Schoko Nuss Kuchen: der saftigste Rührkuchen!

von Simone Schäfer
Schoko Nuss Kuchen von oben

Schoko Nuss Kuchen: dieser einfache Klassiker geht wirklich immer!

Klassische Rührkuchen sind einfach immer eine gute Wahl. Sie sind einfach gemacht, treffen den Geschmack vieler und sind außerdem ganz unkompliziert zu essen und zu lagern. Die besten Voraussetzungen für eure Kaffeetafel oder auch für die Gäste auf eurer nächsten Feier! Dieses einfache Rezept für einen leckeren Schoko Nuss Kuchen solltet ihr euch unbedingt merken.

Ich liebe Rührkuchen in jeglicher Form. Allen voran steht der klassische Marmorkuchen, dicht gefolgt von meinem Apfelkuchen vom Blech, meinem Kokoskuchen und meinem einfachen Schokokuchen. Auf dem Blog gibt es mittlerweile zahlreiche Rührkuchen-Rezepte und das liegt einfach daran, dass sie nie langweilig werden und zu jeder Gelegenheit passen. So wie auch dieser Schoko Nuss Kuchen!

Besonders wichtig dabei ist, dass der Kuchen am Schluss richtig saftig ist. Denn es gibt ja schließlich auch nur einen Teig und ein paar Zutaten und das Zusammenspiel muss perfekt sein. Bei diesem Kastenkuchen sorgen Haselnüsse für eine besonders saftige Konsistenz und die Schokolade bringt extra Geschmack mit hinein.

Neben gemahlenen Haselnüssen und backfesten Schokodrops braucht ihr für den Schoko Nuss Kuchen die klassischen Zutaten Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz, Ei, Mehl, Backpulver und Milch. Alle Komponenten sollten bei der Verarbeitung Zimmertemperatur haben, damit sich alles im Teig gut verbinden kann.

Wer übrigens keine Haselnüsse mag oder nicht verträgt, kann auch auf andere gemahlene Nüsse zurückgreifen. Auch durch Mehl könnt ihr die Menge der Nüsse ersetzen. Ein extra Schuss Milch kann dann aber nicht schaden.

Ich habe meinen Schoko Nuss Kuchen in einer Kastenform gebacken. Diese habe ich vor dem Einfüllen des Teiges mit Butter gefettet und mit Mehl benetzt. Dadurch geht ihr auf Nummer sicher, dass sich der Kuchen nach dem Backen problemlos aus der Form lösen lässt.

Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze geht es für den saftigen Rührkuchen für ca. 50 Minuten in den Ofen. Danach solltet ihr ihn gut auskühlen lassen, aus der Form stürzen und mit geschmolzener Kuvertüre überziehen. Ein paar gehackte Nüsse eigenen sich perfekt als Deko und zeigen sofort, was sich im Kuchen versteckt!

Durch die Nüsse im Teig ist mein Schoko Nuss Kuchen locker drei Tage frisch und schmeckt wie am ersten Tag. Probiert es aus, es lohnt sich!

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Bei der Schokolade im Teig habe ich backfeste Schokodrops gewählt. Aber auch gehackte Schokolade könnt ihr verwenden. 
  • Es müssen nicht immer Haselnüsse sein! Ihr könnt auch gemahlene Mandeln oder Walnüsse in den Teig rühren. 
  • Der Kuchen sollte vor dem Stürzen aus der Form komplett kalt sein. Das verhindert das Reißen des Kuchens. 
  • Durch das Fett der Nüsse im Teig ist der Kuchen bis zu drei Tage saftig! 

Meinen Schoko Nuss Kuchen dekoriere ich am liebsten mit Zartbitterkuvertüre und gehackten Nüssen, damit man gleich sehen kann, was sich innen versteckt. 

Simone von Sheepy’s Bakery

Letzte Aktualisierung am 1.03.2024 um 16:28 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Schoko Nuss Kuchen nah

Schoko Nuss Kuchen: die beste Kombi für einen saftigen Rührkuchen!

Schokolade und Nuss harmoniert einfach wunderbar und daher könnt ihr mit dieser Kombination nur gewinnen! Wenn ihr dann auch noch alle Angaben und Schritte im Rezept befolgt, habt ihr am Ende einen unglaublich leckeren und saftigen Rührkuchen, der zu jedem Anlass passen wird!

Schoko Nuss Kuchen von oben

Schoko Nuss Kuchen

Portionen: 25er Kastenform Vorbereitungszeit: Backzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.8/5
( 401 Bewertungen )

Zutaten

  • 175g Zucker
  • 150g weiche Butter+ etwas mehr zum Fetten der Form
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 125g Mehl+ 1 EL zum Benetzen der Form
  • 150g gemahlene Nüsse, hier Haselnüsse
  • 2 TL Backpulver
  • 100ml Milch
  • 100g backfeste Schokodrops
  • 150g Zartbitterkuvertüre
  • eine Hand voll Haselnusskerne

Anleitung

Schritt 1

Heizt den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor. Fettet eure Form gründlich ein und benetzt sie überall mit Mehl. 

Rührt den Zucker mit dem Vanillezucker, dem Salz und der Butter cremig. Gebt die Eier dazu und schlagt 5 Minuten weiter. 

Mischt das Mehl, das Backpulver und die Nüsse. Gebt sie zusammen mit der Milch zum Teig. Hebt zum Schluss die Schokodrops unter. 

Schritt 2

Füllt den Teig in die Form und streicht ihn glatt. Backt den Kuchen ca. 50 Minuten. Deckt ihn ggf. nach 30 Minuten mit Alufolie ab, damit er nicht zu dunkel wird. 

Lasst ihn komplett abkühlen und stürzt ihn anschließend aus der Form.

Schmelzt die Kuvertüre über einem Wasserbad. Überzieht den Kuchen damit und bestreut ihn mit gehackten Haselnüssen. 

Schritt 3

Vermischt das Mus nach der Garzeit mit einer Gabel und füllt es sofort in ausgekochte Gläser mit Schraubverschluss. 

Hast du das Rezept ausprobiert?
Hinterlasse mir unter dem Beitrag gerne dein Feedback! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @sheepys.bakery markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Schoko Nuss Kuchen ganz

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)