Buchweizentorte mit Haselnüssen und Preiselbeeren!

von Simone Schäfer
Buchweizentorte mit Nüssen

Meine Urlaubserinnerung aus Südtirol: Buchweizentorte!

Dieser Jahr haben wir ein paar Tage in Südtirol verbracht. Schon alleine wegen den vielen leckeren Gerichten könnte ich dort Wochen verbringen! Ich sage nur Spinatknödel, Speckknödel und Schlutzkrapfen. Aber auch Brot, Speck und Käse gibt es überall in bester Qualität. Als Dessert kam bei uns einmal diese Buchweizentorte auf den Tisch. Mit ihrem kräftigen Aroma hat sie mir besonders gut geschmeckt und ich musste sie direkt Zuhause ausprobieren!

Die Buchweizentorte oder auch Schwarzplentene-Torte (Buchweizen auf Südtirolerisch) ist eine wahre Spezialität und ich hatte sie bis dahin noch nie gegessen. Ehrlich gesagt hatte ich vorher noch nie selbst mit Buchweizenmehl gebacken. Der leckere Kuchen und das mir unbekannte Mehl waren gleich zwei Gründe, warum ich den Ofen Zuhause gleich anschmeißen musste. 

Der leckere und doch so einfach Kuchen besteht aus Buchweizenmehl, Haselnüssen und den Grundzutaten Butter, Zucker, Ei und Backpulver. Für eine Extraportion Geschmack sorgt etwas Zimt. Das Besondere bei der Zubereitung ist, dass die Eier getrennt und die Eiweiße aufgeschlagen werden. Den Eischnee hebt ihr zuletzt unter den Teig und das saftige Ergebnis wird euch begeistern!

Nach dem Backen schneidet ihr den Kuchen einmal waagerecht durch und füllt ihn mit Preiselbeermarmelade. Bisher habe ich die meist zum Käse oder zum Schnitzel gegessen! 😀 Aber auch im Kuchen schmecken sie super. Vor allem die süß-säuerliche Note passt perfekt zum kräftigen Geschmack des Buchweizens und der Haselnüsse. 

„Weniger ist mehr“ heißt es auch bei der Deko der Buchweizentorte. Die besteht nämlich lediglich aus etwas Puderzucker. Ein Kuchen mit Tradition wie dieser benötigt auch gar nicht mehr. Ich würde euch empfehlen, etwas Schlagsahne dazu zu servieren. Genial! Die Buchweizentorte hat mir am nächsten Tag noch besser geschmeckt, da sie nochmal richtig durchziehen konnte. Die Marmeladenschicht in der Mitte und die Haselnüsse im Teig schützen den Kuchen zudem vor dem Austrocknen. 

Mein erster Versuch mit Buchweizenmehl war ein voller Erfolg! Ich werde definitiv öfter damit backen, wenn so leckere Gebäcke daraus entstehen. Habt ihr denn noch andere Ideen, was man mit Buchweizenmehl backen könnte? Dann schreibt mir doch gerne! 

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick:

  • Buchweizen ist kein Getreide und somit ist der Kuchen komplett glutenfrei!
  • Statt der Haselnüsse könnt ihr genauso gut gemahlene Mandeln verwenden. 
  • Auch die Preiselbeermarmelade könnt ihr theoretisch durch eine andere säuerliche Marmelade ersetzen.
  • Die Buchweizentorte schmeckt am besten, wenn ihr sie einen Tag durchziehen lässt. 
  • Schlagsahne ergänzt das Stückchen Kuchen perfekt! 

Bei Buchweizen handelt es sich nicht um Getreide. Daher ist die Buchweizentorte komplett glutenfrei! 

Simone von Sheepy’s Bakery

 
 

Buchweizentorte mit Puderzucker

 

Glutenfreie Buchweizentorte mit Nüssen und einer Füllung aus Preiselbeermarmelade!                   

Mein erstes Rezept mit Buchweizen hier auf dem Blog! Und es wird nicht das letzte sein. Denn diese Buchweizentorte mit Haselnüssen und einer Füllung aus Preiselbeermarmelade hat mich sofort überzeugt. Wer den Südtiroler Klassiker auch ausprobieren möchte, findet gleich hier das Rezept dazu.  

Johannisbeer-Streuselkuchen

Bewertung 4.8/5
( 295 Bewertungen )
Portionen: 24er Springform Vorbereitungszeit: Backzeit: Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

  • 5 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 225g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 125g Buchweizen-Vollkornmehl
  • 200g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Zimt
  • 200g Preiselbeermarmelade
  • 30g Puderzucker zum Bestäuben

Anleitung

Schritt 1: 

Heizt den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor. Fettet eure Backform mit etwas Butter gründlich ein. 

Trennt die Eier. Schlagt das Eiweiß mit der Prise Salz steif. 

Rührt in einer zweiten Schüssel den Zucker, den Vanillezucker, die Butter und die Eigelbe ca. 5 Minuten cremig. 

Mischt Backpulver, Buchweizenmehl, Haselnüsse und Zimt in einer Schüssel. Gebt sie zum restlichen Teig.

Hebt am Schluss den Eischnee vorsichtig unter. 

Backt den Kuchen für ca. 42-45 Minuten und lasst ihn anschließend auskühlen. 

 

Schritt 2:

Schneidet den Kuchen mittig und waagerecht auseinander. Bestreicht den Boden großzügig mit Preiselbeermarmelade und setzt den Deckel wieder auf.

Bestreut ihn zuletzt mit dem Puderzucker. 

Dazu schmeckt geschlagene Sahne. 

 

Buchweizentorte Stück

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)