Herzhafter Hefekranz: für euren Osterbrunch!

von Simone Schäfer
Herzhafter Hefekranz angeschnitten

Herhafter Hefekranz: das perfekte Rezept für ein leckeres Osterfest!

[Artikel enthält Werbung] An Ostern gehört für mich ein ausgedehntes Frühstück oder ein Brunch immer dazu! Die ganze Familie sitzt zusammen, es wird gemütlich gegessen, sich unterhalten und gelacht. Ich liebe die Osterfeiertage und freue mich jedes Jahr darauf! Mein herzhafter Hefekranz ist auf jeden Fall ab sofort immer Teil des Ganzen!

Osterrezepte überlege ich mir sehr gerne. Wie an Weihnachten auch darf man kreativ werden und mit den Geschmäckern spielen. Altbekannte Rezepte wie Hefezöpfe, Karottenkuchen & Co., die an Ostern gerne gegessen werden, kann man dabei variieren und einen neuen Touch hineinbringen.

Dieses Jahr habe ich mich dafür entschieden, keinen süßen Hefezopf oder Hefekranz zu machen, sondern eine herzhafte Version davon anzubieten. Mein herzhafter Hefekranz macht sich auf jedem Frühstückstisch gut. Ihr könnt ihn euch wie ein gefülltes Brot vorstellen, das ihr schön in Scheiben schneiden und zu verschiedenen Dips oder auch zu Rührei u.Ä. servieren könnt.

Für den Osterkranz habe ich zunächst einen herzhaften Hefeteig zubereitet. Bei meinen herzhaften Hefeteigen habe ich meistens Öl genutzt, um sie geschmeidig zu machen. In diesem Rezept habe ich mich allerdings für Butaris Butterschmalz anstelle des Öls entschieden.

Ich persönlich finde, es gibt noch mehr Geschmack an den Teig ab als Öl. Die zarte Butternote macht den Hefekranz ganz besonders lecker. Außerdem macht es den Teig richtig geschmeidig. Vor allem nach dem Backen merkt man, dass der Osterkranz total weich und fluffig ist. Da möchte man gerne reinbeißen!

Mit Butaris Butterschmalz könnt ihr übrigens nicht nur leckere Hefeteige herstellen. Auch Mürbeteig und Rührteig wird dadurch besonders zart und saftig. Sowohl bei süßen als auch bei herzhaften Teigen nutze ich das Butterschmalz regelmäßig und habe euch auch hier schon einige Rezepte gezeigt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem saftigen Nougat-Kirsch-Kuchen, einer herzhaften Spinat-Feta-Quiche oder, passend zu Ostern, mit einem Karotten-Käsekuchen?

Da sich Butaris Butterschmalz nicht nur zum Backen, sondern auch zum Braten, Kochen und Frittieren wunderbar eignet, habe ich es auch bei der Füllung nochmal genutzt. Die besteht nämlich aus angedünstetem Gemüse- genauer gesagt aus Paprika, Zucchini, Schalotten und Knoblauch. Das Gemüse habe ich für die Füllung klein geschnitten und in Butterschmalz angedünstet. Butaris Butterschmalz ist für mich ein Allrounder in der Küche, der nicht mehr fehlen darf!

Aber das war noch nicht alles! Neben dem herzhaften Hefeteig und den Gemüsewürfeln kommt auch noch eine Creme aus Frischkäse, Schmand und getrockneten Tomaten und geriebener Mozzarella in den Hefeteig. Jetzt möchte ich euch zu guter Letzt noch erzählen, wie man das Ganze zum Hefekranz formen kann.

Wie ihr den Hefeteig zubereitet, findet ihr ganz ausführlich unten im Rezept. Nach ca. einer Stunde Ruhezeit habe ich ihn auf etwas Mehl dünn ausgerollt. Und zwar zu einem länglichen Rechteck. Es sollte wirklich lang und weniger breit sein, damit der Kranz am Ende nicht zu dick wird und sich nicht mehr gut rollen lässt.

Den Hefeteig bestreicht ihr dünn mit der Tomatencreme und belegt ihn mit dem Gemüse und dem Käse. Anschließend wickelt ihr den Teig von der langen Seite her auf, sodass ihr eine lange Rolle vor euch liegen habt. Diese schneidet ihr einmal längs in der Mitte durch. Am Ende sollten sie noch etwas zusammengehalten werden.

Die beiden Teigstränge wickelt ihr nun umeinander, sodass ihr einen Zopf vor euch liegen habt. Diesen legt ihr nun noch zum Kranz zusammen und drückt die beiden Enden leicht aneinander. Mein herzhafter Hefekranz hat anschließend noch ein Topping aus geriebenen Mozzarella bekommen und ist dann für ca. 30 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze in den Ofen gewandert.

Den herzhaften Hefekranz könnt ihr sowohl warm, als auch kalt servieren. Er schmeckt pur oder auch in Kombination mit leckeren Dips. Aber auch zu Salaten oder Suppen ist er der ideale Begleiter- und das nicht nur an Ostern, sondern das ganze Jahr über!

Anzeige durch Amazon Partnerlink

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick

  • Das Butaris Butterschmalz für den Hefeteig sollte weich sein, damit es sich gut unterkneten lässt.
  • Eine dünne Schicht der Tomatencreme reicht. Das erleichtert das Aufrollen, bringt aber dennoch genug Geschmack! 
  • Beim Gemüse seid ihr gefragt! Nicht nur Paprika und Zucchini sind möglich. Alles was euch schmeckt, kann zur Füllung gemacht werden! Auch beim Käse könnt ihr frei Wählen, welche Sorten ihr verwenden möchtet. 
  • Den Hefekranz könnt ihr problemlos am nächsten Tag aufbacken oder einfrieren.  

Mein herzhafter Hefekranz ist das ideale gefüllte Brot als Snack oder Beilage zu Dips, Salaten und Suppen. 

Simone von Sheepy’s Bakery

Herzhafter Hefekranz Stück

Herzhafter Hefekranz: mit Tomatencreme, Gemüse und Mozzarella!

Dieses Jahr gibt es bei mir anstelle eines süßen Hefekranzes eine herzhafte Variante! Den fluffigen Brotteig habe ich mit einer Frischkäse-Tomaten-Creme, Paprika, Zucchini und geriebenem Mozzarella gefüllt. Als Hefezopf sieht das Ganze auch noch wunderschön aus und ergänzt jedes Osterfrühstück perfekt.

Herzhafter Hefekranz angeschnitten

Herzhafter Hefekranz

Portionen: 1 Stück Vorbereitungszeit: Backzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.8/5
( 320 Bewertungen )

Zutaten

Für den Hefeteig: 

  • 25g weiches Butaris Butterschmalz
  • 350g Weizenmehl Typ 405 + etwas mehr zum Ausrollen
  • 225ml lauwarmes Wasser
  • 1 Pck Trockenhefe oder 1/2 Würfel frische Hefe
  • 7g Salz

Für die Tomatencreme:

  • 50g Schmand
  • 50g Frischkäse
  • 3 getrocknete Tomaten
  • 1/2 TL getrockneter Basilikum
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Für die restliche Füllung: 

  • 75g Paprika
  • 50g Zucchini
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL Butaris Butterschmalz
  • Salz und Pfeffer
  • 75g geriebener Mozzarella

Anleitung

Schritt 1

Gebt das weiche Butaris Butterschmalz zusammen mit dem Mehl und dem Salz in eine Schüssel. Löst die Hefe im lauwarmen Wasser auf. Kippt das Hefewasser dazu und verknetet den Teig ca. 5-7 Minuten zu einer glatten Kugel.

Deckt ihn ab und lasst ihn bei Zimmertemperatur eine Stunde ruhen. 

Schritt 2

Gebt den Schmand, den Frischkäse, die Tomaten und den Basilikum in einen Multizerkleinerer und püriert alles zu einer Creme. Schmeckt sie mit Salz und Pfeffer ab.

Schneidet das Gemüse klein. Dünstet alles zusammen in Butaris Butterschmalz ca. fünf Minuten an. 

Schritt 3

Rollt den Teig auf etwas Mehl zu einem sehr länglichen, schmalen Rechteck aus. Bestreicht es dünn mit der Tomatencreme. Verteilt das Gemüse und 50g Mozzarella darauf.

Wickelt den Teig von der langen Kante aus zu einer langen Rolle auf. Schneidet diese längs in der Mitte durch. Am Ende sollte sie noch zusammengehalten werden.

Legt die beiden Stränge umeinander und formt sie zu einem Kranz. Legt ihn auf ein Backblech mit Backpapier und lasst ihn nochmal 15 Minuten ruhen.

Heizt in der Zwischenzeit den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vor. Streut den restlichen Käse darüber und backt den Kranz ca. 25 Minuten goldbraun. 

Herzhafter Hefekranz ganz

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)