Semmelknödel mit Rahm-Champignons: so gut!

von Simone Schäfer
Semmelknödel mit Rahmchampignons

Semmelknödel mit Rahmchampignons: mein absolutes Lieblingsgericht!

Heute zeige ich euch das Rezept zu meinem absoluten Lieblingsessen: Semmelknödel mit Rahmchampignons. Schon bei meiner Oma damals war es mein Favorit und das hat sich bis heute nicht geändert. Die ganze Familie isst sie liebend gerne und sie kommen bei uns regelmäßig auf den Tisch.

Sobald ich Semmelknödel auf einer Speisekarte entdecke, muss ich sie haben. Dabei ist es mir dann gar nicht mehr so wichtig, was es noch dazu gibt. Am liebsten sind mir dazu allerdings Rahmchampignons wie in diesem Rezept. Diese Kombi musste ich euch einfach zeigen.

Für die Semmelknödel braucht ihr Brötchen, die am besten schon ein bis zwei Tage als sind. Die saugen die weiteren Zutaten am besten auf und dadurch wird das Gericht erst so richtig geschmackvoll. Solltet ihr spontan so viel Lust auf Semmelknödel haben, gehen theoretisch auch frisch gekaufte Brötchen. Auch das habe ich schon ausprobiert. Anstelle der Brötchen könnt ihr übrigens auch wunderbar übriges Baguette oder Ciabatta verwerten. Mit Laugenbrezeln oder -stangen macht ihr die Knödel im Handumdrehen zu Brezenknödeln.

Die Brötchen habe ich zunächst in Würfel geschnitten und mit warmer Milch übergossen. Das Ganze muss erst einmal eine halbe Stunde stehen, damit die Brötchen die Flüssigkeit aufsaugen können. Danach kommen angeschwitzte Schalotten, Eier, Salz, Pfeffer, Muskat und gehackte Petersilie dazu.

Um den Teig zu kneten, empfehle ich euch, die Hände zu benutzen. Nur dann verbinden sich die Zutaten optimal und es entsteht ein geschmeidiger Teig. Aus der Knödelmasse formt ihr anschließend ca. acht gleich große Knödel. Die müssen anschließend in heißem Salzwasser ca. 30 Minuten sieden. Das Wasser darf hier nicht kochen oder köcheln. Achtet also immer darauf, dass es nicht blubbert und schon habt ihr die perfekte Temperatur, die Semmelknödel ziehen zu lassen.

Meine Semmelknödel habe ich in diesem Rezept um leckere Rahmchampignons (Rahmschwammerl, wie man bei uns im Bayern eher sagen würde ;)) ergänzt. Dafür habe ich Zwiebeln und Champignons angebraten und aus der Pfanne genommen. Anschließend braucht ihr für die Soße eine Mehlschwitze aus Butter und Mehl, etwas Gemüsebrühe und Cremefine. So einfach ist die leckerste Rahmsoße überhaupt gemacht!

Die Semmelknödel werden hier als vegetarische Hauptspeise mit den Pilzen gegessen. Die Knödel eigenen sich natürlich auch wunderbar als Beilage zu Fleisch. Meistens machen wir immer eine ordentliche Portion davon und essen sie am nächsten Tag aufgeschnitten und in Butter und Ei angebraten. Aber auch einfrieren könnt ihr die Knödel wunderbar.

Vielleicht konntet ihr meine Begeisterung für dieses Gericht aus dem Text herauslesen! 🙂 Ich freue mich sehr, dass ich euch das Rezept zu meinem Lieblingsessen zeigen konnte. Es ist das perfekte Familienessen, ein vegetarischer Hauptgang oder eine leckere Beilage. So viele Möglichkeiten und dabei immer richtig lecker.

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick

  • Die Brötchen für die Knödelmasse sollten bestenfalls ein bis zwei Tage alt sein. 
  • Anstelle der Brötchen könnt ihr auch Baguette, Ciabatte, Brezeln oder Laugenstangen nutzen. Bunt gemischt klappt das übrigens auch! 
  • Der Teig sollte am besten mit den Händen geknetet werden, damit sich die Zutaten gut vermengen. 
  • Am nächsten Tag könnt ihr die Semmelknödel in Butter anbraten oder sie auch für später einfrieren. 

Semmelknödel mit Rahmchampignons sind das perfekte Familiengericht. Große und kleine Feinschmecker werden daran ihre Freude haben. 

Simone von Sheepy’s Bakery

Letzte Aktualisierung am 6.02.2023 um 18:41 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Semmelknödel angerichtet

Semmelknödel mit Rahmchampignons: schnell gemacht und einfach lecker!

Semmelknödel sind mein Lieblingsessen seit der Kindheit! Sie sind mit Rahmchampignons das perfekte vegetarische Hauptgericht, schmecken allerdings auch wunderbar als Beilage. Die Möglichkeiten sind unendlich, die Zubereitung dabei aber immer einfach und schnell gemacht.

Semmelknödel mit Rahmchampignons

Bewertung 4.8/5
( 334 Bewertungen )
Portionen: ca. 4 Portionen Vorbereitungszeit: Backzeit: Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

Für die Semmelknödel:

  • 260g alte Brötchen, Baguette oder Brezeln (ca. 1-2 Tage alt)
  • 150ml Milch
  • 1 TL Butter
  • 1 Schalotte
  • 2 Eier
  • 2 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer und Muskat
  • 2 EL gehackte Petersilie

Für die Rahmchampignons:

  • 250g Champignons
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL Öl
  • 45 g Butter
  • 50g Mehl
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 200ml Cremefine
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Anleitung

Schritt 1: 

Schneidet die Brötchen in kleine Würfel und gebt sie in eine Schüssel. 

Erhitzt die Milch in einem kleinen Topf, kippt sie über die Brotwürfel und vermischt alles miteinander. Lasst das Ganze ca. 30 Minuten ruhen. 

 

Schritt 2:

Schneidet die Schalotte in kleine Würfel und schwitzt sie in der Butter an. Gebt sie zu den Brötchen in die Schüssel.

Fügt außerdem die Eier, die Petersilie, 1 TL Salz und die Gewürze dazu.

Verknetet alles mit den Händen zu einem festen Teig. Formt 8 gleich große Knödel daraus. 

Kocht ausreichend Wasser auf. Gebt 1 TL Salz dazu, schaltet es herunter, sodass es nicht mehr kocht und lasst die Knödel darin 30 Minuten ziehen. 

 

Schritt 3:

Bereitet in der Zwischenzeit die Rahmchampignons vor. 

Schneidet die Champignons in Scheiben und die Schalotte und den Knoblauch in kleine Würfel.

Schwitzt die Schalotte und den Knoblauch in etwas Öl an. Gebt die Champignons dazu und bratet sie ca. 5 Minuten mit. Füllt sie in eine Schüssel um. 

 

Schritt 4:

Schmelzt die Butter in der gleichen Pfanne. Gebt das Mehl unter ständigem Rühren dazu. Schwitzt es ca. 2 Minuten an und schüttet anschließend sofort die Gemüsebrühe und die Cremefine dazu. Dabei immer gut rühren! 

Gebt die Champignons wieder dazu und lasst die Soße weitere fünf Minuten köcheln. Schmeckt sie mit Salz und Pfeffer ab. 

Serviert sie zusammen mit den Semmelknödeln. 

Semmelknödel nah

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)