Quetschkartoffeln: das einfache und schnelle Rezept!

von Simone Schäfer
Quetschkartoffeln nah

Quetschkartoffeln: Kochspaß für Groß und Klein!

Quetschkartoffeln zuzubereiten, macht bei uns der ganzen Familie Spaß! Denn nach dem Kochen werden die weichen Kartoffeln zerdrückt. Und das ist auch etwas für kleine Kinderhände, die sich so perfekt beteiligen können. Zusammen zu kochen bereitet uns immer viel Freude und daher kommt dieses leckere Kartoffelgericht bei uns oft auf den Tisch.

Habt ihr schon einmal etwas von Quetschkartoffeln gehört? In letzter Zeit haben sie in den Social Media einen regelrechten Hype erlebt. Deswegen dürfen sie auch hier als Rezept nicht fehlen. Denn ein derartiger Hype kommt ja nicht von ungefähr. Wenn ihr das Kartoffelgericht einmal probiert, versteht ihr sicherlich, warum es so beliebt ist.

Für die Quetschkartoffeln werden die Kartoffeln zunächst mit Schale weich gekocht. Am besten nehmt ihr Kartoffeln, die alle gleich groß sind, damit auch die Garzeit für alle auf einmal passt. Dabei könnt ihr euch schon einmal überlegen, wie groß dann auch die Quetschkartoffeln am Ende sein sollen. Lieber klein oder doch ganz groß? Die Größe der Kartoffeln entscheidet darüber.

Ich habe für das Gericht vorwiegend festkochende Kartoffeln verwendet. Diese werden schön weich, haben aber genug Festigkeit, um beim Zerdrücken nicht komplett auseinander zu fallen. Bei der genauen Sorte bin ich kein Experte. Ich achte für die jeweiligen Gerichte nur immer darauf, ob ich festkochende, vorwiegend festkochende oder mehligkochende Kartoffeln verwenden muss.

Nach dem Kochen legt ihr die Kartoffeln mit etwas Abstand auf ein Blech mit Backpapier. Jetzt geht der Spaß so richtig los! Mit einem Kartoffelstampfer werden die weichen Kartoffeln zu einem ca. einen Zentimeter dicken Taler flach gedrückt. Habt ihr keinen Stampfer, geht es auch mit einer Gabel oder einem Pfannenwender. Das macht auch den Kleinen Spaß!

Anschließend habe ich die gequetschten Kartoffeln mit einer Marinade aus Olivenöl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und etwas Rosmarin bestrichen. Damit sie so richtig knusprig werden, müssen die Kartoffeln nun noch einmal für ca. 20 Minuten bei 220 Grad Ober-/Unterhitze in den Ofen.

Die Quetschkartoffeln schmecken am besten mit einem leckeren Kräuterquark. Sie eigenen sich perfekte als vegetarisches Hauptgericht oder auch als feine Beilage zu beispielsweise Schnitzel oder paniertem Fisch.

Kartoffeln sind genau euer Ding? Dann probiert auch unbedingt meinen Kartoffelsalat, meine selbstgemachten Schupfnudeln oder meine Quarkkeulchen aus!

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Vorwiegend festkochende Kartoffeln sind für die Quetschkartoffeln am besten geeignet. 
  • Wählt ungefähr gleich große Kartoffeln, um die Garzeit gleich zu halten. 
  • Das Öl in der Marinade sorgt für besonders knusprige Kartoffeln
  • Die Quetschkartoffeln sind das perfekte vegetarische Hauptgericht, eignen sich allerdings auch wunderbar als Beilage

Meine Quetschkartoffeln sind etwas für die ganze Familie. Denn nicht nur das gemeinsame Essen ist ein Erlebnis, sondern auch die Zubereitung mit Groß und Klein

Simone von Sheepy’s Bakery

Letzte Aktualisierung am 19.06.2024 um 15:28 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Quetschkartoffeln mit Kräuterquark

Quetschkartoffeln: die leckere Knolle mal anders!

Habt ihr Quetschkartoffeln schon einmal probiert? Lautet die Antwort „nein“, solltet ihr das unbedingt nachholen. Denn das einfache Kartoffelgericht ist ein wahrer Traum und die Zubereitung ist etwas für die ganze Familie. Die Kartoffeln werden zuerst gekocht und dann zerquetscht. Das gelingt auch kleinen Händen wunderbar und sorgt für Kochspaß bei Groß und Klein!

Quetschkartoffeln nah

Quetschkartoffeln

Portionen: 4 Portionen Vorbereitungszeit: Backzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.8/5
( 396 Bewertungen )

Zutaten

  • 1,5kg vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 100ml Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 Zweig Rosmarin

 

Anleitung

Schritt 1

Kocht die Kartoffeln in ausreichend Wasser gar. 

Heizt in der Zwischenzeit den Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vor und legt ein Blech mit Backpapier aus. 

Schritt 2

Hackt die Nadeln des Rosmarin fein. Vermischt sie mit dem Öl, dem Salz, dem Pfeffer und dem Paprikapulver. 

Schritt 3

Legt die gekochten Kartoffeln mit etwas Abstand auf das Blech und drückt sie mit einem Kartoffelstampfer ca. 1cm flach. Bestreicht sie mit der Marinade und backt sie 20 Minuten knusprig.

Serviert sie beispielsweise mit etwas Kräuterquark.

Hast du das Rezept ausprobiert?
Hinterlasse mir unter dem Beitrag gerne dein Feedback! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @sheepys.bakery markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

IMG_7729_jpg Quetschkartoffeln von oben

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)