Käsekuchen Muffins: aus Groß wird Klein!

von Simone Schäfer
Käsekuchen Muffins mit Streusel

Käsekuchen Muffins: wenn aus einem Klassiker ein Mini-Küchlein wird!

Käsekuchen ist einer der beliebtesten klassischen Kuchen überhaupt. Er ist der Lieblingskuchen meines Mannes und außerdem der einzige, der er eh selbst gebacken hat. Ihr seht, die Käsekuchen-Liebe bei uns ist groß! Und sofort kommen wir von großer Liebe zu kleinen Käsekuchen-Muffins. Denn heute gibt es den Klassiker in Mini-Format.

Ist bei euch ein ganzer großer Kuchen manchmal auch zu viel? Braucht ihr vielleicht etwas für ein süßes Buffet, bei dem ihr kein Messer zum Anschneiden oder Teller und Gabeln zum Essen nötig sind? Möchtet ihr für viele Leute etwas Süßes backen, das gut zu transportieren und unkompliziert zu essen ist? Ich habe die Antwort auf eure Fragen: ihr braucht Käsekuchen Muffins!

Ich liebe es ja, klassische Kuchen in kleine Küchlein umzuwandeln. Das habe ich schon bei meinen Schwarzwälder-Kirsch-Muffins und bei den Bienenstich-Muffins gemacht. Denn Klassiker sind ja nicht umsonst so beliebt. Sie sind super lecker und kommen immer gut an. Wenn ihr aus den altbekannten Kuchen und Torten zudem etwas Besonderes machen möchtet, das auch noch mit weniger Aufwand zubereitet ist, sind Muffins die perfekte Lösung.

Ich habe mich heute für ein Rezept für Käsekuchen Muffins entschieden. Sie bestehen aus einer fluffigen Quarkmasse, die aus Speisequark, Eiern, Vanillepuddingpulver, Zucker, Zitronenabrieb und flüssiger Butter hergestellt wird. Sie ist super zart und zergeht auf der Zunge!

Meine Käsekuchen Muffins habe ich ohne Mürbeteigboden gebacken. Ihr fettet also euer Muffinblech ein und füllt direkt die Quarkmasse in die Mulden. Lasst etwas Spielraum nach oben, da auch noch Streusel darauf verteilt werden und die Muffins beim Backen etwas aufgehen. Wenn ihr die Förmchen zu 3/4 füllt, ist das perfekt.

Gerade habe ich es schon verraten! Neben der Quarkmasse gibt es auf den Käsekuchen Muffins knusprige und süße Streusel aus Mehl, Zucker, Butter und nach Belieben etwas Zimt. Sie werden vor dem Backen auf der Quarkmasse verteilt. Sobald ihr auch diesen Schritt erledigt habt, kommen die Muffins bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für 25 Minuten in den Ofen.

Ich würde euch empfehlen, die Muffins erst eine halbe Stunde mit leicht geöffneter Ofentür abkühlen zu lassen. Steckt einfach einen Kochlöffel in die Tür des abgeschalteten Ofens und schon können die Küchlein langsam und schonend auskühlen. Nach ca. 30 Minuten könnt ihr sie dann bei Zimmertemperatur vollständig erkalten lassen.

Warum sollt ihr sie so langsam abkühlen lassen? Käsekuchen im allgemeinen und auch diese Käsekuchen Muffins im speziellen mögen starke Temperaturschwankungen nicht. Sie gehen im Ofen hoch und würden in der Mitte einfallen, solltet ihr sie von einen Moment auf den anderen zu stark abkühlen.

Die Käsekuchen Muffins habe ich als krönenden Abschluss mit etwas Puderzucker bestäubt. Bei einer Lagerung im Kühlschrank könnt ihr sie problemlos drei bis vier Tage aufbewahren. Sie eigenen sich wunderbar, um viele Naschkatzen auf einmal glücklich zu machen. Denn die Zubereitung ist total einfach und geht ganz schnell von der Hand.

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Wer mag, kann unter die Quarkmasse einen Boden aus Mürbeteig ergänzen. 
  • Aber auch die Streusel eignen sich als möglicher Boden. Stellt einfach die doppelte Menge her, drückt sie am Boden der Förmchen fest und füllt dann die Quarkmasse ein. 
  • Wenn ihr kein Vanillepuddingpulver zur Hand habt, geht es auch mit Speisestärke und etwas Vanillezucker. 
  • Streusel knete ich immer mit den Händen. Dadurch wird der Teig schön bröselig. 

Meine Käsekuchen Muffins habe ich mit Magerquark hergestellt. Aber auch andere Fettstufen könnt ihr verwenden. 

Simone von Sheepy’s Bakery

Letzte Aktualisierung am 20.05.2024 um 18:11 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

 Käsekuchen Muffins angeschnitten

Käsekuchen Muffins: fluffiger Quark trifft auf knusprige Streusel!

Seid ihr auch richtige Käsekuchen-Fans? Von leckeren Varianten des Klassikers krieg ich nie genug. Deswegen habe ich heute diese Käsekuchen Muffins für euch. Sie bestehen aus einer fluffigen Quarkmasse mit Vanille und Zitrone und einer knusprigen Schicht aus süßen Streuseln.

Käsekuchen Muffins mit Streusel

Käsekuchen Muffins

Portionen: 12 Stück Vorbereitungszeit: Backzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.6/5
( 461 Bewertungen )

Zutaten

Für die Quarkmasse:

  • 500g Magerquark
  • 1 Pck Vanillepuddingpulver
  • 2 Eier
  • 85g Zucker
  • Abrieb einer halben Zitrone
  • 100g Butter, geschmolzen
  • etwas Butter zum Einfetten der Förmchen

Für die Streusel:

  • 125g Mehl
  • 75g kalte Butter
  • 75g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 Prise Zimt
  • etwas Puderzucker für die Deko

Anleitung

Schritt 1

Fettet euer Muffinblech gut ein. Heizt den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Verrührt alle Zutaten für die Quarkmasse.

Verteilt sie in den Mulden des Muffinblechs. Alle sollten ca. zu 3/4 gefüllt sein. 

Schritt 2

Verknetet die Zutaten für die Streusel zu einem bröseligen Teig. Verteilt diesen gleichmäßig über der Quarkmasse in den Förmchen. Backt die Käsekuchen Muffins 25 Minuten. 

Lasst sie erst eine halbe Stunde bei ausgeschaltetem und leicht geöffnetem Backofen und anschließend bei Zimmertemperatur abkühlen.

Dekoriert sie mit etwas Puderzucker.

Hast du das Rezept ausprobiert?
Hinterlasse mir unter dem Beitrag gerne dein Feedback! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @sheepys.bakery markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Käsekuchen Muffins von innen

2 Kommentare

Tanja 1. April 2024 - 16:17

Habe spontan das Rezept für unseren Osterbesuch gebacken. Einfach phänomenal! Super einfach, schnell und soooo lecker. Habe Silikonförmchen benutzt, um Fett einzusparen. Waren nicht so süß, mit Puderzucker oben drauf mega. Kaum auf dem Tisch waren sie leer .
Danke für dieses super leckere Rezept

Antworte
Simone Schäfer 2. April 2024 - 09:26

Hallo! Vielen lieben Dank für dein Feedback! Es freut mich wirklich sehr, dass alles gut geklappt hat und die Muffins gut geschmeckt haben! 🙂

Liebe Grüße
Simone

Antworte

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)