Waffelkuchen: das Rezept ohne Backen!

von Simone Schäfer
Waffelkuchen mit Erdbeeren

Waffelkuchen: der schnellste und einfachste Kuchen!

Vor allem im Sommer, habe ich Lust auf schnelle und einfache Kuchen. Denn es ist oft viel schöner, die Sonne draußen zu genießen, als lange in der Küche zu stehen. Dennoch darf an einem warmen Nachmittag auf der Terrasse ein Stück Kuchen nicht fehlen. Kennst du das auch? Vor allem meine einfachen Rezepte wie meinen Zitronen-Kokos-Kuchen, mein Joghurtkuchen oder meinen Pfirsichkuchen backe ich in solchen Momenten gerne. Heute habe ich ein weiteres Rezept in der Kategorie „sommerlich und einfach“ für dich: einen einfachen Waffelkuchen mit frischen Erdbeeren und einer Mascarpone-Quark-Creme! Für diesen Kuchen musst du nicht mal einen Boden backen!

Waffelkuchen: hier bleibt der Ofen kalt!

Wenn draußen die Sonne strahlt, ist es in der Küche viel zu warm, um auch noch den Backofen anzustellen! So geht es mir zumindest häufig im Sommer. Daher habe ich mir dieses Rezept überlegt, für den du keinen Boden backen musst und anstelle des Backofens lediglich deinen Kühlschrank benötigst.

Welche Zutaten brauchst du also für den Waffelkuchen? Für den Boden habe ich Frischeiwaffeln aus dem Handel gewählt. Die esse ich auch pur zum Frühstück richtig gerne und daher wollte ich unbedingt ausprobieren, wie sie zum Kuchen verarbeitet schmecken.

Für den Waffelkuchen habe ich sechs Frischeiwaffeln als Boden auf ein Blech gelegt. Darauf kommt eine Creme aus Mascarpone, Sahne, Puderzucker und Quark. Sie ist schön stabil, um sie in einer dicken Schicht mit den Waffeln zu stapeln, schmeckt aber dennoch nicht zu schwer. Denn ich habe außerdem in Stücke geschnittene Erdbeeren untergehoben, die die Creme frisch und fruchtig machen.

Als „Deckel“ gibt es nochmal eine Lage Waffeln obendrauf. Für eine schöne Optik habe ich die Creme an den Rändern glatt gezogen. Anschließend muss der Waffelkuchen für mindestens drei Stunden kühlen. Vor dem Servieren habe ich ihn mit Puderzucker bestäubt und mit frischen Erdbeeren dekoriert.

Waffelkuchen Stück

Waffelkuchen: diese Variationen gibt es!

Obwohl der Waffelkuchen aus nur wenigen Zutaten besteht, kannst du doch auch kreativ werden. Allen voran, kannst du du für Boden und Deckel keine fertigen Waffeln, sondern selbst gebackene verwenden. Mit meinen Zitronen-Joghurt-Waffeln aus dem belgischen Waffeleisen hättest du die perfekte Grundlage dafür.

Außerdem kannst du auch dünnere Herzwaffeln nutzen und sie jeweils mit etwas Creme schichten. Dadurch hast du nicht nur eine Cremeschicht, sondern gleich mehrere und das Rezept sie mehr aus wie eine schöne Torte.

Nicht nur Erdbeeren schmecken in der Creme wunderbar. Auch andere Beeren oder süßes Obst wie Pfirsiche oder Kirschen kannst du nutzen.

Waffelkuchen nah

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Wenn du Mascarpone und Sahne gemeinsam aufschlägst, erhältst du eine schöne stabile Creme, die sich perfekt zum Füllen für Torten eignet.
  • Je kleiner du die Erdbeeren schneidest, desto besser fügen sie sich in die Creme ein. 
  • Du kannst den Waffelkuchen schon am Vortag zubereiten. 
  • Den Quark kannst du auch durch griechischen Joghurt ersetzen. 
Waffelkuchen mit Erdbeeren

Waffelkuchen

Portionen: 6 Stücke Vorbereitungszeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.8/5
( 441 Bewertungen )

Zutaten

  • 12 Frischeiwaffeln
  • 200g Mascarpone
  • 125ml Sahne
  • 200g Speisequark
  • 35g Puderzucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 300g frische Erdbeeren+ ein paar weitere für die Deko
  • etwas Puderzucker

Anleitung

Schritt 1

Sahne, Mascarpone, Puderzucker und Vanille zu einer stabilen Creme aufschlagen. Den Quark unterheben. 

Die Erdbeeren waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Unter die Creme heben. 

Schritt 2

Sechs Waffeln auf ein Blech oder Brett legen. Die Creme in einer dicken Schicht darauf verteilen. Die restlichen Waffeln als Deckel auflegen. Die Creme an den Rändern glatt ziehen. 

Den Kuchen mindestens 3 Stunden kühlen. Zum Servieren mit Puderzucker und frischen Erdbeeren dekorieren. 

Hast du das Rezept ausprobiert?
Hinterlasse mir unter dem Beitrag gerne dein Feedback! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @sheepys.bakery markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)