Gebrannte Mandeln- ganz einfach selbst gemacht!

von Simone Schäfer
Gebrannte Mandeln in der Box

Was benötigt man für leckere gebrannte Mandeln?Gebrannte Mandeln

Wer kennt sie nicht: leckere gebrannte Mandeln vom Jahrmarkt oder vom Weihnachtsmarkt! Ich liebe es, wenn einem schon von weitem der süße Duft in die Nase steigt. Wenn dann auch noch etwas Zimt dabei ist, bin ich sowieso schon hin und weg! 😀 

Ich habe mich schon so oft gefragt, wie man die gebrannten Mandeln macht. Am Weihnachtsmarkt gibt es ja immer riesige Kessel, in denen die Mandeln dann karamellisiert werden. Etwas Zucker und Wasser bilden dafür die Grundlage. Mandeln, Zucker und Wasser- mit diesen Zutaten kann man doch auch von Zuhause aus arbeiten, oder?

Das musste ich natürlich gleich mal testen! Und ich sage euch, wenn man auf ein paar Sachen achtet, ist das gar nicht so schwer. Zucker und Karamell haben mich ja schon so einige Male etwas geärgert. Aber bei den gebrannten Mandeln hat alles gleich gut funktioniert. Damit ihr es auch auf Anhieb hinbekommt, habe ich alle wichtigen Punkte hier für euch zusammengefasst!

Ihr braucht im Prinzip nur wenige Zutaten und wenige Utensilien. Zuerst braucht ihr natürlich Mandeln. Es gibt hier ja die Varianten mit und ohne Schale zu kaufen. Für gebrannte Mandeln könnt ihr beide Sorten verwenden. Die Mandeln ohne Schale sind etwas feiner und der Zucker verteilt sich schön gleichmäßig. Bei den Mandeln mit Schale wird die Kruste etwas krosser und sie schmecken etwas kräftiger. Das ist ganz Geschmackssache! Es funktioniert mit beidem.

Außerdem braucht ihr Zucker und Wasser. Ich habe für mein Rezept herausgefunden, dass es am besten funktioniert, wenn ihr auf 100g Mandeln, 100g Zucker und 50ml Wasser verwendet. So bekommt ihr eine dicke Kruste um die Mandeln herum. Mit weniger Zucker hat es irgendwie nicht so gut funktioniert. Da finde ich, wurden es eher karamellisierte Nüsse als gebrannte Mandeln. 

Definitiv benötigen die Mandeln noch ausreichend Gewürze. Die Klassiker bei gebrannten Mandeln sind Vanillezucker und Zimt. Die sollten auf jeden Fall dabei sein. Ich habe außerdem noch etwas Kardamom und Salz verwendet. Mit etwas Tonkabohne bekommt ihr noch einen ganz besonderen Touch dazu! Die Gewürze geben einen tollen zusätzlichen Geschmack ab. Verwendet diese Gewürze allerdings vorsichtig.

Zur Zubereitung braucht ihr dazu noch eine Pfanne oder einen kleinen Topf. Außerdem einen Kochlöffel. Das war es schon! 🙂 

Wie bereitet man die gebrannten Mandeln genau zu?

Als erstes müsst ihr den Zucker mit dem Wasser in der Pfanne mischen und erhitzen. Hier gebt ihr dann auch schon die Gewürze dazu. Ich habe das bei mittlerer bis hoher Hitze gemacht. Der Sirup soll richtig schön blubbern und köcheln. Denn so lösen sich die Zuckerkristalle auf und der Zucker beginnt zu karamellisieren. Rührt dabei immer kräftig, damit das auch schneller geht und alles gleichmäßig aufgelöst wird.

Gebt dann die Mandeln dazu. Achtet dabei darauf, dass alle Mandeln gut mit dem Sirup benetzt sind. Bei der normalen Herstellung von Karamell würde ich jetzt sagen: auf keinen Fall rühren. Hier sage ich: in jedem Fall rühren! 🙂 Denn so brennen die Mandeln nicht an und der Zuckersirup verteilt sich weiter gut um die Mandeln.

Ihr werdet sehen, dass der Sirup immer dickflüssiger und brauner wird. So soll es sein! Wenn die ganze Flüssigkeit verdampft ist, bildet sich eine matte Zuckerschicht um die Mandeln. Das erreicht ihr auch dadurch, dass ihr immer wieder gut rührt. Diese Zuckerschicht ist ganz charakteristisch für gebrannte Mandeln und verleihen ihnen das Aussehen und den Geschmack, den wir kennen!  Arbeitet dabei immer bei mittlerer Hitze. Das Rühren verhindert, dass der Zucker verbrennt. Bei zu geringer Hitze würde nämlich gar nichts passieren. Also lieber Hitze zufügen, aber gut rühren!

Die Zuckerschicht wird im Anschluss wieder anfangen flüssiger zu werden und eine Karamellschicht zu bilden. Lasst die Mandeln dann noch ca. 1/2- 1 Minute in der Pfanne. So bekommt ihr etwas Karamell, dass sich um die Mandeln legt, aber auch die Zuckerschicht ist noch da. Würdet ihr den Zucker wieder komplett karamellisieren lassen, wären es einfach karamellisierte Nüsse. Das ist nicht ganz das, was wir hier bei gebrannten Mandeln wollen.

Ihr solltet die Mandeln dann aus der Pfanne nehmen und auf einem Backpapier abkühlen lassen. Zieht sie mit einer Gabel etwas auseinander, damit sie danach nicht aneinander kleben. Beim Trocknen wird der Zucker wieder hart. Ihr könnt die gebrannten Mandeln gut in einer Vorratsdose oder einem Weckglas aufbewahren. Als Geschenk in einer schönen Dose oder Tüte eignen sie sich auch sehr gut! 

Gebrannte Mandeln schmecken am besten mit einer leichten Note von Vanille, Zimt, Kardamom und etwas Salz. 

Simone von Sheepy’s Bakery
 
Gebrannte Mandeln aus Box ausgeschüttet

 

Gebrannte Mandeln: wie ihr den Klassiker vom Weihnachtsmarkt ganz leicht auch Zuhause nachmachen könnt!  

Kommt euch bei gebrannten Mandeln auch gleich dieser unvergleichbar leckere Duft in die Nase? Den könnt ihr euch mit diesem Rezept auch ganz leicht in die eigenen Küche holen! 

gebrannte Mandeln

Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )
Portionen: 150g gebrannte Mandeln Vorbereitungszeit: Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

  • 100g Mandeln mit oder ohne Schale
  • 100g weißen Zucker
  • 50ml Wasser
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • ggf. etwas Tonkabohne

Anleitung

Schritt 1

Zunächst verrührt ihr den Zucker, das Wasser und die Gewürze in einer Pfanne. Lasst alles solange bei mittlerer Hitze köcheln, bis sich die Zuckerkristalle aufgelöst haben. Gebt dann die Mandeln dazu und rührt kräftig, damit alle mit dem Sirup bedeckt sind.

 

Schritt 2

Lasst die Mandeln weiter köcheln, bis sich eine bräunliche dickflüssige Masse bildet. Dabei sollte der Sirup immer schön blubbern. So merkt ihr, dass ihr genug Hitze habt.

Wenn alle Flüssigkeit verdampft ist, bildet sich um die Mandeln eine matte weiße Zuckerschicht. Bis das passiert, können schon auch mal 5 Minuten vergehen. Dabei solltet ihr immer gut rühren, damit nichts anbrennt.

 

Schritt 3

Sobald sich die weiße Schicht gebildet hat, lasst ihr die Mandeln nochmal ca. 1 Minute in der Pfanne. Ihr werdet sehen, dass sich der Zucker wieder etwas verflüssigt und noch weiter karamellisiert. Rührt weiter, damit alle Mandeln bedeckt werden. Lasst die Mandeln aber nicht zu lange in der Pfanne, da sonst das Karamell zu flüssig wird und auch schnell verbrennt.

Ihr solltet die Mandeln mit etwas Karamell bedecken, aber die Zuckerschicht sollte sich auch nicht komplett auflösen. So bekommt ihr die charakteristische Struktur der gebrannten Mandeln. 

 

Schritt 4

Gebt sie zum Auskühlen auf ein Backpapier. Zieht sie mit einer Gabel etwas auseinander, damit sie am Ende nicht zusammenkleben. 

Gebrannte Mandeln mit Sicht in die Box

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)