Zwetschgen-Torte: cremig, fruchtig, schokoladig!

von Simone Schäfer
Zwetschgen-Torte als Drip Cake

Zwetschgen-Torte: das besondere Törtchen für den Spätsommer!

Einfache Torten sind genau mein Ding! Ein saftiger Boden, eine leckere Creme und bestenfalls noch etwas Frucht- dann ist die Welt in Ordnung. Genau nach diesem Konzept habe ich mir auch diese Zwetschgen-Torte überlegt. Sie ist das perfekte Törtchen für den Spätsommer, wenn die Zwetschgen-Saison in vollem Gange ist! 

Meine Zwetschgen-Torte ist ein relativ einfaches Gebäck, das auch ohne besondere Tortenback-Kenntnisse umzusetzen ist. Jeder kann sie nachbacken und das finde ich ganz besonders toll. Ihr braucht prinzipiell einen Biskuit, eine Creme mit Zwetschgen und ein Zwetschgenkompott. Wie ihr jede einzelne Leckerei davon zubereitet findet ihr natürlich unten im Rezept! 

Beim Biskuit habe ich mich für die schokoladige Variante entschieden. Das heißt, im Teig wird neben Mehl und Backpulver auch Kakaopulver untergehoben. Für den besonderen Geschmack gibt es noch etwas Zimt! Dieses Gewürz passt nämlich einfach nur perfekt zu den intensiven blauen Früchten. 

Die Füllung besteht zum einen aus Zwetschgenkompott, zum anderen aus einer leckeren Zwetschgencreme. Das schöne daran ist, dass das Zwetschgenkompott für beide Komponenten benutzt wird. Einmal gekocht, zwei Mal verwendet! Das Kompott kocht ihr aus frischen Zwetschgen, Zucker, etwas Wasser oder Rotwein und Nelken, Zimt und Sternanis. Ihr könnt es euch wie einen klassischen Zwetschgenröster vorstellen! 

Die Hälfte des Kompotts wird pur für die Torte verwendet. Die andere Hälfte müsst ihr für die Creme pürieren und passieren. Zum Zwetschgenpüree gesellen sich anschließend Mascarpone, Quark, Sahne, etwas Puderzucker und Sahnesteif. Dadurch entsteht eine leckere Creme, mit der ihr die Torte füllen und einstreichen könnt. Die Gewürze des Kompotts machen den Geschmack einmalig! 

Bei der Deko habe ich mich für einen Schoko-Drip aus Zartbitterschokolade entschieden. Cremetupfen und frische Zwetschgen runden das Bild ab. Die Zwetschgen-Torte sollte ihr unbedingt einen Nacht ziehen lassen. Das Kompott zieht sich richtig in den Biskuit ein und macht ihn super saftig und geschmackvoll! 

 

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Aus den Zwetschgen kocht sich noch viel Wasser heraus. Nutzt daher nicht zu viel Flüssigkeit für das Kompott. Es eignen sich Rotwein, Wasser oder auch Kirsch- oder Apfelsaft. 
  • Für ein feines Ergebnis in der Creme solltet ihr das Zwetschgenkompott nicht nur pürieren, sondern auch durch ein Sieb streichen. 
  • Die Torte sollte unbedingt über Nacht im Kühlschrank ziehen können! 
  • Für den Drip eignet sich am besten temperierte Zartbitterschokolade! 

Die Gewürze Zimt, Nelken und Sternanis machen die Zwetschgen-Torte ganz besonders! 

Simone von Sheepy’s Bakery

 
 

Zwetschgen-Torte angeschnitten

 

 

Zwetschgen-Torte mit Zwetschen-Sahne-Creme und Zwetschgenkompott!        

Bei dieser Zwetschgen-Torte steht die Zwetschge, wie der Name schon vermuten lässt, absolut im Mittelpunkt. Die süße Frucht findet sowohl im Zwetschgenkompott, als auch in der Creme ihren Platz. Ein saftiger Biskuit mit Kakao und Zimt macht das Ganze dann zur leckeren Torte! 

Zwetschgen-Torte

Bewertung 4.8/5
( 313 Bewertungen )
Portionen: 20er Springform Vorbereitungszeit: Backzeit: Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

Für den Biskuit:

  • 4 Eier
  • 150g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100g Mehl
  • 25g Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver

Für das Zwetschgenkompott:

  • 600g frische Zwetschgen
  • 90g Zucker
  • 75ml Wasser, Rotwein oder roter Saft
  • 10g Speisestärke+ 2-3 EL Wasser zum Anrühren
  • 2 TL Zimt
  • 1 Sternanis
  • 2 Nelken

Für die Creme: 

  • 200g Mascarpone
  • 150ml Schlagsahne
  • 200g Speisequark
  • 25g Puderzucker
  • 3 Pck Sahnesteif

Für die Deko:

  • 100g Zartbitterschokolade
  • eine Zwetschge

Anleitung

Schritt 1: 

Heizt den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor. Legt eure Backform am Boden mit Backpapier aus. 

Trennt die Eier. Schlagt das Eiweiß mit dem Salz schaumig und lasst dann den Zucker dazu rieseln. Rührt weiter, bis ein stabiler Eischnee entsteht. Rührt das Eigelb vorsichtig unter.

Mischt Mehl, Kakao und Backpulver. Hebt alles unter den Teig, füllt ihn in die Form und backt den Biskuit für 30 Minuten. 

Lasst ihn vollständig auskühlen und schneidet ihn 2x waagerecht durch. 

 

Schritt 2:

Halbiert und entsteint die Zwetschgen. Schneidet sie nochmal in feine Spalten. 

Gebt sie zusammen mit dem Wein/Wasser/Saft und den Gewürzen in einen Topf. Lasst das Ganze ca. 7-10 Minuten köcheln. Rührt die Speisestärke mit dem Wasser an und rührt es langsam in das Kompott ein. Köchelt es nochmal für 2-3 Minuten und lasst es vollständig abkühlen. 

 

Schritt 3:

Püriert für die Creme die Hälfte des Kompotts und streicht es durch ein Sieb. Nehmt 3-4 EL des Pürees zur Seite. 

Schlagt die Mascarpone mit der Sahne und dem Puderzucker zu einer Creme auf. Gebt das Zwetschgenpüree löffelweise dazu. Ebenso den Quark und das Sahnesteif. Rührt alles kurz zu einer stabilen Creme zusammen. 

 

Schritt 4:

Füllt die Hälfte der Creme in einen Spritzbeutel. Spritzt damit einen Kreis am Rand des Bodens entlang. Füllt das Kompott in die Mitte der Creme. Setzt den zweiten Boden auf. 

Tränkt diesen mit den 3-4 EL Zwetschgenpüree. 

Verteilt mit dem Spritzbeutel die Creme darauf. Setzt den obersten Boden auf. 

Streicht die komplette Torte mit der Creme ein. Behaltet euch etwas davon für die Deko zurück. 

 

Schritt 5: 

Schmelzt 70g der Zartbitterschokolade. Hackt die restliche Schokolade und hebt sie unter die geschmolzene Schokolade, bis sie sich komplett aufgelöst hat. 

Tragt den Drip mit einem Löffel, einem Spritzbeutel oder einer Zuckerspritze am Rand der Torte entlang auf. 

Setzt Cremetupfen auf. Schneidet eine Zwetschge in Spalten und legt diese auf die Tupfen.

Kühlt die Torte am besten über Nacht bzw. mehrere Stunden. 

Zwetschgen-Torte Stück

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)