Bärlauchbutter: das einfachste Rezept!

von Simone Schäfer
Bärlauchbutter von oben

Bärlauchbutter: so lecker schmecken die grünen Blätter des Bärlauchs!

Von April bis Juni ist Bärlauch bei uns ganz hoch im Kurs! Die grünen Blätter sind so aromatisch und können dadurch viele Gerichte wunderbar ergänzen. Heute zeige ich euch das wohl einfachste Rezept, das es mit Bärlauch gibt: eine cremige Bärlauchbutter!

Für die Bärlauchbutter braucht ihr nur zwei Zutaten: Bärlauch und Butter. Etwas Salz und Pfeffer zum Würzen sollten auch noch dabei sein, aber das war es dann wirklich- versprochen!

Damit ihr die Butter gut zubereiten könnt, sollte sie weich sein. Legt sie daher schon rechtzeitig vorher aus dem Kühlschrank, damit sie Zimmertemperatur annehmen kann. Danach geht es für die Butter und die Bärlauchblätter in einen Multizerkleinerer. Dort mixt ihr alles, bis eine homogene Creme entsteht.

Die Bärlauchbutter habe ich am Schluss mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Wer mag, kann auch ein paar grobe Salzkörner hinzufügen. Ich finde es ganz lecker, wenn man ab und zu auf einen Salzkristall beißt. Die noch weiche Butter habe ich zwischen etwas Frischhaltefolie zu einer Rolle gerollt. Die Enden dreht ihr dann zusammen und legt sie so in den Kühlschrank, bis sie wieder fest geworden ist.

Von der Butterrolle könnt ihr nach dem Kühlen Scheiben abschneiden und sie so servieren. Um die Butter etwas dekorativer zu gestalten, könnt ihr sie auch im weichen Zustand in einen Spritzbeutel mit Tülle füllen, auf ein Backpapier Tupfen aufspritzen und im Kühlschrank kalt werden lassen.

Die Bärlauchbutter eignet sich perfekt als Brotbelag, als Beilage beim Grillen oder zum Verfeinern von Fleisch und Gemüse. Sie schmeckt herrlich aromatisch und frisch und läutet dadurch für mich immer den Frühling und den Sommer ein!

Ein paar mehr Informationen und natürlich ein weiteres leckeres Rezept mit Bärlauch findet ihr unter meinem Artikel zum Bärlauchpesto. Auch das ist super schnell gemacht und ist die perfekte Ergänzung zu Nudeln oder ideal als Dip für Brot, Fleisch oder Gemüse.

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Zur Verarbeitung muss die Butter weich sein. Legt sie also rechtzeitig aus dem Kühlschrank. 
  • Für das Anrühren der Bärlauchbutter braucht ihr einen Multizerkleinerer oder starken Mixer. 
  • Die Bärlauchbutter könnt ihr als Rolle formen oder sogar mit einem Spritzbeutel aufdressieren. 
  • Nach ca. einer Stunde ist die Butter wieder fest und sie kann serviert werden. 

Die leckere Bärlauchbutter ist im Kühlschrank 2-3 Wochen haltbar. 

Simone von Sheepy’s Bakery

Vorschau Produkt Bewertung Preis
MasterClass Buttermesser aus rostfreiem Edelstahl, 16 x 2 cm (6.2 x 0.8''), Silber MasterClass Buttermesser aus rostfreiem Edelstahl, 16 x 2 cm (6.2 x 0.8“), Silber Aktuell keine Bewertungen 7,25 EURAmazon Prime

Letzte Aktualisierung am 20.05.2024 um 17:43 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Bärlauchbutter nah

Bärlauchbutter: so einfach und lecker kann ein Rezept mit Bärlauch sein!

Die Blätter des Bärlauch versprühen schon beim daran Schnuppern einen aromatischen Duft. Noch intensiver wird der Geschmack, wenn ihr daraus eine leckere Bärlauchbutter zaubert. Dafür braucht ihr lediglich weiche Butter, Bärlauch und ein paar Gewürze. Schon ist der leckere Brotaufstrich oder die Beilage zu Fleisch und Gemüse fertig.

Bärlauchbutter von oben

Bärlauchbutter

Portionen: 8-10 Portionen Vorbereitungszeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.8/5
( 378 Bewertungen )

Zutaten

  • 150g weiche Butter
  • 100g frischer Bärlauch
  • Salz und Pfeffer

Anleitung

Schritt 1

Wascht den Bärlauch. Gebt die Blätter zusammen mit der weichen Butter in einen Multizerkleinerer. Mixt alles zu einer homogenen Masse.

Würzt diese mit Salz und Pfeffer. Ca. 1 TL Salz sollte angenehm sein. Wer mehr möchte, kann die Butter stärker würzen. 

Schritt 2

Wickelt die weiche Butter mit einem Stück Frischhaltefolie zu einer dicken Rolle auf. Dreht die Enden zusammen und lasst sie so im Kühlschrank ca. 1 Stunde lang wieder fest werden.

Hast du das Rezept ausprobiert?
Hinterlasse mir unter dem Beitrag gerne dein Feedback! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @sheepys.bakery markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Bärlauchbutter auf Brot

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)