Quarkbällchen aus dem Backofen- ohne Frittieren!

von Simone Schäfer
Quarkbällchen aus dem Backofen ohne Frittieren

Quarkbällchen aus dem Backofen: schnell gemacht und ganz ohne viel Fett!

Quarkbällchen sind ein Gedicht, findet ihr nicht auch? So fluffig und lecker! Beim Bäcker gibt es sie meistens das ganze Jahr über zu kaufen, wobei sie vor allem um Karneval herum ihre Hochsaison feiern. Dabei sind sie meist in heißem Fett ausgebacken. Heute habe ich eine Variante der Quarkbällchen aus dem Backofen für euch, die ohne Frittieren auskommt.

Ich hatte letztens noch etwas Magerquark im Kühlschrank und dachte mir: jetzt müssen Quarkbällchen her! Dabei wollte ich auf das Frittieren verzichten, da es meist lange dauert, es viel zu beachten gibt und es einfach ein Stück weit fettfreier ist. Gesagt, getan! Hier präsentiere ich euch meine Quarkbällchen aus dem Backofen.

Für den Teig braucht ihr Speisequark (ich habe hier Magerquark gewählt), Ei, Mehl, Vanillezucker, etwas normalen Zucker, Salz und Backpulver. Alles wird zusammen zu einem Teig verknetet, den ihr ganz einfach zu kleinen Kugeln rollen könnt. Sollte der Teig etwas kleben, könnt ihr eure Hände mit etwas Mehl benetzen, damit es leichter geht!

Die kleinen Kügelchen habe ich auf ein Blech mit Backpapier gesetzt. Im Ofen werden sie anschließend bei 180 Grad für ca. 17 Minuten goldbraun gebacken. Danach habe ich sie mit flüssiger Butter bestrichen und in einer Mischung aus Zucker, Vanillezucker und einer Prise Zimt gewälzt. Falls ihr gesündere Quarkbällchen backen wollt, könnt ihr auf diesen Schritt auch verzichten.

Beim Reinbeißen werdet ihr merken, dass die Quarkbällchen aus dem Ofen auch ohne das Fett vom Frittieren super fluffig sind. Das Backpulver und der Quark tun hier ihr übriges. Die Quarkbällchen sind mit nur wenigen Zutaten super schnell gemacht.

Für alle, die jetzt auf den Geschmack gekommen sind, habe ich auch noch diese fluffigen Donuts aus dem Backofen für euch! Auch hier wird auf Frittieren verzichtet und stattdessen der Ofen zum Backen gewählt. Beide Rezepte kann ich euch sehr ans Herz legen!

Wer doch auch einmal das Frittieren ausprobieren möchte, kann zum Rezept für meine Quarkbällchen hüpfen, die im Fett ausgebacken werden! So könnt ihr am besten entscheiden, ob euch mit oder ohne Frittieren besser gefällt und schmeckt!

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick

  • Für die Quarkbällchen aus dem Backofen könnt ihr jede Fettstufe des Speisequarks nutzen. 
  • Lasst etwas Platz zwischen den Bällchen auf dem Backblech. Sie gehen auf! 
  • Wenn ihr dem Zucker zum Wälzen etwas Zimt beimischt, werden sie besonders lecker. 
  • Möchtet ihr sie etwas süßer haben, könnt ihr zum Teig mehr Zucker hinzufügen. 

Meine Quarkbällchen aus dem Backofen sind so schnell fertig, da auf aufwändiges Frittieren verzichtet wird.  

Simone von Sheepy’s Bakery

Letzte Aktualisierung am 6.02.2023 um 08:11 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Quarkbällchen aus dem Backofen angeschnitten

Quarkbällchen aus dem Backofen: das süße Gebäck ohne Frittieren!

Wer auf zeitaufwändiges Frittieren verzichten möchte, ist bei diesem Rezept genau richtig. Bei meinen Quarkbällchen aus dem Backofen müsst ihr nicht mit heißem Fett hantieren, sondern könnt die Bällchen ganz entspannt im Backofen zubereiten. Dabei geht garantiert kein Geschmack verloren! Sie sind saftig, fluffig und zart im Geschmack.

Quarkbällchen aus dem Backofen

Bewertung 4.7/5
( 374 Bewertungen )
Portionen: ca. 12 Stück Vorbereitungszeit: Backzeit: Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

Für den Teig:

  • 1 Ei
  • 175g Weizenmehl Typ 405
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 125g Magerquark (oder andere Fettstufe)
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 20g Zucker

Zum Fertigstellen:

  • 20g Butter
  • 50g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Zimt

Anleitung

Schritt 1: 

Verrührt den Quark, den Zucker, den Vanillezucker und das Ei miteinander. Knetet anschließend Mehl und Backpulver unter. Formt aus dem Teig ca. 12 gleich große Bällchen und legt sie auf ein Blech mit Backpapier. 

Heizt den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor und backt sie 17 Minuten goldbraun. Lasst sie leicht abkühlen, sodass ihr sie ohne Probleme anfassen könnt. 

 

Schritt 2:

Schmelzt in der Zwischenzeit die Butter. Vermischt in einer Schüssel Zucker, Vanillezucker und Zimt.

Bestreicht die Bällchen dünn mit Butter und wälzt sie anschließend im Zuckergemisch. 

Quarkbällchen aus dem Backofen mit Zucker

2 Kommentare

Peter 27. Januar 2023 - 14:43

Ich werde es testen , melde mich wieder.
Gruß Peter

Antworte
Simone Schäfer 27. Januar 2023 - 16:58

Lieber Peter,
das freut mich sehr! Ganz viel Spaß beim Backen und ich freue mich auf dein Feedback!

Liebe Grüße!

Antworte

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)