Schokoküchlein: das süße Dessert mit flüssigem Kern!

von Simone Schäfer
Schokoküchlein von innen

Schokoküchlein: das einfache Rezept für ein gelungenes Dessert!

Mit diesem Schokoküchlein mit flüssigem Kern möchte ich euch den Abschluss meines diesjährigen Weihnachtsmenüs zeigen. Maronensuppe und Entenbrust gab es bereits. Da fehlt natürlich ein süßer Abschluss, der für mich durch die Kombination aus warmem Schokoküchlein und kaltem Vanilleeis perfekt wird.

Mit Desserts kriegt man mich ja wirklich immer! Egal wie viel ich vorher schon gegessen habe, die Nachspeise muss noch genossen werden. Gerade wenn Schokolade mit im Spiel ist, wie bei diesen kleinen Küchlein! Ich muss sagen, dieses Rezept hat sich direkt ganz oben an die Spitze meiner liebsten Desserts gesetzt und wird dort sicherlich lange nicht verscheucht.

Für diese einfachen Schokoküchlein braucht ihr einen Teig mit viel Zartbitterschokolade. Er erinnert von der Zubereitung her an einen Brownie, denn es ist viel Schokolade und Butter mit im Spiel, jedoch wenig Mehl. Das macht das Küchlein super saftig und weich. Wie ihr den Teig zubereiten könnt, findet ihr natürlich Schritt für Schritt unten im Rezept.

Den Teig habe ich nach der Zubereitung in kleine ofenfeste Förmchen gefüllt. Habt ihr keine zur Hand, klappt es auch mit einem normalen Muffinblech. Anschließend geht es für die Küchlein ab in den Ofen. Dabei ist etwas Timing gefragt. Denn damit der Kern flüssig bleibt, sollten sie ca. 13-15 Minuten im Ofen bleiben. Nach dieser Backzeit ist der Teig noch flüssig und fließt beim Anstechen aus dem Schokoküchlein. Mögt ihr den Kern nur leicht „nass“ solltet ihr die Küchlein ca. 17 Minuten im Ofen lassen. Nutzt ihr ein Muffinblech können die Backzeiten etwas variieren, da die Mulden kleiner sind als bei meinen Förmchen hier.

Die Schokoküchlein habe ich kurz eine Minute ausdampfen lassen und dann direkt auf einen Teller gestützt. Etwas Puderzucker sorgt für eine schöne Optik und kaltes Vanilleeis ergänzt das warme Küchlein perfekt.

Den Teig für die Schokoküchlein müsst ihr übrigens nicht direkt vor dem Backen zubereiten! Ihr könnt das auch schon am Morgen erledigen und ihn in den Kühlschrank stellen. Holt die Förmchen dann einfach raus und backt sie wie beschrieben. Dadurch habt ihr keinen Stress beim Menü! Lediglich während sie im Ofen sind, müsst ihr ein Auge auf sie haben.

Letzte Aktualisierung am 14.07.2024 um 18:45 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Schokoküchlein von innen

Schokoküchlein

Portionen: 4 Portionen Vorbereitungszeit: Backzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.8/5
( 420 Bewertungen )

Zutaten

  • 100g Zartbitteschokolade
  • 75g Butter
  • 3 Eier
  • 75g Zucker
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 50g Mehl
  • 10g Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • etwas Puderzucker
  • 4 Kugeln Vanilleeis
  • etwas Butter und Kakaopulver für die Förmchen

Anleitung

Schritt 1

Schmelzt die Schokolade zusammen mit der Butter über einem Wasserbad. Schlagt ihr der Zwischenzeit die Eier, das Salz und den Zucker in einer Schüssel schaumig. Gebt anschließend die Schoko-Butter-Mischung dazu. 

Vermischt Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Zimt und rührt alles kurz unter den Teig. 

Schritt 2

Heizt den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor. Fettet eure Förmchen und bestäubt sie leicht mit Kakaopulver. Füllt den Teig bis kurz unter den Rand hinein. 

Backt sie ca. 12 Minuten (sehr flüssig) bis 17 Minuten (fast durch). Lasst sie kurz ausdampfen und stürzt sie anschließend auf einen Teller. Bestäubt sie mit Puderzucker und serviert sie mit einer Kugel Vanilleeis. 

Hast du das Rezept ausprobiert?
Hinterlasse mir unter dem Beitrag gerne dein Feedback! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @sheepys.bakery markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Mit etwas Zimt oder Lebkuchengewürz könnt ihr den Teig verfeinern. 
  • Den Teig für die Schokoküchlein könnt ihr bereits vorbereiten und bis zum Backen im Kühlschrank lagern.  
  • Die Backzeit variiert je nachdem, wie ihr eure Küchlein essen möchtet. Nach 12 Minuten sind sie sehr flüssig, nach 17 Minuten fast durch
  • Wenn ihr die Förmchen gut fettet und mit etwas Kakao bestäubt, könnt ihr die Küchlein auch warm gut lösen und auf Tellern servieren. 

Diese Schokoküchlein mit flüssigem Kern mag ich am liebsten mit einer Kugel Vanilleeis. Denn das Zusammenspiel aus heiß und kalt ist einfach genial! 

Simone von Sheepy’s Bakery

Schokoküchlein nah

Schokoküchlein mit Eis

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)