Linzer Torte- ein weihnachtlicher Leckerbissen!

von Simone Schäfer
Linzer Torte mit Sternen

Linzer Torte: die richtige Wahl für die weihnachtliche Kaffeetafel!

Linzer Torte ist für mich ein absoluter Klassiker wenn es um weihnachtliches Gebäck geht! Zwischen den ganzen Plätzchen darf es doch auch mal ein leckerer Kuchen sein, oder? Ruft also eure Liebsten an und sammelt sie um eure Kaffeetafel, denn es gibt Linzer Torte!

Die Linzer Torte hat in unserem Nachbarland Österreich eine lange Tradition. Sie besteht aus einem Mürbeteig der mit Haselnüssen verfeinert wird. Für einen besonders weihnachtlichen Geschmack sorgen bei mir außerdem die Gewürze Zimt, Kardamom, Muskat und Nelken.

Meine Linzer Torte habe ich in einer 28er Tarte-Form mit herausnehmbarem Boden gebacken. Alternativ könnt ihr auch eine Springform nutzen. Der Kuchen ist allerdings nicht hoch (ca. 2-3cm) wodurch ihr den Rand beim Auslegen des Mürbeteigs nicht sehr hoch ziehen dürft.

Auf dem Mürbeteig wird eine Schicht aus Johannisbeermarmelade (in Österreich Ribisl) verteilt. Diese backt ihr mit, wodurch sie eine ganz besondere Konsistenz bekommt. Bei der klassischen Linzer Torte wird oben auf der Marmelade ein Gitter aus Mürbeteig oder Linzer Masse (ähnlich zu Makronen-Teig) dekoriert.

Bei mir gibt es als zusätzlichen weihnachtlichen Hingucker ausgestochene Mürbeteig-Sterne als Dekoration. Das ist schnell gemacht und sieht zwischen der roten, kräftigen Marmelade einfach nur toll aus. Den Mürbeteig habe ich für etwas mehr Backfarbe mit Milch bestrichen, bevor er anschließend im Ofen brutzeln darf.

Nach ca. 35 Minuten könnt ihr den würzigen Duft der Linzer Torte in eurer Küche sicherlich schon riechen. Die Gewürze zusammen mit den Nüssen und der fruchtigen Marmelade sind ein geschmackliches Zusammenspiel der Extraklasse! Mehr Weihnachten geht nicht!

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, aber keinen ganzen Kuchen backen möchte, kann direkt bei meinen Linzer Streifen vorbeischauen. Das ist die Plätzchen-Variante des Kuchens und zählt ebenfalls zu meinen Lieblingen an Weihnachten.

Anzeige durch Amazon Partnerlink

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick

  • Der Teig für die Linzer Torte sollte vor dem Ausrollen mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.   
  • typischerweise wird als Füllung Johannisbeermarmelade verwendet.  
  • Als Deko könnt ihr ein Mürbeteig-Gitter auflegen oder Sterne ausstechen. 
  • Die Linzer Torte schmeckt am besten, wenn sie schon 1-2 Tage durchziehen konnte.  

Eine Tarteform mit Hebeboden macht das Lösen aus der Form besonders einfach. 

Simone von Sheepy’s Bakery

Linzer Torte angeschnitten

Linzer Torte: ein leckerer Kuchen für die Vorweihnachtszeit!

Linzer Torte ist ein österreichischer Klassiker, der bei uns Zuhause an Weihnachten gerne gebacken wird. Mit Haselnüssen und vielen Gewürzen im Teig passt er auch geschmacklich perfekt in die Adventszeit. Für eine Extraportion Weihnachtsstimmung sorgen bei meiner Variante ausgestochene Mürbeteigsterne als Deko!

Linzer Torte

Bewertung 4.8/5
( 317 Bewertungen )
Portionen: 28er Tarteform Vorbereitungszeit: Backzeit: Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

  • 150g Weizenmehl Typ 405+ etwas mehr zum Ausrollen
  • 125g gemahlene Haselnüsse
  • 85g Puderzucker + etwas mehr zum Bestäuben
  • 1 Ei + 1 Eigelb
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 125g kalte Butter
  • je 1 Prise Zimt, Kardamom, Muskat, Nelken
  • 330g Johannisbeermarmelade
  • 1-2 EL Milch

Anleitung

Schritt 1: 

Verknetet Mehl, Nüsse, Vanillezucker, Salz, Puderzucker, Ei, Eigelb, Butter und die Gewürze zu einem Teig. 

Wickelt ihn in Frischhaltefolie und kühlt ihn mindestens 30 Minuten.  

 

Schritt 2:

Heizt den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Rollt 3/4 des Teiges auf etwas Mehl aus und legt eure Tarteform damit aus (der Rand sollte ca. 2-3cm hoch sein). 

Rollt den restlichen Teig ebenfalls aus und stecht Sterne in verschiedenen Größen aus.

Verteilt die Marmelade auf dem Boden und legt die Sterne darauf.

Bestreicht die Sterne und den Rand mit Milch und backt die Linzer Torte für 35 Minuten knusprig. Löst sie aus der Form und lasst sie abkühlen. Bestäubt sie abschließend mit Puderzucker. 

Linzer Torte nah

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)