Osterkekse: ein Teig- zwei leckere Varianten!

von Simone Schäfer
Osterkekse auf Kuchengitter

Osterkekse: so backt ihr aus einem Teig süße Spiegeleier und schokoladige Häschen!

Kekse passen nicht nur an Weihnachten, sondern auch zur Osterzeit! Denn es macht wahnsinnig viel Spaß, süße Häschen oder Ostereier auszustechen und zu dekorieren. Ein Erlebnis für die ganze Familie, habe ich festgestellt. In diesem Rezept zeige ich euch meine leckeren Osterkekse. Genauer gesagt, wie man aus einem Teig zwei süße Varianten backen kann.

Plätzchen oder Kekse backen wir Zuhause super gerne und auch unabhängig von Weihnachten total oft. Meine Tochter liebt es, Teig zu kneten, zu formen oder auszustechen. Dann kommt am Schluss ja auch noch die süße Deko, bei der man immer nicht weiß, ob mehr Zuckerguss auf den Plätzchen oder im Mund landet!

An Ostern kann man wirklich zuckersüße Plätzchen in den verschiedensten Formen backen. Bei meinen Osterkeksen habe ich mich für gefüllte Ostereier und Osterhasen entschieden. Dabei müsst ihr nicht zwei verschiedene Teige kneten, sondern könnt einen Grundteig einfach teilen und mit wenigen Handgriffen zwei komplett unterschiedliche Varianten backen.

In meinen Mürbeteig kommen Mehl, Butter, Zucker, Eigelbe, Vanillezucker und etwas Zitronenabrieb für einen frischen Geschmack. Die Eigelbe machen den Teig schön mürbe. Ich mag nämlich weiche Plätzchen lieber, als die krossen. Wer sie eher knackig mag, kann statt der zwei Eigelbe auch ein ganzes Ei verwenden.

Unter die eine Hälfte des Teiges habe ich zusätzlich Kakaopulver und etwas Milch geknetet. Beide Teige habe ich in Frischhaltefolie gewickelt und eine halbe Stunde gekühlt. Anschließend werden beide nacheinander ausgerollt und das fröhliche Ausstechen kann beginnen.

Ich habe mit den gefüllten Ostereiern gestartet! Dafür braucht ihr einen Ausstecher in Eier-Form und einen kleinen Kreis, mit dem ihr in jedes zweite Ei ein Loch stechen könnt. Damit man am Schluss die Marmelade schön durchschimmern sieht! Die Kekse habe ich bei 180 Grad Ober-/Unterhitze acht Minuten gebacken.

Danach müssen sie auskühlen. Das geht bei Keksen aber relativ schnell! Anschließend könnt ihr sie direkt mit Marmelade füllen! Unten sollte immer ein Keks ohne und oben einer mit Loch liegen. Zum süßen Abschluss gibt es noch einen Puderzucker-Schneeschauer für die Osterei-Kekse.

Im Anschluss kamen die süßen Häschen an die Reihe! Dafür habe ich den dunklen Teig etwas dicker als bei den Ostereier ausgerollt, da die Hasen nicht zusammengeklebt werden. Zum Ausrollen solltet ihr eher Kakaopulver als Mehl verwenden, damit keine unschönen weißen Stellen am Teig zurückbleiben. Zum Ausstechen braucht ihr einen oder mehrere verschiedene Hasen-Ausstecher.

Die Kekse kommen ebenfalls auf ein Backblech und müssen ca. 15 Minuten backen. Ich dachte mir, anstelle eines süßen Gesichts zeigen wir heute mal die leckere Kehrseite der Plätzchen. Deswegen habe ich sie als Hasenpo dekoriert. Das geht ganz einfach mit einem Klecks dicker Puderzuckerglasur und ein paar Kokosflocken.

Die leckeren Osterkekse könnt ihr schon ein bis zwei Wochen vor Ostern backen, denn sie halten sich gut in einer luftdicht verschlossenen Box. Sie eignen sich perfekt als Ergänzung zum Osterfrühstück oder zum Befüllen des Osternests!

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Mit diesem Rezept könnt ihr zunächst einen Grundteig herstellen und eine Hälfte davon mit Kakaopulver verfeinern! 
  • Den Teig für die Ostereier habe ich dünn ausgerollt, da sie zusammengeklebt werden. Die Häschen werden etwas dicker.
  • Orangefarbene Marmelade eignet sich für den Eier-Look am besten.
  • Der Zuckerguss für den Hasenpopo sollte etwas fester sein, damit er nicht auseinander läuft. 

Mit diesem Rezept für Osterkekse könnt ihr gleich zwei unterschiedliche Varianten backen. 

Simone von Sheepy’s Bakery

Letzte Aktualisierung am 22.02.2024 um 12:28 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Osterkekse mit Marmelade

Osterkekse: so macht ihr aus einem Teig gefüllte Ostereier und süße Hasen!

Backen mit möglichst wenig Aufwand ist bei mir oft die Devise! Deswegen habe ich mir für meine Osterkekse ein Rezept überlegt, das ihr ohne Probleme zu zwei verschiedenen Varianten umwandeln könnt. Zum einen gibt es einen hellen Teig für mit Marmelade gefüllte Ostereier. Zum anderen gibt es schokoladige Hasen mit süßer Deko!

Osterkekse auf Kuchengitter

Osterkekse

Portionen: ca. 10 Ostereier+ 15 Osterhasen Vorbereitungszeit: Backzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.8/5
( 374 Bewertungen )

Zutaten

  • 275g Weizenmehl Typ 405+ etwas mehr zum Ausrollen
  • 2 Eigelbe
  • 100g Zucker
  • 125g kalte Butter
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 2 TL Zitronenabrieb
  • 2 EL Kakaopulver + etwas mehr zum Ausrollen
  • 1 EL Milch

Für die Deko:

  • 100g Marmelade, am besten Aprikose, Pfirsich, Mango o.Ä.
  • 2 EL Puderzucker+ etwas mehr zum Bestreuen der Ostereier
  • 1-2 TL Wasser oder Zitronensaft
  • 2 EL Kokosflocken

außerdem:

  • Ausstecher für Ostereier und Osterhasen

Anleitung

Schritt 1

Verknetet Mehl, Eigelbe, Zucker, Butter, Vanillezucker und Zitronenabrieb zu einem glatten Mürbeteig.

Teilt ihn in zwei Hälften. Knetet unter die eine Hälfte das Kakaopulver und die Milch.

Wickelt beide Teige in Frischhaltefolie und stellt sie 30 Minuten kühl. 

Schritt 2

Rollt den hellen Teig ca. 0,3-0,5cm dick aus. Stecht ca. 20 Ostereier aus. Setzt in die Mitte jedes zweites Eies noch ein kleines Loch. Legt die Kekse auf ein Backblech mit Backpapier.

Heizt den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor. Legt die Kekse auf ein Blech mit Backpapier. Backt sie ca. 8 Minuten goldbraun und lasst sie anschließend abkühlen. 

Setzt einen Klecks Marmelade auf ein geschlossenes Ei und setzt eines mit Loch darauf. Bestreut am Ende alle Kekse mit Puderzucker. 

Schritt 3

Rollt den dunklen Teig auf etwas Kakaopulver ca. 0,7cm dick aus. Stecht Osterhasen daraus aus und legt sie auf ein Blech mit Backpapier.

Backt sie ebenfalls bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten. Lasst sie anschließend abkühlen.

Rührt aus Puderzucker und Wasser oder Zitronensaft einen dicken Zuckerguss an. Setzt einen Klecks in die Mitte der Hasen, sodass es aussieht wie ein Schwänzchen. Bestreut den Zuckerguss sofort mit ein paar Kokosflocken und lasst die Kekse trocknen. 

Hast du das Rezept ausprobiert?
Hinterlasse mir unter dem Beitrag gerne dein Feedback! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @sheepys.bakery markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Osterkekse mit Kakao

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)