Linzer Streifen: das perfekte Weihnachtsplätzchen!

von Simone Schäfer
Linzer Streifen angerichtet

Linzer Streifen: mit nussigem Mürbeteig und fruchtiger Johannisbeermarmelade!

Diese Woche ging es fleißig weiter mit der Weihnachtsbäckerei! Neben Lebkuchen, Vanillekipferl und Nussplätzchen habe ich diese Linzer Streifen für euch gebacken. Sie kombinieren nussigen Mürbeteig mit einer fruchtigen Füllung aus Johannisbeermarmelade. Dabei ist die Form der Plätzchen ein absolutes Highlight auf eurem Plätzchenteller.

Mögt ihr es auch, wenn an Weihnachten möglichst viele verschiedene Plätzchensorten auf dem Teller angerichtet werden? Sowohl was den Geschmack, als auch die Form betrifft. Bei mir muss immer etwas Schokoladiges, ein Plätzchen mit Nuss und auch ein fruchtiger Keks mit Marmelade dabei sein. Optisch sind sie meist mit den Händen zu Kugeln oder Kipferl geformt oder ausgestochen. Diese Linzer Streifen bringen da mit ihrer rechteckigen Form auf jeden Fall Pepp hinein.

Die Linzer Streifen ähneln in der Zubereitung in den Zutaten der klassischen Linzer Torte. Denn sie bestehen auch aus einem Mürbeteig mit Haselnüssen und Zimt und werden ebenfalls mit Johannisbeermarmelade gefüllt. Um die besondere Optik zu zaubern, gibt es zum Schluss noch einzelne Streifen Mürbeteig obendrauf.

Die Linzer Streifen werden als eine ganze Teigplatte gebacken. Nachdem sie aus dem Ofen kommen, könnt ihr sie mit Puderzucker bestäuben und ganz einfach mit einem scharfen Messer in kleine Rechtecke schneiden. Ich liebe die Optik und den Geschmack dieser Plätzchen wirklich sehr.

In einer luftdicht verschlossenen Box könnt ihr die Linzer Streifen ca. 3-4 Wochen genießen. Ich backe sie meist sogar bewusst etwas früher, damit sie ruhen können und noch zarter und mürber werden.

Letzte Aktualisierung am 1.03.2024 um 06:54 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Linzer Streifen angerichtet

Linzer Streifen

Portionen: 50 Stück Vorbereitungszeit: Backzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.3/5
( 62 Bewertungen )

Zutaten

  • 250g Mehl
  • 170g Butter
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 100g Zucker
  • 1 Ei+ 1 Eigelb
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 200g Johannisbeermarmelade
  • 2 EL Puderzucker zum Bestäuben

Anleitung

Schritt 1

Verknetet Mehl, Butter, Nüsse, Zucker, Ei, Eigelb, Zimt und Salz zu einem glatten Teig. Wickelt diesen in Frischhaltefolie und kühlt ihn für mindestens eine Stunde. 

Schritt 2

Heizt den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor. 

Rollt nun 2/3 des gekühlten Teiges dünn aus. Am besten in einem Rechteck. Dieses sollte ca. die Maße 30x25cm erreichen. Rollt den Teig gleich auf einem Backpapier aus. So müsst ihr dieses am Ende nur noch im Ganzen auf ein Backblech heben. Stecht den Teig mehrmals mit der Gabel ein. 

Streicht die Marmelade auf die Teigplatte, sodass alles gut bedeckt ist. 

Schritt 3

Rollt nun auch das letzte Drittel des Teiges dünn aus. Auch hier wäre es am besten, den Teig gleich rechteckig auszurollen. Schneidet die Teigplatte mit einem Messer oder Pizzaschneider diagonal in 1 Zentimeter dicke Streifen. 

Legt die Streifen nun auch diagonal auf die Marmeladenschicht. Lasst zwischen den Streifen auch immer einen Abstand von ca. 1 Zentimeter. Fangt am unteren linken Eck mit einem kleinen Streifen an und verwendet zur Mitte hin immer größer werdende Streifen. Oben rechts solltet ihr dann wieder den letzten kleinen Streifen setzen können.

Schritt 4

Backt die Linzer Streifen für17-20 Minuten und lasst sie lauwarm auskühlen. Bestäubt das Rechteck dann mit etwas Puderzucker und schneidet es in ca. 2x5cm breite Streifen.

Hast du das Rezept ausprobiert?
Hinterlasse mir unter dem Beitrag gerne dein Feedback! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @sheepys.bakery markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Der einfache Mürbeteig mit Nüssen sollte vor dem Ausrollen nochmal im Kühlschrank ruhen. Ihr könnt ihn sogar schon am Vortag zubereiten. 
  • Die gemahlenen Haselnüsse könnt ihr auch problemlos durch Mandeln ersetzen. 
  • Um der klassischen Linzertorte so nah wie möglich zu kommen, solltet ihr Johannisbeermarmelade verwenden. 
  • Am besten schneidet ihr die Teigplatte noch leicht warm in Rechtecke. Der Teig ist dann noch weich und biegsam. 

Die Linzer Streifen werden als großes Rechteck gebacken und dann in kleine Streifen geschnitten.

Simone von Sheepy’s Bakery

Linzer Streifen nah
Linzer Streifen mit Marmelade

2 Kommentare

Monchen77 26. November 2023 - 21:44

tolles Rezept
könnte man auch Himbeer Marmelade verwenden?

Antworte
Simone Schäfer 28. November 2023 - 20:45

Vielen Dank! Das geht natürlich auch! 🙂

Antworte

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)