Dinkelbrot: so einfach kann Brotbacken sein!

von Simone Schäfer
Dinkelbrot nah

Dinkelbrot: das einfache Rezept für leckeres Brot!

Heute habe ich das Rezept für ein leckeres Dinkelbrot für euch, das wie vom Bäcker schmeckt und dabei aber ganz einfach Zuhause in der eigenen Küche gebacken werden kann. Es ist total schnell gemacht, denn ihr braucht nur einen Teig, der aus ein paar Zutaten im Handumdrehen fertig ist.

Brote habe ich schon einige ausprobiert. Dabei zeige ich euch auf dem Blog immer die, die auch wirklich so schmecken, als hättet ihr sie beim Bäcker gekauft. Mein Mann ist in dieser Hinsicht super kritisch und jedes Brot, das ihm auch sehr gut schmeckt, landet dann auch hier auf dem Blog. Rezepte mit „echtem“ Gütesiegel also! 🙂

Dieses Dinkelbrot habe ich spontan ausprobiert und die ganze Familie war davon begeistert. Ihr braucht für den einfachen Teig nur ein paar Zutaten: Dinkelvollkornmehl, Dinkelmehl Typ 630, warmes Wasser, Hefe, Salz, etwas Essig und Honig oder Agavendicksaft.

Durch die verschiedenen Mehlsorten hat das Brot eine tolle Konsistenz und schmeckt richtig lecker. Salz, Essig und Honig sind im Rezept super ausbalanciert und alles zusammen harmoniert perfekt- egal mit welchen Zutaten ihr eure Scheibe Brot im Anschluss belegen möchtet.

Für den Teig habe ich die Zutaten ganz einfach in eine Schüssel gegeben und mit den Knethaken der Küchenmaschine (oder des Rührgeräts) ca. sieben Minuten verknetet. Die Teigkugel sollte sich von selbst von der Schüssel lösen- das beste Zeichen, dass der Teig perfekt geworden ist.

Der Teig muss anschließend abgedeckt bei Zimmertemperatur eine Stunde ruhen. Anschließend habe ich zusätzlich ein paar Sonnenblumenkerne untergeknetet. Vielleicht fragt ihr euch, warum die erst nach der Ruhezeit des Teiges dazukommen? Die Menge der Kerne würde den Teig schwerer machen und er würde nicht so gut aufgehen. Daher kann ich euch nur empfehlen, sie nach der Ruhezeit locker unterzukneten. Dabei solltet ihr dennoch nicht zu viel Kneten, damit die Luft nicht wieder aus dem Teig entweicht.

Um das Dinkelbrot zu backen, habe ich den Teig in eine Kastenform gelegt, die ich vorher mit Butter eingefettet und mit Sesam, Haferflocken und Sonnenblumenkernen ausgestreut hatte. Die kommen zum Schluss auch nochmal auf das Brot in der Form, bevor es für ca. 25 Minuten bei 230 Grad Ober-/Unterhitze in den Ofen geht.

Das Dinkelbrot ist außen schön knusprig und innen richtig weich und saftig. Es passt zu süßen und herzhaften Brotbelägen und ihr könnt es auch wunderbar toasten oder einfrieren. Wenn ich ein Brot backe, schneide ich es eigentlich immer in Scheiben und friere es in Portionen ein. Am besten legt ihr kleine Stücke Backpapier zwischen die Scheiben, damit sie nicht zusammenkleben und ihr sie auch einzeln entnehmen könntet.

Brotbacken bereitet euch auch große Freude? Dann schaut doch gerne auch bei meinem Fladenbrot, meinem Weißbrot oder meinem Kartoffelbrot vorbei. Auch diese Brotsorten sind total schnell gemacht und ein Traum auf dem Frühstückstisch oder bei der Brotzeit!

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Zwei verschiedene Sorten Dinkelmehl sorgen für eine tolle Konsistenz und einen intensiven Geschmack.   
  • Die Sonnenblumenkerne kommen erst nach der Ruhezeit in den Teig, um ihn nicht zu schwer zu machen. 
  • Wenn ihr die Kastenform einfettet, haften Kerne und Saaten besonders gut und backen sich im Ofen ins Brot.
  • Das Dinkelbrot könnt ihr wunderbar toasten oder einfrieren

Das Dinkelbrot ist perfekt für jede Art von Brotbelag geeignet. Welchen würdet ihr wählen? 

Simone von Sheepy’s Bakery

Letzte Aktualisierung am 16.04.2024 um 18:56 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Dinkelbrot angeschnitten

Dinkelbrot: das einfache Brotrezept zum Nachbacken!

Brotbacken muss nicht kompliziert sein! Für dieses saftige Dinkelbrot braucht ihr nur ein paar Zutaten, mit denen ihr einen leckeren Teig herstellt. Der wird in einer Kastenform gebacken und fertig ist der einfache Brotgenuss für Zuhause! Schnell, einfach, lecker!

Dinkelbrot nah

Dinkelbrot

Portionen: 25er Kastenform Vorbereitungszeit: Backzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.8/5
( 404 Bewertungen )

Zutaten

  • 250g Dinkelvollkornmehl
  • 250g Dinkelmehl Typ 630
  • 300ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Apfelessig (oder weißer Balsamico)
  • 1 EL Honig oder Agavendicksaft
  • 10g Salz
  • 1 Pck Trockenhefe (oder 1/2 Würfel frische Hefe)
  • 100g Sonnenblumenkerne+ 2 EL für die Form
  • 2 EL Sesam
  • 2 EL Haferflocken
  • 1 TL weiche Butter für die Form

Anleitung

Schritt 1

Gebt die Mehlsorten, das Wasser, die Hefe, den Honig, den Essig und das Salz in eine Schüssel und verknetet alles ca. 7 Minuten zu einer glatten Teigkugel. Deckt diese ab und lasst sie eine Stunde ruhen. 

Knetet anschließend 100g Sonnenblumenkerne locker unter. 

Schritt 2

Fettet die Kastenform mit der Butter ein. Streut sie rundherum mit Sonnenblumenkernen, Haferflocken und Sesam aus. Legt den Teig hinein und bestreut die Oberfläche ebenfalls mit den Kernen und Saaten. 

Schritt 3

Heizt den Ofen auf 230 Grad Ober-/Unterhitze vor und lasst das Brot in der Zwischenzeit nochmal ruhen. 

Backt das Brot anschließend 25 Minuten und lasst es auskühlen.  Stürzt es anschließend aus der Form und schneidet es nach Belieben in Scheiben.

Hast du das Rezept ausprobiert?
Hinterlasse mir unter dem Beitrag gerne dein Feedback! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @sheepys.bakery markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Dinkelbrot Scheibe

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)