Köttbullar: das schwedische Rezept für Zuhause!

von Simone Schäfer
Köttbullar mit Kartoffelpüree

Köttbullar: die leckersten Hackfleischbällchen mit Rahmsoße überhaupt!

Köttbullar- spätestens seit sie bei den Besuchen im schwedischen Möbelhausgiganten total beliebt sind, kennt sie jeder! Auch Astrid Lindgren hat in ihren Geschichten schon von ihnen erzählt. Die leckeren Hackfleischbällchen werden mit einer cremigen Rahmsoße serviert und schmecken unglaublich saftig und lecker. Für uns ist es auch immer wieder das perfekte Familienessen, da sie Groß und Klein super schmecken.

Köttbullar heißt auf Deutsch übersetzt soviel wie „Fleisch-Brötchen“. Das wäre für unseren Sprachgebrauch ein sehr besonderer Name für Hackfleischbällchen, daher bleiben wir einfach bei Köttbullar, damit das Feeling von einem Urlaub in Schweden direkt mit auf die Teller hüpft.

Für die Hackfleischbällchen habe ich ein paar angeschwitzte Zwiebelwürfel mit Paniermehl, Ei, Salz, Pfeffer, etwas Senf und Ei vermischt. Daraus werden kleine Bällchen geformt, die in etwas Öl rundherum angebraten werden. Sobald das geschehen ist, nehmt ihr sie aus der Pfanne und stellt sie kurz warm, damit in der Zwischenzeit die Rahmsoße angerührt werden kann.

Dafür habe ich in der Pfanne mit dem Bratensatz etwas Butter geschmolzen und Mehl hinzugefügt, um eine klassische Mehlschwitze herzustellen. Abgelöscht habe ich diese mit Cremefine und Rinderbrühe. Gemüsebrühe könnt ihr als Alternative genauso verwenden. Die Hackbällchen kommen nun wieder zur Soße und können darin durchgaren.

Nach ca. 10 Minuten sind die Köttbullar auch schon fertig zum Servieren. Wir essen dazu gerne cremiges Kartoffelpüree. Aber auch Salzkartoffeln schmecken dazu wunderbar. Bei uns sind Preiselbeeren zu den Köttbullar ein absolutes Muss! Die feinherben Preiselbeeren ergänzen das Gericht perfekt- ich liebe es!

Meine Köttbullar zählen gemeinsam mit meinem Wikingertopf zu unseren liebsten Familiengerichten. Auch beim Backen habe ich mich schon nach Skandinavien gewagt und euch Rezepte zu einem finnischen Blaubeerkuchen, zu norwegischen Skoleboller und schwedischen Chokladbollar gezeigt. Perfekte Desserts zu den deftigen Hackfleischbällchen, wie ich finde!

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Rinderhackfleisch und gemischtes Hackfleisch könnt ihr gleichermaßen verwenden. 
  • Durch das Ei werden die Fleischbällchen super zart und saftig. 
  • Ich nutze meist Cremefine für Sahnesoßen, da sie etwas leichter ist als die normale Sahne.  
  • Durch die Mehlschwitze dickt die Soße perfekt an.  

Köttbullar sind unglaublich leckere Hackfleischbällchen mit Rahmsoße. Kartoffelpüree und Preiselbeeren passen perfekt zum schwedischen Gericht. 

Simone von Sheepy’s Bakery

Letzte Aktualisierung am 29.02.2024 um 17:11 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Köttbullar von oben

Köttbullar: das Rezept für die leckeren schwedischen Hackbällchen mit Rahmsoße!

Vielleicht habt ihr Köttbullar schon einmal im schwedischen Möbelhaus gegessen? Zumindest ein Bild davon habt ihr dort sicherlich schon einmal gesehen. Man kommt dort einfach nicht an ihnen vorbei! Und das ist auch gut so. Denn Köttbullar sind unglaublich lecker und mit diesem Rezept könnt ihr sie auch ganz einfach Zuhause zubereiten.

Köttbullar mit Kartoffelpüree

Köttbullar

Portionen: 4 Portionen Vorbereitungszeit: Backzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.8/5
( 395 Bewertungen )

Zutaten

Für die Hackbällchen: 

  • 500g Rinderhackfleisch (oder gemischtes Hackfleisch)
  • 1 Ei
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • 1 TL Senf
  • 2 EL Paniermehl
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 EL Öl oder Butterschmalz zum Braten der Bällchen
  • 1 TL Öl zum Anschwitzen der Zwiebeln

Für die Soße:

  • 1/2 rote Zwiebel
  • 50g Butter
  • 50g Mehl
  • 250ml Cremefine
  • 300ml Rinder- oder Gemüsebrühe

Anleitung

Schritt 1

Hackt die Zwiebel für die Bällchen fein und dünstet sie in 1 TL Öl an. Gebt sie zusammen mit dem Hackfleisch, dem Paniermehl, dem Ei und dem Senf in eine Schüssel. Würzt die Masse mit Salz und Pfeffer, vermischt alles gründlich und formt ca. 16 gleich große Bällchen.

Schritt 2

Erhitzt 1 EL Öl oder Butterschmalz. Bratet die Bällchen darin rundherum an und nehmt sie aus der Pfanne. Haltet sie in der Zwischenzeit warm. 

Schritt 3

Hackt die zweite halbe Zwiebel fein. Gebt die Butter in die Pfanne und lasst sie schmelzen. Dünstet die Zwiebelwürfel darin an.

Rührt das Mehl ein, bis sich alles klumpenfrei verbunden hat. Löscht alles mit der Cremefine und der Brühe ab. Kocht alles kurz auf, bis die Soße andickt. 

Legt die Hackfleischbällchen wieder in die Soße und köchelt sie weitere 10 Minuten gar. 

Dazu schmecken Salzkartoffeln, Kartoffelpüree und Preiselbeeren.

Hast du das Rezept ausprobiert?
Hinterlasse mir unter dem Beitrag gerne dein Feedback! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @sheepys.bakery markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Köttbullar angerichtet

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)