Apfelkuchen vom Blech: der einfachste Kuchen!

von Simone Schäfer
Apfelkuchen vom Blech mit Mandeln

Apfelkuchen vom Blech: das Rezept, wenn es schnell gehen muss!

Apfelkuchen ist der Klassiker schlechthin. Neben Käsekuchen natürlich! Der fruchtige Kuchen geht das ganze Jahr über, da auch die leckeren Früchte immer zu kaufen sind. Da es an Apfelkuchen-Rezepten gar nicht genug geben kann, reiht sich dieser Apfelkuchen vom Blech zu meinen anderen Variationen wie dem Apfelkuchen mit Haferflocken oder dem gedeckten Apfelkuchen ein.

Mein Apfelkuchen vom Blech ist der einfachste Rührkuchen, den ihr euch vorstellen könnt. Aus den klassischen Zutaten Butter, Zucker, Ei, Mehl, Backpulver und Milch wird ein herrlich cremiger Teig hergestellt. Beim Backen ruft die Teigschüssel schon danach bis auf das letzte Bisschen ausgelöffelt zu werden!

Den Rührteig habe ich um viele frische Äpfel ergänzt. Ich habe sie vorab geviertelt, entkernt, geschält und mit einer Küchenreibe ich feine Scheiben gerieben. Das geht natürlich auch ganz einfach mit einem Messer, dauert nur ein bisschen länger.

Ich wollte hier beim Kuchen bewusst dünne Scheiben und keine Stücke haben. Irgendwie habe ich ihn mir so vorgestellt und dachte, sie würden sich perfekt in den Rührkuchen einarbeiten. Und es hat geklappt! Die Apfelscheiben habe ich, bevor sie unter den Teig gehoben wurden, mit etwas Zitronensaft und Vanillezucker vermischt.

Den Apfel-Rührteig verteilt ihr anschließend auf einem Blech, das ihr vorher bestenfalls mit Backpapier auslegt oder einfettet. Ein paar Mandelblättchen sorgen für einen leicht nussigen Geschmack und einen angenehmen Crunch auf dem weichen Kuchen Da der Teig ganz dünn verstrichen wird, braucht der Apfelkuchen vom Blech auch nur 20 Minuten im Ofen.

Sobald er leicht abkühlen konnte, ist er auch schon bereit zum Servieren! Optional könnt ihr ihn zusätzlich mit etwas Puderzucker bestreuen. In Stücke geschnitten, landet der Apfelkuchen vom Blech (am besten ganz frisch) auf euren Tellern und wird euch sicherlich begeistern!

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Für den Apfelkuchen vom Blech eignen sich am besten leicht säuerliche Apfelsorten wie Jonagold, Elstar oder Gala.  
  • Die Äpfel könnt ihr in dünne Scheiben, aber auch in kleine Stücke schneiden. 
  • Etwas Zimt passt neben Vanillezucker sehr gut in den Teig. 
  • Den Apfelkuchen könnt ihr problemlos auch in einer runden Springform backen. 

Mein Apfelkuchen vom Blech ist genau richtig, wenn es mal schnell gehen muss! Der Teig ist schnell angerührt und mit gerade einmal 20 Minuten Backzeit ist er im Handumdrehen fertig. 

Simone von Sheepy’s Bakery

Letzte Aktualisierung am 15.04.2024 um 21:02 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Apfelkuchen vom Blech von oben

Apfelkuchen vom Blech: der schnelle Klassiker!

Ich denke, der Apfelkuchen ist einer der beliebtesten Kuchen überhaupt! Er ist saftig, fruchtig und schnell gemacht. Das alles trifft auch auf meinen Apfelkuchen vom Blech zu. Denn in nicht einmal 20 Minuten ist dieser super saftige Kuchen fertig und kann Stück für Stück verputzt werden.

Apfelkuchen vom Blech mit Mandeln

Apfelkuchen vom Blech

Portionen: 16 Stücke Vorbereitungszeit: Backzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.8/5
( 392 Bewertungen )

Zutaten

  • 150g Zucker
  • 150g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 200g Weizenmehl Typ 405
  • 50g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • optional 1 TL Zimt
  • 100ml Milch
  • 400g Äpfel (geschält und geschnitten gewogen)
  • 1 Pck Vanillezucker
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 50g Mandelblättchen

Anleitung

Schritt 1

Heizt den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor. Legt euer Backblech ca. 39x27cm mit Backpapier aus oder fettet es leicht ein.

Verrührt Butter, Zucker und Salz. Gebt die Eier dazu und schlagt alles mehrere Minuten zusammen auf. Gebt den Zitronenabrieb und optional Zimt hinzu. Rührt ebenfalls das Mehl, das Backpulver und die Milch unter.

Schritt 2

Viertelt die Äpfel, schält und entkernt sie. Reibt sie mit einer Küchenreibe in feine Scheiben oder schneidet sie mit einem Messer. Vermischt die Apfelscheiben mit dem Zitronensaft und dem Vanillezucker. Hebt die Äpfel unter den Teig.

Schritt 3

Füllt den Teig in euer Backblech und verstreicht ihn dünn. Streut die Mandeln darüber. Backt den Apfelkuchen vom Blech 20 Minuten. Lasst ihn leicht auskühlen und schneidet ihn in gleich große Stücke.

Hast du das Rezept ausprobiert?
Hinterlasse mir unter dem Beitrag gerne dein Feedback! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @sheepys.bakery markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Apfelkuchen vom Blech nah

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)