Crunchy Kartoffelsalat: der virale Trend!

von Simone Schäfer
Crunchy Kartoffelsalat mit Händen

Crunchy Kartoffelsalat: der Klassiker 2.0!

Crunchy Kartoffelsalat? Hast du dir bei diesem Namen auch erst einmal kein Bild davon im Kopf machen können? Der normale Kartoffelsalat ist jedem ein Begriff. Aber wie bekommt man ihn denn „crunchy“? Der Foodtrend ist rasend schnell aus dem Boden geschossen und verbreitet sich wie ein Lauffeuer in Social Media. Mich hat es auf jeden Fall brennend interessiert, wie dieser knusprige Kartoffelsalat schmeckt und daher habe ich ihn in diesem Rezept für dich ausprobiert.

Was kannst du dir unter dem Crunchy Kartoffelsalat vorstellen?

Er ist die Erweiterung des Trends „Smashed Potatoes„, den es vor einiger Zeit gab. Das Prinzip funktioniert gleich: du nimmst Kartoffeln, kochst sie weich und zerdrückst sie auf einem Backblech mit einem Glas. Danach müssen die Kartoffeln im Ofen noch richtig knusprig gebacken werden.

Bei diesem Crunchy Kartoffelsalat werden die Smashed Potatoes nach den Backen mit Salatgurke und Frühlingszwiebeln ergänzt und mit einem Dressing aus Joghurt, Salatcreme oder Mayonnaise, Senf, Essig, Dill und Schnittlauch zu einem Salat vermischt.

Zugegeben, die Kombi hat sich für mich erst einmal etwas wild angehört. Irgendwie war es für mich eine Kombination aus Pellkartoffeln mit Quark, Smashed Potatoes und Kartoffelsalat. Jedes Gericht für sich ist schon so unglaublich lecker, deswegen war ich sehr gespannt, wie diese Zusammenstellung schmeckt.

Mein Fazit zum Foodtrend: unbedingt nachmachen! Es lohnt sich. Ich finde die Kombination der Zutaten wahnsinnig lecker und die knusprigen Kartoffeln machen den Salat zu einem Erlebnis beim Essen! Mit diesem Salat könnt ihr alle auf der nächsten Grillparty wirklich überraschen.

Crunchy Kartoffelsalat nah

So kannst du den Crunchy Kartoffelsalat abwandeln!

Wie bei so vielen Rezepten, sind auch hier beim Crunchy Kartoffelsalat deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Zum einen kannst du die Zutaten für den Salat nach Belieben austauschen oder ergänzen. Auch gewürfelte Paprika oder Mais passen wunderbar zu den restlichen Zutaten. Warme Zutaten wie gebratenes Hähnchen oder Speck kannst du ebenfalls im Salat essen.

Außerdem kannst du auch das Dressing verändern. Ich könnte mir die Kartoffeln auch gut mit Pesto, wie bei meinem italienischen Nudelsalat, sehr gut vorstellen. Dazu passen dann weitere Zutaten wie Rucola und Tomate.

Fünf gute Gründe, diesen Crunchy Kartoffelsalat auszuprobieren!

  • Mit diesem Rezept wirst du definitiv für einen Überraschung sorgen, wenn du ankündigst, „Kartoffelsalat“ mitzubringen.
  • Die Zubereitung geht einfach und schnell von der Hand.
  • Der Salat ist eine wunderbare Resteverwertung für übrige gekochte Kartoffeln.
  • Du kannst den Salat ganz nach deinen geschmacklichen Vorlieben gestalten. Nimm die Zutaten, die dir am besten schmecken!
  • Durch das Joghurtdressing ist der Salat etwas leichter als andere Varianten mit viel Mayonnaise.

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Nutze am besten Drillinge als Kartoffelsorte für die Smashed Potatoes. Du kannst sie mit Schale essen und sie haben die perfekte Größe. 
  • Bestreiche die zerdrückten Kartoffeln vor dem Backen im Ofen unbedingt mit Öl. Nur so werden sie so richtig knusprig. 
  • Für einen noch kalorienärmeren Salat kannst du das Dressing auch nur mit fettarmem Joghurt zubereiten. 
  • Der Salat muss frisch gegessen werden. Die knusprigen Kartoffeln weichen sonst durch das Dressing auf und knuspern nicht mehr so schön! 
Crunchy Kartoffelsalat mit Händen

Crunchy Kartoffelsalat

Portionen: 4 Portionen Vorbereitungszeit: Backzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.7/5
( 461 Bewertungen )

Zutaten

  • 1kg Drillinge
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer und Paprikapulver zum Würzen
  • 1/2 Salatgurke
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 3 Stängel Dill
  • 200g Joghurt
  • 3 EL Salatcreme oder Mayonnaise
  • 25ml Kräuteressig
  • 1 TL Senf
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Anleitung

Schritt 1- Die Kartoffeln

Die Kartoffeln in ausreichend Wasser gar kochen. Abgießen und mit etwas Abstand auf einem Backblech mit Backpapier verteilen. Mit einem Glas flach zerdrücken. Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ca. 45-50 Minuten sehr knusprig backen. Danach auskühlen lassen.

Schritt 2-Das Dressing

In der Zwischenzeit den Joghurt mit der Salatcreme (oder der Mayonnaise), dem Essig und dem Senf verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittlauch in Röllchen schneiden, Dill hacken und unterheben. Die Gurke in Würfel und die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und ebenfalls unterrühren. Die ausgekühlten Kartoffeln grob zerbröckeln und mit dem Dressing vermischen.

 

Hast du das Rezept ausprobiert?
Hinterlasse mir unter dem Beitrag gerne dein Feedback! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @sheepys.bakery markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.
Crunchy Kartoffelsalat mit Gabel

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)