Herzkuchen mit wunderschönem Hidden Design!

von Simone Schäfer
Herzkuchen im Hidden Design

Herzkuchen als Hidden Cake- hier steckt ganz viel Liebe drin!

Der Valentinstag steht vor der Tür! Da Liebe bekanntlich durch den Magen geht, gibt es doch keinen schöneren Anlass als etwas Süßes für seine Liebste/ seinen Liebsten zu backen! Aber nicht nur am Tag der Liebe, sondern auch als kleine Überraschung zum Geburtstag oder zum Jahrestag, bringt dieser Herzkuchen die Augen zum Strahlen!

Von Außen sieht dieser Kuchen eigentlich ganz simpel aus. Er sieht aus wie ein ganz klassischer Kastenkuchen mit Schokoglasur und ein paar Streuseln drauf. Auch ohne zu sehen, was drin ist, macht er schon Lust auf mehr! Wer würde schon zu einem saftigen Schokokuchen „Nein“ sagen? Ich könnte es definitiv nicht! 

Beim Anschnitt steigt wahrscheinlich dann die Aufregung des Bäckers/der Bäckerin! Denn nun kommt die große Überraschung zum Vorschein. Im Inneren des Kuchens versteckt sich nämlich ein liebevoller Kern in Herzform! Wenn alles gut gelaufen ist, sollte er ziemlich mittig und gerade liegen. Aber auch ein schräges Herz wird alle begeistern! 

Jetzt fragt sich sicherlich der ein oder andere, wie man dieses Herz in den Kuchen bekommt! Ich kann euch beruhigen: so schwer ist es nicht! Allerdings ist es doch etwas zeitaufwändig, da zwei Rührteige hergestellt werden müssen. Wenn ihr genug Zeit einplant, macht die Zubereitung allerdings auch super viel Spaß! Es ist einfach mal etwas anderes und die Überraschung in den Gesichtern beim Anschnitt ist zudem unbezahlbar! 

Herzkuchen mit Hidden Design- so einfach kommt das Herz hinein!  

Gerade habe ich euch schon erzählt, dass ihr für den Herzkuchen zwei Rührteige zubereiten müsst- einen Schokoteig und einen hellen Teig, der in der Farbe eurer Wahl eingefärbt wird. Ich habe hier ein zartes Rosa gewählt. Als erstes habe ich den rosa Teig angerührt, da dieser zuerst backen und abkühlen muss.

Die Zutaten sind ganz klassisch für einen Rührteig: Eier, Butter, Mehl, Backpulver, Zucker und Milch. Als kleines Highlight habe ich zum Teig außerdem Himbeerkonfitüre gegeben. Das bringt eine leicht fruchtige Note, die außerdem auch geschmacklich zur Farbe des Kuchenherzens passt.

Auch wenn die Marmelade an sich eine sehr kräftige Farbe hat, reicht sie leider für die Färbung des Teiges nicht aus. Es entsteht eher ein gräuliches Rosa, das nicht so hübsch aussieht. Daher braucht ihr hier noch etwas Lebensmittelfarbe, um ein gutes Ergebnis zu bekommen. Den Teig habe ich dünn in einer runden 24er Springform verstrichen und gebacken. Anschließend muss er etwas abkühlen, damit ihr ohne euch die Finger zu verbrennen, mit einem Plätzchenausstecher Herzen ausstechen könnt. 

Dann kommt der zweite Teig an die Reihe. Dieser funktioniert genauso wie der erste, nur dass keine Marmelade, sondern Kakaopulver zum Einsatz kommt. Das Ergebnis ist ein einfacher, aber total leckerer Schokokuchen! Vom dunklen Teig müsst ihr ca. ein Viertel in eurer gefetteten Kastenform verteilen. Die ausgestochenen Herzen setzt ihr dann mittig ein und drückt sie etwas in den Teig, damit sie gut halten. 

Obendrauf und an den Seiten verteilt ihr den restlichen dunklen Teig. Dabei ist wichtig, dass ihr vorsichtig arbeitet, damit ihr die Herzen in der Mitte nicht stark verrutscht. Der Kuchen muss bei 170 Grad Ober-/Unterhitze nochmal für ca. 40 Minuten in den Ofen. 

Als Deko habe ich mich für eine einfache Schokoladenglasur entschieden. Ein paar Streusel in Herzform passen perfekt zum Anlass und zum Thema des Kuchens. Generell seid ihr natürlich frei, wie ihr den Kuchen dekorieren möchtet. Solange eine ordentliche Portion Liebe dabei ist, kann nichts schiefgehen! 

Der Herzkuchen besteht aus einem einfachen Schokokuchen und einem zweiten Kern aus rosa eingefärbtem Rührteig, der in Herzform ausgestochen wird!  

Simone von Sheepy’s Bakery

 
 

Herzkuchen als Stück

 

Herzkuchen mit Hidden-Design: hier erwartet euch eine liebevolle Überraschung!      

Liebe geht durch den Magen! Das ist definitiv auch das Motto dieses leckeren Herzkuchens. Im einfachen Schokokuchen versteckt sich ein herzförmiger Kern aus rosa eingefärbtem Rührteig. Erst beim Anschnitt kommt dann die schöne Überraschung zum Vorschein! 

Herzkuchen mit Hidden Design

Bewertung 4.7/5
( 137 Bewertungen )
Portionen: 24er Springform + 20er Kastenform Vorbereitungszeit: Backzeit: Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

Für den ersten Rührteig: 

  • 200g Weizenmehl
  • 2 Eier Größe M
  • 100g Zucker
  • 125g weiche Butter
  • 2 TL Backpulver
  • 100ml Milch
  • 3 EL Himbeerkonfitüre (andere rote Marmelade geht auch!)
  • rosa Lebensmittelfarbe (oder andere Farbe nach Wahl)

Für den zweiten Rührteig:

  • 350g Weizenmehl 
  • 3 Eier Größe M
  • 175g Zucker
  • 150g weiche Butter
  • 2 TL Backpulver
  • 175ml Milch
  • 15g Backkakao

außerdem:

  • 100g Zartbitterkuvertüre
  • 1 EL neutrales Pflanzenöl (z.B. Rapsöl, Sonnenblumenöl)
  • Streusel und weitere Deko nach Wahl

Anleitung

Schritt 1: 

Heizt den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor. Fettet eure runde 24er Backform ein.

Rührt Butter und Zucker ca. 5 Minuten schaumig. Gebt dann die Eier einzeln dazu und rührt sie jeweils eine Minute unter.

Mischt Mehl und Backpulver in einer Schüssel. Gebt die trockenen Zutaten zusammen mit der Milch und der Marmelade zum Teig. 

Verteilt ihn gleichmäßig in eurer Backform und backt ihn ca. 25 Minuten. Lasst ihn anschließend gut auskühlen. 

 

Schritt 2: 

Falls die Oberfläche des Kuchens zu braun geworden ist, könnt ihr die Backhaut an der Oberfläche dünn abschneiden. Dann kommt der rosafarbene Teig wieder gut zum Vorschein! 

Stecht mit einem Herzausstecher kleine Herzen aus dem Kuchen aus. 

 

Schritt 3:

Heizt den Ofen diesmal auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vor und fettet eure 20er Kastenform gut ein. 

Rührt Butter und Zucker ca. 5 Minuten schaumig. Gebt dann die Eier einzeln dazu und rührt sie jeweils eine Minute unter.

Mischt Mehl, Kakao und Backpulver in einer Schüssel. Gebt die trockenen Zutaten zusammen mit der Milch zum Teig. 

Verteilt ca. 1/4 des Teiges am Boden der Form. Setzt die Herzen mittig ein. Beginnt dabei ganz am Rand und setzt sie bündig bis zum Ende der Backform. Drückt sie etwas nach unten in den Teig, damit sie stabil stehen. 

Verteilt den restlichen dunklen Teig vorsichtig seitlich und oben auf den Herzen. 

Backt den Kuchen für ca. 35-40 Minuten bis er komplett durch ist. Lasst ihn anschließend gut auskühlen und stürzt ihn aus der Form. 

 

Schritt 4:

Schmelzt die Kuvertüre über dem Wasserbad. Verteilt sie oben auf dem Kuchen und lasst sie an den Seiten etwas nach unten laufen. Bestreut den Kuchen mit den Streuseln oder anderer Deko eurer Wahl. 

Herzkuchen als Kastenkuchen

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)