stehen, wäre es immer die Nachspeise meiner Wahl. Dabei muss es schön cremig sein und auf der Zunge zergehen. Soll ich euch etwas verraten? Genau dafür habe ich heute ein Rezept für euch- mit nicht einmal 15 Minuten Zeitaufwand!

Mousse au Chocolat ist ein Klassiker der französischen Küche. In der originalen Variante wird es eher aufwändig aus Schokolade, Zucker, Ei und Butter hergestellt. Eigelb und Zucker werden aufgeschlagen, Butter und Schokolade geschmolzen. Beides wird dann verrührt und mit Eischnee verfeinert. So sieht das Ganze grob zusammengefasst aus.

Dabei muss natürlich stark darauf geachtet werden, dass das Ei nicht gerinnt. Außerdem birgt rohes Ei ja immer auch ein kleines Risiko und das Dessert fällt beispielsweise für Schwangere flach. Das ist frustrierend- da spreche ich aus Erfahrung! Mit meinem Schoko-Mousse-Rezept habe ich dafür die Lösung!

Es kommt ganz ohne Ei und eine komplizierte Zubereitung aus! Denn es besteht lediglich aus zwei Zutaten: Schokolade und Sahne. Kaum zu glauben, oder? Für mich ist dieses einfache Schoko-Mousse einfach ein Traum und ich könnte es tonnenweise essen. Außerdem eignet es sich perfekt dafür, wenn es mal schnell gehen muss. Es ist das perfekte Dessert für Weihnachten oder jede andere Festlichkeit, bei der ihr mit eurem Nachtisch punkten möchtet.

Und so funktioniert’s: ihr hackt die Schokolade klein und erhitzt die Sahne. Letztere schüttet ihr in einer Schüssel über die Schokostückchen und rührt so lange, bis sich alles verbunden habt. Ihr stellt sozusagen eine klassische Ganache her. Die kühlt ihr ab, am besten im Kühlschrank.

Anschließend schlagt ihr die Ganache mit einem Rührgerät auf, bis eine schöne Creme entsteht. Achtet nur ganz genau darauf, wie lange ihr schlagt. Sobald eine glatte, stabile Creme entstanden ist, hört ihr bestenfalls auf zu schlagen. Rührt ihr zu lange, wird die Sahne grisselig und die Creme gerinnt.

Die Schoko-Mousse könnt ihr ganz einfach nach euren Wünschen verfeinern. An Weihnachten könntet ihr beispielsweise etwas Zimt oder Lebkuchengewürz unterrühren. Auch ein Schuss Rum oder Amaretto könnte ich mir sehr gut vorstellen. Gehackte Nüsse würden das Ganze auch verfeinern.

Mein Schoko-Mousse habe ich als Dessert im Glas mit einem Beeren-Kompott angerichtet. Dafür habe ich gemischte TK-Beeren mit Zucker weichgekocht und mit etwas Speisestärke angedickt. Auch hier könntet ihr die Früchte mit etwas Zimt oder Likör abschmecken.

Für mich ist diese super einfache Schoko-Mousse die Nummer 1 unter den Desserts. Es ist so schnell und mit so wenigen Zutaten gemacht, dass es in jeden Zeitplan passt. Eure Gäste werden begeistert sein!

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick

  • Als Schokolade nutzte ich am liebsten Zartbitter. Wer es etwas süßer mag, kann Vollmilchschokolade nutzen. 
  • Lasst die Ganache gut abkühlen. So lässt sich die Creme am besten aufschlagen. 
  • Schlagt die Creme nicht zu lange auf. Ansonsten gerinnt die Sahne! 
  • Gewürze, Likör oder Nüsse können das Schoko-Mousse verfeinern.

Mein Schoko-Mousse ist meine Nr. 1 unter den Desserts- einfach und schnell gemacht und so lecker! 

Simone von Sheepy’s Bakery

Letzte Aktualisierung am 6.02.2023 um 11:41 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Schoko-Mousse nah

Schoko-Mousse: das perfekte Dessert aus nur zwei Zutaten!

Schokolade und Sahne- das sind die beiden einzigen Zutaten, die ihr für das Schoko-Mousse braucht. In nicht einmal 15 Minuten habt ihr das Dessert dann auch schon fertig. Ich zeige euch im Rezept zusätzlich, wie ihr das leckere Mousse um ein Beeren-Kompott ergänzen könnt!

Schoko-Mousse

Bewertung 4.8/5
( 324 Bewertungen )
Portionen: ca. 4 Portionen Vorbereitungszeit: Backzeit: Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

Für das Schoko-Mousse:

  • 200g Zartbitterschokolade
  • 400ml Schlagsahne

Für das Beerenkompott:

  • 500g gemischte Beeren, TK
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 50g Zucker
  • 10g Speisestärke + etwas Wasser zum Anrühren

Anleitung

Schritt 1: 

Hackt die Schokolade und füllt sie in eine Schüssel. Kocht die Sahne auf. 

Kippt die Sahne über die Schokolade und lasst sie kurz stehen. Rührt dann gut durch, sodass sich beides verbindet. 

Lasst die Ganache komplett erkalten. 

 

Schritt 2:

Schlagt die kalte Ganache mit einem Rührgerät auf, bis eine stabile Creme entsteht. Nicht zu lange rühren! Sonst gerinnt die Sahne. 

Füllt die Mousse in Gläser ab oder serviert sie als Nocken auf einem Teller. 

Dazu passt beispielsweise mein Beeren-Kompott! Gebt dafür die TK-Beeren zusammen mit dem Zucker und dem Zitronensaft in einen Topf. Kocht alles ca. 5 Minuten weich. Mischt die Speisestärke mit etwas Wasser an und rührt sie unter die Früchte. Lasst das Kompott kalt werden und serviert es zum Mousse. 

Schoko-Mousse von oben

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)