Eierlikörkuchen: so saftig ist kein anderer!

von Simone Schäfer
Eierlikörkuchen aufgeschnitten

Eierlikörkuchen: in diesen Kuchen habe ich mich sofort verliebt!

Dieser Eierlikörkuchen ist der beste Rührkuchen, den ich bisher gebacken habe! Und gebacken habe ich schon unzählig viele. Ich lehne mich hier also wirklich aus dem Fenster, wenn ich sage, es ist der beste überhaupt. Aber es stimmt einfach! Er ist so saftig, so zart und unheimlich aromatisch!

Gerade um Ostern herum backe ich total gerne mit Eierlikör. Ein paar Rezepte dazu, wie beispielsweise meine Eierlikör Muffins, die Eierlikörtorte oder das Osterlamm mit Eierlikör habe ich euch schon gezeigt. Egal was ich bisher mit Eierlikör gebacken habe- es wurde immer super lecker.

Deswegen wollte ich heute noch einen Klassiker an die Rezeptliste dranhängen: einen einfachen Eierlikörkuchen. Ich nenne ihn einfach, weil ihr wirklich nur einen Rührteig herstellen müsst und dann kann er auch schon in den Backofen wandern. Schon beim Backen wird es in eurer Küche verführerisch duften! Ab dem Moment konnte ich nur noch schwer aufs Anschneiden warten!

Für den leckeren Rührteig braucht ihr lediglich die klassischen Zutaten Mehl, Backpulver, Speisestärke. Butter, Eier, Backpulver, Salz und etwas Vanillezucker. Aus diesen Zutaten stellt ihr einen cremigen Teig her, der zum Schluss mit Eierlikör verfeinert wird. Wenn selbst mein Mann aufs Auslöffeln der Schüssel wartet, will das schon was heißen. Denn das macht er eigentlich nie!

Den Eierlikörkuchen habe ich in einer Gugelhupfform gebacken. Die schien mir am passendsten. Ihr könnt ihn aber auch rund oder in einer Kastenform backen. Nach der 45-miniütigen Backzeit habe ich ihn vollständig auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreut. Dann durfte endlich probiert werden!

Ich persönlich habe noch nie einen saftigeren Kuchen gegessen! Die Speisestärke und der Eierlikör machen den Eierlikörkuchen so weich und zart, sodass er auf der Zunge zergeht. Und das noch nach mehreren Tagen! Nach fünf Tagen habe ich ihn immer noch gegessen und er hat geschmeckt wie am ersten Tag.

Wer möchte, kann den Eierlikörkuchen mit Raspelschokolade oder Obststückchen verfeinern. Ich finde ihn ganz klassisch ohne weitere Zutaten perfekt. Und während ich das Rezept hier für euch aufschreibe, musste ich mir gleich noch ein Stückchen davon gönnen. Den werde ich sicherlich öfter backen- und das nicht nur in der Osterzeit!

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Speisestärke macht den Kuchenteig besonders zart!
  • Für den Kuchen könnt ihr gekauften oder selbstgemachten Eierlikör verwenden.
  • Der Eierlikörkuchen bleibt über mehrere Tage frisch und weich!
  • Ihr könnt den Teig theoretisch mit weiteren Zutaten wie Schokolade oder Obst verfeinern. 

Dieser Eierlikörkuchen ist für mich der beste Rührkuchen, den ich je gebacken habe! 

Simone von Sheepy’s Bakery

Letzte Aktualisierung am 19.06.2024 um 15:28 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Eierlikörkuchen ganz

Eierlikörkuchen: mein absolutes Rührkuchen-Lieblingsrezept!

Hier ist es, das für mich beste Rührkuchen-Rezept! Und zwar geht es um einen einfachen Eierlikörkuchen, der zarter, saftiger und geschmackvoller nicht sein könnte. Ich liebe das leichte Eierliköraroma und die feine Konsistenz durch Speisestärke im Teig. Auch nach mehreren Tagen ist dieser Kuchen immer noch frisch wie am ersten Tag.

Eierlikörkuchen aufgeschnitten

Eierlikörkuchen

Portionen: 22er Gugelhupfform Vorbereitungszeit: Backzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.7/5
( 418 Bewertungen )

Zutaten

  • 200g Zucker
  • 250g weiche Butter+ etwas mehr zum Einfetten der Form
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 175g Weizenmehl Typ 405
  • 75g Speisestärke
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 200ml Eierlikör
  • etwas Puderzucker zum Bestreuen

Anleitung

Schritt 1

Heizt den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor. Fettet eure Gugelhupfform gut ein. Streut sie ggf. mit etwas Mehl aus.  

Rührt die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Salz ca. 2-3 Minuten cremig. 

Gebt die Eier dazu und schlagt 5 Minuten weiter. 

Mischt Mehl, Backpulver und Speisestärke. Siebt die Zutaten zum Teig.

Schüttet den Eierlikör dazu und rührt weiter, bis ein cremiger Teig entsteht. 

Schritt 2

Füllt den Teig in eure Form. Backt den Kuchen 45 Minuten und lasst ihn anschließend komplett auskühlen.

Stürzt ihn aus der Form und bestreut ihn mit etwas Puderzucker.

Hast du das Rezept ausprobiert?
Hinterlasse mir unter dem Beitrag gerne dein Feedback! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @sheepys.bakery markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Eierlikörkuchen nah

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

4 Kommentare

Juli.Winter 18. Dezember 2023 - 08:48

Uh das schaut lecker aus, den backe ich heute gleich mal nach, DANKE <3

Antworte
Simone Schäfer 18. Dezember 2023 - 09:40

Wie schön, das freut mich! Ganz viel Spaß beim Backen und Probieren! 🙂

Liebe Grüße
Simone

Antworte
Anna Ute Gerste 10. Februar 2024 - 08:30

Habe diesen Kuchen meiner Tochter zum 40. Geburtstag gebacken. Er ist so super angekommen, alle waren begeistert. Habe gleich den Auftrag bekommen für die Kollegen einen solchen zu backen , die mit meiner Tochter auch ihren Geburtstag begehen wollen. Habe sonst immer mit Öl gebacken. Mache ich nie wieder. Mit Butter schmeckt er viel, viel besser. Danke für das tolle Rezept.
Liebe Grüße von Anna Ute

Antworte
Simone Schäfer 12. Februar 2024 - 10:22

Liebe Anna Ute,

vielen lieben Dank für dein Feedback zum Kuchen! Ich freue mich riesig, dass alles gut geklappt hat und er allen gut geschmeckt hat! 🙂 Das ist doch immer das schönste Zeichen!

Liebe Grüße
Simone

Antworte

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)