Overnight Oats: für einen guten Start in den Tag!

von Simone Schäfer
Overnight Oats Tiramisu
Overnight Oats Tiramisu

Overnight Oats

Portionen: 1 Portion Vorbereitungszeit: Backzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.8/5
( 402 Bewertungen )

Zutaten

Für die Haferflocken:

  • 50g zarte Haferflocken
  • 100ml Kuhmilch oder Pflanzendrink
  • 40ml Espresso
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Süße eurer Wahl, z.B. Honig, Agavendicksaft, Zucker oder Xucker

Für die Creme:

  • 100g griechischer Joghurt
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Kakaopulver

Anleitung

Schritt 1

Verrührt die Haferflocken in einem Schraubglas oder einer Schüssel mit dem aufgebrühten Espresso, der Milch, dem Vanilleextrakt und eurem Süßungsmittel. Entscheidet dabei selbst, wie süß ihr die Haferflocken haben möchtet. 

Stellt den kalten Haferbrei zum Quellen mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank. Am besten über Nacht. 

Schritt 2

Verrührt den Honig mit dem Honig. Auch diesen Schritt könnt ihr bis zum nächsten Tag vorbereiten und im Kühlschrank lagern.

Verteilt die Creme auf den Haferflocken, sobald diese fertig sind. 

Bestäubt alles mit dem Kakaopulver. 

Hast du das Rezept ausprobiert?
Hinterlasse mir unter dem Beitrag gerne dein Feedback! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @sheepys.bakery markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Overnight Oats: in der besonderen Geschmacksrichtung „Tiramisu“!

Overnight Oats stehen bei uns ganz oft auf dem Frühstückstisch! Oder landen in der Tasche, damit auch das Frühstück für unterwegs oder im Büro gesichert ist. Der große Vorteil am kalten Haferbrei: ihr könnt bzw. müsst ihn sogar am Abend vor dem Genießen zubereiten, damit der Geschmack und die Konsistenz stimmen. Dadurch passt das leckere Frühstück in jeden Zeitplan!

Am Morgen möchte man doch am liebsten stressfrei in den Tag starten. Entweder dreht man sich nochmal um und zieht die Decke über den Kopf oder muss raus, um sich und die Kinder fertig zu machen. Oft fehlt dabei die Zeit für ein gesundes Frühstück. Das ist aber besonders wichtig und deswegen habe ich hier die Lösung für euch: Overnight Oats!

Overnight Oats sind die kalte Variante des Haferbreis. Anders als beim normalen Porridge mit warmer Milch, quellen die Haferflocken bei den kalten Zutaten langsamer auf, wodurch ihr sie ohne Probleme über Nacht in den Kühlschrank stellen könnt.

Den kalten Haferbrei könnt ihr also am Abend vorher zubereiten und am Morgen genießen. Ich bereite mir sogar oft Portionen für zwei Tage vor. So lange könnt ihr eure Schüssel oder eurer Glas verschlossen auf jeden Fall im Kühlschrank stehen lassen, ohne dass sich an der Qualität oder am Geschmack etwas ändert.

Ich habe heute ganz besondere Overnight Oats für euch! Nämlich in der Geschmacksrichtigung „Tiramisu“. Bei dieser Variante gibt es gleich zwei unschlagbare Vorteile: sie sind super lecker und durch den Espresso in den Haferflocken ist es auch noch ein super Wachmacher-Frühstück!

Für die Haferflocken-Mischung braucht ihr zarte Haferflocken, etwas Milch oder Pflanzendrink, Vanilleextrakt, ein Süßungsmittel eurer Wahl und gekochten Espresso. Wer möchte, kann auch noch ein paar Chiasamen unterrühren. Zum Süßen eignen sich beispielsweise Honig, Zucker, Agavendicksaft oder Xucker. Alle Zutaten verrührt ihr einfach in einer Schüssel oder auch schon portioniert in Gläsern mit Schraubverschluss.

Abgedeckt lasst ihr die Haferflocken nun mindestens vier Stunden, besser noch über Nacht, im Kühlschrank ruhen. Die Haferflocken beginnen langsam zu quellen und ergeben einen leckeren Brei. Am nächsten Tag gibt es das Topping auf den Haferflocken. Auch dieses könnt ihr euch schon am Vorabend vorbereiten und vor dem Essen auf den Oats verteilen.

Das Topping besteht aus griechischem Joghurt und Honig. Beides wird verrührt und anschließend auf dem kalten Haferbrei verteilt. Das wäre sozusagen die Creme beim Tiramisu! Obendrauf gibt es noch eine dünne Schicht Backkakao für die besondere Tiramisu-Optik!

Ich liebe dieses Frühstück wirklich sehr! Es ist gesund und ihr könnt es so viel süßen, wie ihr möchtet. Außerdem ist es wunderbar vorzubereiten und entspannt dadurch jeden hektischen Morgen.

Da bei uns das Frühstück nie ausgelassen wird, habe ich hier noch ein paar weitere Frühstücksideen für euch! Wie wäre es beispielsweise mit meinen Frühstücksmuffins, meinen Baked Oats oder meinem Quarkauflauf?

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Bei Süßungsmittel und bei der Menge der Süße seid ihr frei! 
  • Anstelle des Epresso klappt es auch mit ca. 40ml schwarzem Kaffee. 
  • Der Joghurt für die Creme sollte nicht zu flüssig sein. Griechischer oder stichfester Joghurt eignet sich am besten. 
  • Die Overnight Oats können bis zu zwei Tage im Kühlschrank stehen. 

Für die richtige Tiramisu-Optik werden die Overnight Oats mit Kakaopulver bestäubt. 

Simone von Sheepy’s Bakery

Overnight Oats auf Löffel

Overnight Oats: das leckere Frühstück mit Tiramisu-Geschmack!

Overnight Oats sind praktisch, gesund und lecker! Ihr könnt sie schon am Vortag zubereiten und dadurch euren Morgen entspannter gestalten. Ein Griff in den Kühlschrank und schon ist euer Frühstück fertig! Zudem ist der kalte Haferbrei gesund, nahrhaft und einfach nur lecker! Ich zeige euch heute meine Variante der Tiramisu Overnight Oats.

Overnight Oats im Glas

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)