Zwetschgenkuchen: der beste Obstkuchen!

von Simone Schäfer
Zwetschgenkuchen aus Rührteig

Zwetschgenkuchen: mit saftigem Rührteig und knackigen Streuseln!

Zwetschgenkuchen aus leckerem Rührteig mit süßen Streuseln gehört für mich zu den absoluten Klassikern! Deswegen musste ich mein liebstes Rezept zu diesem einfachen Obstkuchen unbedingt für euch aufschreiben und hier mit euch teilen. Dieser Kuchen ist einer der Gründe, warum ich mich immer sehr auf die Zwetschgen-Saison freue!

Von August bis Oktober haben die süß-säuerlichen Früchte mit der leuchtend blauen Farbe ihre Saison. Dann sind die heimischen Bäume voll mit dem leckeren Obst, das perfekte zum Naschen und auch zum Backen geeignet ist. Rezepte zu meinem Zwetschgendatschi aus Hefeteig, meinem Zwetschgen-Nuss-Kuchen, meinen Zwetschgen-Zimtschnecken und meiner Zwetschgen-Torte habe ich euch bereits gezeigt.

Den klassischen Zwetschgenkuchen gab es bisher allerdings noch nicht auf dem Blog und mit diesem Rezept musste sich das unbedingt ändern. Dabei gibt es unzählige Varianten und ich zeige euch heute, wie ich ihn gerne backe. Das Rezept ist in jedem Fall total einfach und gelingsicher.

Mein Zwetschgenkuchen besteht aus einem saftigen Rührteig. Die klassischen Zutaten habe ich dabei um etwas Zitronenabrieb ergänzt, damit der Kuchen am Ende schön frisch schmeckt. Der Rührteig wird als Boden nach dem Anrühren in einer gefetteten Springform verteilt.

Belegt habe ich den rohen Teig mit geviertelten Zwetschgen. Die habe ich eher senkrecht in den Teig gesteckt, damit sie beim Backen etwas darin verschwinden und auch überall im Kuchen zu finden sind und nicht nur auf der Oberfläche liegen.

Als letzten Schritt bereitet ihr im Rezept leckere Streusel zu, die ich um Mandelstifte ergänzt habe. Die machen die Streusel noch etwas knuspriger und geben ihnen eine tolle nussige Note, die perfekt zu den fruchtigen Zwetschgen passt.

Sobald die Streusel auf den Zwetschgen verteilt sind, wandert der Zwetschgenkuchen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für ca. eine Stunde in den Ofen. Nach der Hälfte der Backzeit solltet ihr ihn an der Oberfläche mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.

Wer möchte, kann den leckeren Obstkuchen mit etwas Puderzucker bestäuben und ihn noch frisch aus dem Ofen zum Kaffee servieren. Durch die Zwetschgen bleibt er mehrere Tage frisch und saftig. Der perfekte Obstkuchen, der eure Kaffeetafel ergänzt.

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Zitronenabrieb macht den Zwetschgenkuchen schön frisch. 
  • Die Zwetschgen werden geviertelt und senkrecht in den Teig gesteckt, damit sie sich von oben bis unten gleichmäßig beim Backen verteilen. 
  • Die Mandelstifte in den Streuseln könnt ihr euch einfach weglassen oder durch gemahlene Nüsse ersetzen. 
  • Anstelle der Zwetschgen könnt ihr für diesen Obstkuchen auch anders Obst wie Äpfel, Birnen oder Kirschen verwenden. 

Dieser Zwetschgenkuchen zählt zu meinen absoluten Favoriten und ist der Klassiker unter den Obstkuchen. 

Simone von Sheepy’s Bakery

Letzte Aktualisierung am 29.05.2024 um 23:17 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Zwetschgenkuchen Stück

Zwetschgenkuchen: der leckere Obstkuchen mit saftigem Rührteig und Streuseln!

Freut ihr euch auch immer wieder auf die Zwetschgen-Saison? Es gibt so viele Leckereien mit Zwetschgen und bei mir muss immer fleißig mit den Früchten gebacken werden. Dieser einfache Zwetschgenkuchen mit Streuseln ist dabei ein absoluter Klassiker und kommt bei uns im Spätsommer immer auf den Tisch!

Zwetschgenkuchen aus Rührteig

Zwetschgenkuchen

Portionen: 26er Springform Vorbereitungszeit: Backzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.8/5
( 407 Bewertungen )

Zutaten

Für den Rührteig:

  • 175g weiche Butter+ 1 EL zum Fetten der Form
  • 200g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 225g Weizenmehl Typ 405
  • 50g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 150ml Milch
  • 750g Zwetschgen, entkernt und geviertelt

Für die Streusel:

  • 250g Weizenmehl Typ 450
  • 50g Mandelstifte
  • 150g kalte Butter
  • 125g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker

Anleitung

Schritt 1

Fettet eure 26er Springform ausreichend mit 1 EL Butter und heizt den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor. 

Rührt Butter, Zucker und Salz cremig. Gebt die Eier und den Zitronenabrieb hinzu und schlagt alles weitere 5 Minuten gründlich auf. Mischt Mehl, Speisestärke und Backpulver. Gebt die trockenen Zutaten zusammen mit der Milch zum Teig. 

Füllt den Teig in die Springform und streicht ihn glatt. 

Schritt 2

Setzt die geviertelten Zwetschgen senkrecht und leicht schräg in den Teig. Der ganze Kuchen sollte mit den Zwetschgenvierteln bedeckt sein. 

Schritt 3

Knetet die Zutaten für die Streusel zu einem krümeligen Teig und verteilt ihn auf den Streuseln. Backt den Kuchen ca. 1 Stunde. Deckt ihn ggf. nach der Hälfte der Backzeit mit Alufolie ab, damit er nicht zu dunkel wird.

Lasst ihn auskühlen und löst ihn aus der Form. Nach Belieben könnt ihr ihn zusätzlich mit Puderzucker bestäuben.

Hast du das Rezept ausprobiert?
Hinterlasse mir unter dem Beitrag gerne dein Feedback! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @sheepys.bakery markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Zwetschgenkuchen mit Streuseln

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)