Flammkuchen- ganz einfach und schnell gemacht!

von Simone Schäfer
Flammkuchen Elsässer Art

Flammkuchen: das herzhafte Rezept mit knusprigem Teig und leckerem Belag!

Ich muss zugeben, bisher habe ich den Teig für unsere Flammkuchen meist gekauft. Nun wollte ich ihn aber doch auch einmal von Anfang bis zum Ende selbst machen und da muss natürlich auch der Teig zubereitet werden. Ich war total überrascht, dass der Teig nur ganz wenige Zutaten braucht und so schnell gemacht ist. Überzeugt euch mit diesem Rezept selbst!

Flammkuchen ist bei uns in der Familie total beliebt. Er ist schnell gemacht, hat einen leckeren knusprigen Boden und einen herzhaften Belag. Außerdem kann man ihn super mit den Händen essen, was auch den Kindern immer viel Spaß macht.

In diesem Rezept zeige ich euch, wie einfach es geht, einen Flammkuchenteig herzustellen. Denn ihr braucht dafür nur vier einfache Zutaten: Weizenmehl, Wasser, Salz und etwas Olivenöl. Alle Zutaten habe ich zu einer glatten Teigkugel verknetet und anschließend eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Danach ist der Teig total elastisch und ihr könnt ihn wirklich hauchdünn ausrollen. Denn so muss er auf jeden Fall sein! Mit dem Rezept könnt ihr zwei Flammkuchen backen, die ihr nacheinander auf separaten Backblechen backt.

Wir belegen unsere Flammkuchen meist in Elsässer Art, also mit einer Schmandcreme, Speckwürfeln und Zwiebeln. Wobei mein Mann gerne etwas experimentiert und auch eine andere Variante mit Feta und Peperoni sehr gerne mag.

Nach dem Belegen geht es für den Flammkuchen bei 230 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 12 Minuten in den Ofen. Danach könnt ihr ihn sofort in Stücke geschnitten servieren.

Falls ihr nicht alles schafft, könnt ihr ihn auch am nächsten Tag nochmal aufbacken. Solltet ihr einmal noch weniger Zeit haben, aber dennoch richtig Lust auf den Flammkuchen-Geschmack haben, könnt ihr auch direkt meine Flammkuchen Toasts oder Flammkuchen Laugenstangen ausprobieren.

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Für den Teig verwende ich am liebsten lauwarmes Wasser. Damit verbinden sich die Zutaten noch besser.
  • Der Teig sollte mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen, damit er elastisch wird und ihr ihn hauchdünn ausrollen könnt.
  • Wir belegen ihn immer nach Elsässer Art mit einer Schmandcreme, Speck und Zwiebeln.
  • Wenn ihr den Flammkuchen anders formen möchtet, könnt ihr ihn nach dem Belegen auch aufrollen, in Scheiben schneiden und als Flammkuchenschnecken backen.

Mit diesem Rezept könnt ihr mit nur wenigen einfachen Zutaten einen knusprigen Flammkuchenteig herstellen. So einfach und so lecker!

Simone von Sheepy’s Bakery

Letzte Aktualisierung am 14.06.2024 um 13:19 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Flammkuchen Stück

Flammkuchen- so klappt der Teig mit nur wenigen Zutaten ganz schnell und einfach!

Für einen leckeren und knusprigen Flammkuchen braucht ihr nur wenige Zutaten und ein kleines bisschen Zeit, um ihn direkt genießen zu können. Der Teig wird aus gerade einmal vier Zutaten hergestellt und könnte einfacher nicht sein. Probiert es aus und überzeugt euch selbst!

Flammkuchen Elsässer Art

Flammkuchen

Portionen: 2 Stück Vorbereitungszeit: Backzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.8/5
( 406 Bewertungen )

Zutaten

Für den Teig:

  • 250g Weizenmehl Typ 405
  • 125ml lauwarmes Wasser
  • 25ml Olivenöl
  • 5g Salz

Für den Belag:

  • 200g Schmand
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • 150g Speckwürfel
  • 2 rote Zwiebeln

Anleitung

Schritt 1

Verknetet Mehl, Wasser, Olivenöl und Salz zu einem glatten Teig. Wickelt ihn in Frischhaltefolie und lasst ihn mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

Halbiert den Teig anschließend und rollt ihn jeweils mit etwas Mehl sehr dünn und eher rechteckig aus. Legt jeden Teigfladen und ein Backlbech mit Backpapier. Heizt den Ofen auf 230 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Schritt 2

Verrührt den Schmand mit etwas Salz und Pfeffer. Bestreicht den Teig dick damit. Bestreut ihn mit den Speckwürfeln. Halbiert die Zwiebeln und schneidet sie in dünne Ringe. Verteilt diese ebenfalls auf dem Schmand.

Backt die Flammkuchen nacheinander jeweils 12 Minuten bis sie knusprig und leicht braun sind.

Hast du das Rezept ausprobiert?
Hinterlasse mir unter dem Beitrag gerne dein Feedback! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @sheepys.bakery markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Flammkuchen nah

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)