Quarkauflauf: mit Grieß und fruchtigen Beeren!

von Simone Schäfer
Quarkauflauf mit Beeren

Quarkauflauf: schnell gemacht, mit viel Protein und so lecker!

Diesen Quarkauflauf esse ich super gerne zum Frühstück! Durch den Quark und den Grieß sättigt er wirklich wunderbar und sorgt für einen gelungenen und energiegeladenen Start in den Tag. Die fruchtigen Beeren und der Zitronenabrieb machen ihn zudem frisch und lecker.

Das Rezept für den Quarkauflauf ist eigentlich entstanden, als ich noch Quark für meine Quarkkeulchen übrig hatte. Pur essen mag ich Magerquark tatsächlich nicht so gerne, also musste ich ihn so aufpeppen, dass er auch mir richtig gut schmeckt. Mit diesem einfachen Rezept ist das auf jeden Fall gelungen.

Für den simplen Auflauf braucht ihr Magerquark, Weizen- oder Dinkelgrieß, Eier, etwas Zucker oder Erythrit und Zitronenabrieb. Die Eier habe ich getrennt und das Eiweiß zu Eischnee geschlagen. Die Eigelbe werden mit dem Zucker cremig gerührt und anschließend kommen Quark, Grieß und Zitronenabrieb dazu.

Den Eischnee könnt ihr zuletzt vorsichtig unter die Quarkmasse heben, damit der Auflauf schön fluffig wird. Wer keinen Zucker verwenden möchte, kann den Quarkauflauf auch mit Erythrit oder etwas Honig süßen. Der Auflauf kann auch komplett low carb gebacken werden, wenn ihr den Grieß durch gemahlene Nüsse ersetzt.

Die Quarkmasse habe ich in einer Auflaufform verstrichen und gefrorene Beeren darauf verteilt. Die habe ich eigentlich immer im Gefrierschrank, da ich sie auch gerne für Smoothies oder Overnight Oats verwende. Bei mir sind Himbeeren und Heidelbeeren in den Auflauf gewandert.

Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze muss das Ganze anschließend für 30 Minuten in den Ofen. Den Quarkauflauf könnt ihr warm genießen oder auch kalt für den nächsten Tag aufbewahren. Ich mache mir meistens eine Form voll und esse ihn über zwei Tage zum Frühstück.

Durch den Quark und den Grieß sättigt der Auflauf wunderbar. Aber er ist nicht nur das perfekte Frühstück, sondern auch eine wunderbare Süßspeise, wenn euch auch zu anderen Tageszeiten der süße Hunger packt. Dabei ist dieser Quarkauflauf sicher auch die gesündere Variante, als zum nächsten Schokoriegel zu greifen.

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Für den Quarkauflauf habe ich Magerquark und Weichweizengrieß genutzt. 
  • Durch den Eischnee wird der Auflauf besonders fluffig. Solltet ihr einmal weniger Zeit haben, könnt ihr die Zutaten auch einfach nur verrühren ohne die Eier zu trennen. 
  • Auch andere Obstsorten eigenen sich als Topping, z.B. Äpfel, Mandarinen oder Kirschen. 
  • Wer eine Extraportion Proteine im Auflauf haben möchte, kann den Grieß durch Eiweißpulver ersetzen. 

Dieser Quarkauflauf schmeckt richtig lecker, ist wunderbar fluffig und hält lange satt. 

Simone von Sheepy’s Bakery

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Cuisy KB5667 3-Auflaufform aus Glas mit Deckel, 22 x 17 x 9 cm Cuisy KB5667 3-Auflaufform aus Glas mit Deckel, 22 x 17 x 9 cm Aktuell keine Bewertungen 33,00 EURAmazon Prime

Letzte Aktualisierung am 15.07.2024 um 11:03 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Quarkauflauf auf dem Löffel

Quarkauflauf: als Frühstück oder Süßspeise ein wahrer Genuss!

Dieser einfache Quarkauflauf ist entweder der perfekte Start in den Tag oder die richtige Wahl, wenn der süße Hunger ruft, man aber doch nicht zur Schokolade greifen möchte. Er ist schnell gemacht, enthält viele Proteine und hält lange satt. Die Beeren runden den fluffigen Auflauf mit ihrer Frische ab.

Quarkauflauf mit Beeren

Quarkauflauf

Portionen: 2 Portionen Vorbereitungszeit: Backzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.7/5
( 382 Bewertungen )

Zutaten

  • 250g Magerquark
  • 2 Eier
  • 25g Zucker oder Erythrit
  • 30g Weichweizengrieß
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 50g Himbeeren
  • 50g Heidelbeeren

Anleitung

Schritt 1

Heizt den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Trennt die Eier. Schlagt das Eiweiß zu Eischnee auf.

Verrührt in einer anderen Schüssel die Eigelbe und den Zucker. Gebt Quark, Grieß und Zitronenabrieb dazu.

Hebt den Eischnee unter. 

Schritt 2

Füllt die Quarkmasse in eine passende Auflaufform. Verteilt die Beeren auf der Oberfläche.

Backt den Quarkauflauf 30 Minuten.

Hast du das Rezept ausprobiert?
Hinterlasse mir unter dem Beitrag gerne dein Feedback! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @sheepys.bakery markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Quarkauflauf nah

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)