Bruchschokolade: das süßeste Geschenk!

von Simone Schäfer
Bruchschokolade nah

Bruchschokolade: perfekt als Geschenk, Mitbringsel oder zum selbst naschen!

Bruchschokolade ist die Geschenkidee, um kleinen oder großen Naschkatzen eine selbstgemachte Freude zu bereiten! Die Zubereitung geht super schnell, der Wow-Effekt ist dagegen allerdings umso größer. Die Schokolade könnt ihr noch dazu mit allem belegen, was euch oder euren Liebsten schmeckt- individueller kann ein Geschenk nicht sein!

Über etwas Süßes als Geschenk freuen sich ganz viele! Ich gehöre da absolut dazu. 🙂 Dabei muss es aber nicht immer die gekaufte Schachtel Pralinen oder Schokolade sein. Ihr könnt ganz einfach euren persönlich Touch hineinbringen und euer Geschenk besonders machen. Ein paar selbstgemachte Geschenkideen zum Vernaschen habe ich euch auf dem Blog schon einmal vorgestellt.

Dieses Jahr habe ich die Ideensammlung um diese leckere Bruchschokolade erweitert. Dafür braucht ihr zunächst drei verschiedene Sorten Schokolade. Die Variation aus Vollmilch, Zartbitter und weißer Schokolade bietet sich dafür am besten an. Denn dadurch habt ihr nicht nur geschmacklich Abwechslung dabei, sondern auch optisch ist am meisten möglich.

Meine Tafeln Schokolade habe ich jeweils in drei Stücke gebrochen und dann abwechselnd nebeneinander auf ein Blech mit Backpapier gelegt. Wenn ihr ganz viele mit euerer Schokolade überraschen wollt, könnt ihr auch mehrere Tafeln Schokolade im Ganzen nehmen und so wie beschrieben auf das Blech legen.

Die Schokolade habe ich anschließend bei 50 Grad Ober-/Unterhitze im Backofen für 15-20 Minuten geschmolzen. Bevor ihr sie aus dem Ofen holt, solltet ihr mit einem Holzspieß testen, dass auch jedes Stück weich ist. Ansonsten könnt ihr kein schönes Muster ziehen und das wäre natürlich sehr schade!

Direkt aus dem Ofen zeichnet ihr mit einem Holzspieß verschiedene Linien oder Kreise in die Schokolade und vermischt die verschiedenen Sorten dadurch miteinander. Es entsteht ein kunterbuntes Muster, das am Ende einfach nur klasse aussieht! Wenn wir schon bei kunterbunt sind, kommen wir doch gleich zur Deko!

Belegen könnt ihr eure Bruchschokolade mit allem, was euch in den Sinn kommt! Ich habe hier Salzbrezeln, Schokolinsen und weihnachtliche Streusel verwendet. Andere Möglichkeiten wären Nüsse, getrocknete Früchte oder andere Süßigkeiten wie Gummibärchen oder Kekse.

Die weiche Schokolade habe ich für ca. 6 Stunden im Kühlschrank trocknen lassen. Danach könnt ihr sie in mehrere Stücke brechen. Die sind am Ende ganz unterschiedlich geformt und auch die Größe ist bunt gemischt. So soll es sein! Auf jedem Stückchen ist meist auch noch ein anderer Belag zu finden. Das macht den Beschenkten beim Probieren sicherlich großen Spaß!

Die Bruchschokolade könnt ihr in weihnachtliche Tütchen abpacken und mit einer Schleife verziert verschenken. Auch als Gastgeschenk eignet sie sich auch wunderbar. Probiert euch aus und überrascht eure Liebsten mit einem persönlichen Geschenk zum Vernaschen!

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick

  • Am schönsten sieht die Bruchschokolade aus, wenn ihr Vollmilch-, Zartbitter- und weiße Schokolade nutzt. 
  • Schmelzt die Schokolade schonend bei 50 Grad! Wird sie heißer, verbrennt sie. 
  • Testet vor dem Herausnehmen aus dem Ofen, ob die Schokolade weich ist. Ansonsten könnt ihr sie nicht gut vermischen und die Bruchschokolade wird stückig. 
  • Als Deko passt alles, was euch schmeckt, schön bunt und lecker ist!  

Meine Bruchschokolade ist die perfekte schnelle Geschenkidee! Selbstgemacht, individuell und lecker! 

Simone von Sheepy’s Bakery

Letzte Aktualisierung am 6.02.2023 um 11:41 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Bruchschokolade verpackt

Bruchschokolade: zu jedem Anlass das perfekte Geschenk!

Weihnachten, Geburtstag, Hochzeit- es gibt so viele tolle Anlässe, an denen man etwas Schönes verschenken möchte. Diese Bruchschokolade passt einfach immer. Ihr könnt sie individuell dekorieren und dadurch immer neu kreieren. Die strahlenden Augen der Beschenkten sind euch garantiert!

Bruchschokolade

Bewertung 4.8/5
( 321 Bewertungen )
Portionen: ca. 4 Portionen Vorbereitungszeit: Backzeit: Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

  • je eine 100g Tafel Vollmilch-, Zartbitter- und weiße Schokolade
  • Deko nach Wahl, z.B. Salzbrezeln, Schokolinsen, Streusel, Nüsse, Trockenfrüchte, Kekse
  • ein Holzspieß zum Vermischen

Anleitung

Schritt 1: 

Brecht jede Tafel Schokolade in drei Teile. Legt sie abwechselnd und dicht aneinander auf ein Backblech mit Backpapier.

Lasst sie im Ofen bei 50 Grad Ober-/Unterhitze ca. 15- 20 Minuten schmelzen.

Testet mit einem Holzspieß, ob jedes Stück weich ist, bevor ihr sie herausnehmt. 

 

Schritt 2:

Vermischt die Schokosorten sofort mit einem Holzspieß in Linien oder Kreisen.

Belegt die Schokolade mit der Deko eurer Wahl.

Lasst sie im Kühlschrank ca. 6 Stunden oder länger fest werden und brecht sie anschließend in unterschiedliche Stücke. 

Bruchschokolade Stück

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)