Schoko-Bananen-Rolle: die perfekte Kombination!

von Simone Schäfer
Schoko-Bananen-Rolle mit Biskuit

Schokolade und Banane- die perfekte Kombi zum Genießen!

Schokolade und Banane gehen für mich immer gut zusammen! Beispielsweise liebe ich einen guten Crêpe mit viel Nuss-Nougat-Creme und Banane darin. Auch die leckeren Schokobananen vom Bäcker mit Biskuit und Buttercreme sind so gut und schmecken mir schon seit der Kindheit. Die wären auch mal eine Idee, oder? Heute allerdings zeige ich euch eine Schoko-Bananen-Rolle- einen absoluten Leckerbissen! 

Biskuitrollen sind so wandelbar und können total einfach nach bestimmten Vorlieben abgewandelt werden. Schokolade und Banane war in meinem Kopf und in einer Biskuitrolle konnte ich es am besten und einfachsten umsetzen. Sie besteht aus einem saftigen Schokobiskuit, der mit einer Schokosahne, Schokoraspeln und frischer Banane gefüllt wird.

Am besten schmeckt die Schoko-Bananen-Rolle, wenn sie einen Tag durchkühlen konnte. Der Biskuit wird dadurch noch weicher und saftiger und nimmt die Aromen der Füllung an. Sie lässt sich also auch wunderbar schon am Vortag zubereiten und ist somit das perfekte Gebäck für eine gemütliche Kaffeetafel! 

Schoko-Bananen-Rolle: so wird der Biskuit richtig gerollt!  

Wie oft habe ich schon Biskuitrollen gebacken und war wirklich nicht zufrieden mit dem Ergebnis. Vielleicht habt ihr das auch schon einmal erlebt: ihr backt einen super fluffigen Biskuit, füllt ihn und wollt ihn aufrollen. Was passiert? Er bricht und reißt, die Füllung kommt an allen Ecken und Enden raus.

So soll es natürlich nicht sein! Ein Schritt zur perfekten Rolle ist in jedem Fall das Rezept des Biskuits. Weiter unten findet ihr mein Grundrezept, das sich super aufrollen lässt. In den Teig kommen neben Eiern und Zucker, etwas Mehl, Kakaopulver und Speisestärke. Dadurch wird der Teig ziemlich elastisch und weich. Perfekt zum Rollen!

Außerdem solltet ihr darauf achten, dass ihr den Biskuit nicht zu lange backt. Er wird schnell trocken und bricht dann beim Aufrollen. Mein Biskuit aus dem Rezept muss, da er nur dünn ausgestrichen wird, lediglich zehn Minuten backen. Danach ist er noch richtig weich und dadurch auch strapazierfähiger. 

Der Biskuit sollte nach dem Backen direkt auf ein Geschirrtuch gestürzt werden. Mein Tipp für euch: Rollt den Biskuit zusammen mit dem Geschirrtuch sofort zu einer Rolle auf und lasst ihn so auskühlen. Dadurch nimmt er seine Form an, wenn er noch ziemlich biegsam ist. Lasst ihn ca. 30 bis 60 Minuten erkalten. Bei Tortenböden empfehle ich euch oft, den Biskuit schon am Vortag zuzubereiten. Das würde ich in diesem Fall nicht machen. Er würde über Nacht zu sehr austrocknen und auch dann reißen. 

Wenn der Boden vollständig ausgekühlt ist, könnt ihr die Rolle wieder vorsichtig lösen und habt wieder eine Teigplatte vor euch. Die könnt ihr anschließend mit der Schokosahne, den Schokoraspeln und der Banane füllen. Nehmt nicht zu viel Füllung, sonst quillt sie euch beim Rollen wieder heraus. Die Banane habe ich einfach im Ganzen mittig auf die Creme gelegt. Ich hatte große Banane und daher haben mir eineinhalb davon gereicht.

Damit die Schoko-Bananen-Rolle auch von außen schön saftig bleibt, habe ich sie mit der restlichen Schokosahne eingestrichen und dekoriert. Zum Abschluss kommen noch ein paar Schokoraspeln und ein paar Bananenscheiben drauf und schon kann man gleich an der Deko sehen was innendrin ist!  

 

Damit sich der Biskuit gut aufrollen lässt, sollte er direkt nach dem Backen auf ein Geschirrtuch gestürzt und aufgerollt werden. So muss er dann auskühlen. 

Simone von Sheepy’s Bakery

 
 

Schoko-Bananen-Rolle im Anschnitt

 

Schoko-Bananen-Rolle: wenn Biskuit auf Schokosahne und Banane trifft!         

Schokoladenbiskuit, Schokosahne und frische Banane- das alles für sich hört sich schon richtig lecker an! Wenn dann auch noch alles zusammen zu dieser Schoko-Bananen-Rolle zusammengebracht wird, kann einem nur noch das Wasser im Mund zusammenlaufen! Für diesen Fall habe ich gleich hier das Rezept für euch! 

Schoko-Bananen-Rolle

Bewertung 4.8/5
( 178 Bewertungen )
Portionen: ca. 10 Stücke Vorbereitungszeit: Backzeit: Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

Für den Biskuit:

  • 4 Eier Größe M
  • 1 Prise Salz
  • 150g Zucker
  • 85g Mehl
  • 20g Kakaopulver
  • 20g Speisestärke

Für die Füllung:

  • 400ml Schlagsahne
  • 10g Kakaopulver
  • 40g Puderzucker
  • 2 Pck Sahnesteif
  • 50g Schokoraspeln+ etwas mehr für die Deko
  • 2-3 Bananen

Anleitung

Schritt 1: 

Heizt den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor. Legt ein Blech 35x40cm mit Backpapier aus. 

Trennt die Eier. Rührt das Eiweiß mit dem Salz schaumig. Lasst den Zucker langsam einrieseln und rührt weiter, bis ein stabiler Eischnee entsteht. Gebt die Eigelbe dazu.

Mischt Mehl, Kakao und Speisestärke in einer Schüssel. Siebt sie zum Teig und hebt alles unter.

Verteilt den Teig dünn auf dem Blech. Backt ihn für 10 Minuten.

Stürzt ihn sofort auf ein sauberes Geschirrtuch und rollt beides auf. Lasst den Biskuit so ca. 30-60 Minuten auskühlen. 

 

Schritt 2: 

Gebt Sahne, Sahnesteif, Puderzucker und Kakao in eine Schüssel und schlagt alles auf. 

Rollt den Biskuit wieder vorsichtig aus und verteilt ca. 2/3 der Sahne darauf. Streut die Raspelschokolade darüber. Schält die Banane und legt sie längs und mittig auf die Teigplatte. Sie sollte parallel zur langen Seite des Rechteckes liegen. 

Rollt den Biskuit anschließend eng auf. Streicht die Rolle komplett mit der Schokosahne ein. Gebt etwas davon in einen Spritzbeutel mit Tülle und setzt Tupfen auf die Rolle. Dekoriert sie mit Schokoraspeln und Bananenscheiben. 

Schoko-Bananen-Rolle mit Gabel

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)