Bruschetta: das schnelle italienische Rezept!

von Simone Schäfer
Bruschetta nah

Bruschetta: mit Knoblauch, Olivenöl, frischen Tomaten und Basilikum!

Bruschetta- meine liebste Vorspeise im italienischen Restaurant! Ich liebe die Kombination aus krossem Brot, leichtem Knoblauchgeschmack und frischen Tomaten. Heute zeige ich euch ein super einfaches Rezept, mit dem ihr euch italienische Sonne in eure Küche holen könnt.

Bruschetta stammen ursprünglich aus Mittel- und Süditalien und bezeichnen eigentlich weißes Brot, das geröstet, mit einer Knoblauchzehe eingerieben und mit Olivenöl beträufelt wird. Ich zeige euch im Rezept die beliebte Variante mit frischen Tomaten und Basilikum.

Dafür schneidet ihr, wie gerade schon beschrieben, euer Weißbrot in Scheiben und röstet es in einer Pfanne an. Danach reibt ihr eine Knoblauchzehe gründlich über das krosse Brot. Dadurch bleibt ordentlich Knoblauchgeschmack am Brot haften- ein Gedicht. Anschließend beträufelt ihr das Brot zusätzlich mit Olivenöl.

Belegt wird die leckere Scheibe Brot zusätzlich mit gewürfelten Tomaten, die ich mit gehacktem, frischen Basilikum vermengt habe. Würzen könnt ihr alles mit etwas Salz und Pfeffer. Mehr braucht ihr gar nicht, um diese tolle italienische Vorspeise zu zaubern. Das ist doch genial oder?

Bruschetta könnt ihr entweder als Vorspeise reichen oder auch als schnelles Mittagessen oder als frischen Snack genießen. So schnell wie es gemacht ist, ist es das perfekte Gericht für Zwischendurch. Am besten nehmt ihr richtig reife Tomaten, die noch einmal mehr Geschmack abgeben.

Für das Bruschetta könnt ihr auch problemlos schon etwas älteres Brot verwenden, da es sowieso geröstet und dadurch nochmal aufgebacken wird. Weitere frische und einfache Rezepte findet ihr auch bei meinem Tomatensalat und meinem italienischen Nudelsalat.

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Das Brot für die Bruschetta darf ruhig schon etwas älter sein, da es ohnehin nochmal durch das Rösten aufgebacken wird. 
  • Wichtig sind gute Zutaten! Leckeres Olivenöl und reife Tomaten sind ein Muss. 
  • Am krossen Brot könnt ihr die Knoblauchzehe problemlos abreiben. 
  • Jede Art von Weißbrot könnt ihr gut für Bruschetta verwenden, z.B. Baguette oder Ciabatta. 

Durch die Sauerkirschen bleibt der Marmorkuchen mit Kirschen auch mehrere Tage lang saftig. 

Simone von Sheepy’s Bakery

Letzte Aktualisierung am 1.03.2024 um 08:00 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Bruschetta mit Tomaten

Bruschetta: der italienische Vorspeisen-Klassiker für Zuhause!

Bruschetta selbst zu machen ist gar nicht schwer. Ihr braucht lediglich ein paar Scheiben Weißbrot, die ihr anröstet, mit Knoblauch bestreicht und mit Olivenöl beträufelt. Für die besondere Frische sorgen Tomatenwürfel und frischer Basilikum. Ein einfaches Gericht zum Verlieben!

Bruschetta nah

Bruschetta

Portionen: 4 Portionen Vorbereitungszeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.8/5
( 388 Bewertungen )

Zutaten

  • 8 große oder 16 kleine Scheiben Weißbrot
  • 4 große Fleischtomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 8 TL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • ca. 16 Blätter Basilikum

Anleitung

Schritt 1

Röstet die Brotscheiben in einer Pfanne an. Reibt sie anschließend mit den Knoblauchzehen ein. Beträufelt die Scheiben mit ca. 1 TL Olivenöl. 

Schritt 2

Schneidet die Tomaten in Würfel und hackt den Basilikum. Vermengt alles in einer Schüssel und würzt es mit Salz und Pfeffer. 

Verteilt die Tomatenwürfel auf den Brotscheiben.

Hast du das Rezept ausprobiert?
Hinterlasse mir unter dem Beitrag gerne dein Feedback! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @sheepys.bakery markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Bruschetta von oben

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)