Raclette-Ideen: fünf leckere Varianten zum Genießen!

von Simone Schäfer
Raclette-Ideen Übersicht

Raclette-Ideen: die Inspiration für euren nächsten Raclette-Abend!

Bei uns gibt es meistens an Weihnachten und an Silvester ein leckeres Raclette. Das ist schon richtig zur Tradition geworden! Ich habe mir aber definitiv vorgenommen, das Raclette auch unter dem Jahr rauszuholen! Denn es schmeckt einfach zu gut und jeder kann das essen, was er am liebsten mag. Heute habe ich fünf Inspirationen für leckere Pfännchen für euch.

Raclette ist das perfekte Essen für einen geselligen Abend. Meist bietet sich das bei besonderen Gelegenheiten wie Silvester ganz wunderbar an. Das Wichtigste dabei ist, dass man gemütlich zusammensitzt, gut isst und dabei auch noch Spaß hat. Jeder kann sein Pfännchen in dem Tempo und den Geschmäckern zubereiten, wie er selbst möchte.

Ich glaube, jeder hat so seinen Favoriten unter den Raclette-Pfännchen! Ich mag gerne buntes Gemüse mit Käse überbacken. Dieses Silvester habe ich zum Anlass genommen, um mir ein paar neue Ideen für euch zu überlegen und auch selbst ganz neue Geschmäcker im Pfännchen auszuprobieren! Hier habe ich fünf Inspirationen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Pizza-Raclette: italienischer Klassiker im Pfännchen!

Pizza geht doch einfach immer, oder? Also warum nicht auch in Mini-Format aus dem Raclette! Dafür könnt ihr entweder einen selbstgemachten oder einen fertigen Pizzateig nutzen. Unten im Rezept habe ich euch auf jeden Fall die Zutaten für einen selbstgemachten Teig aufgeschrieben. Den könnt ihr auch für eure ganz normale große Pizza nutzen.

Den Teig habe ich ganz dünn ausgerollt. Achtet unbedingt darauf, dass er sehr dünn ist, da er sonst nicht richtig durch wird im Raclette. Den ausgerollten Teig schneidet ihr anschließend in Größe des Pfännchens zu und legt ihn hinein. Danach könnt ihr ihn belegen mit allem, was euch schmeckt. Ich habe hier Tomatensoße und Käse gewählt. Ganz klassischer Margaritha-Style!

Für mich persönlich ist das Pizza-Raclette mein Highlight unter den Raclette-Ideen! Es macht total viel Spaß die Pizza selbst zu backen. Ein tolles Erlebnis, das auch sicher euren Gästen riesigen Spaß machen wird.

 Raclette-Ideen Pizza

Raclette mit Nudeln: Auflauf in Mini-Format!

Mögt ihr Nudelauflauf auch so gerne? Bei uns ist er in den verschiedensten Varianten eines der beliebtesten Essen in der Familie. Er schmeckt Groß und Klein, ist so wandelbar und schnell gemacht. Warum also nicht auch einen Nudelauflauf im Raclette zubereiten?

Ich denke, diese Raclette-Idee könnte vor allem die Kleinen freuen. Meiner Tochter hat es sehr viel Spaß gemacht, die einzelnen Zutaten ins Pfännchen zu packen und dann zu brutzeln. Wenn dann auch noch der Käse zerläuft und man ihn frisch aus dem Raclette essen kann, ist die Freude groß.

Ich habe für meinen „Nudelauflauf“ kleine Nudeln, Erbsen, Schinken und geriebenen Käse gewählt. Alles zusammen wird einfach ins Pfännchen gelegt und solange ins Raclette geschoben, bis der Käse schön braun ist.

Raclette-Ideen Nudeln

Raclette mit Tortillachips, Mais und Bohnen!

Diese Raclette-Idee ist perfekt als herzhafter Snack! Alles was ihr dafür braucht sind Tortillachips, Mais, Kidneybohnen und geriebenen Käse. Alles zusammen kommt ins Pfännchen und wird dann mit dem Käse überbacken. Stellt euch mal vor, wenn ihr die Chips mit zerlaufenem Käse herausholt und genießt!

Ich finde die Kombi einfach genial! Dabei ist die Idee dahinter so simpel und total gut umzusetzen. Dazu passt außerdem etwas Guacamole oder Salsa-Dip. Diese Raclette-Idee ist die willkommene Abwechslung!

Raclette-Ideen Tortillachips

Süß trifft auf herzhaft: Birnen mit Speck, Nüssen und Camembert!

Diese Raclette-Idee hat mich geschmacklich so richtig überzeugt! Ich liebe es, wenn süß und herzhaft kombiniert werden und genau das ist hier der Fall. Für diese Idee legt ihr einfach dünne Birnenscheiben in das Pfännchen. Dazu kommen außerdem gebratener Speck, gehackte Walnüsse und zwei Scheiben Camembert als Abschluss.

Im Raclette wird die Birne richtig saftig. Beim Probieren habt ihr dann außerdem den salzigen Speck, die knackigen Nüsse und den cremig-intensiven Camembert im Mund. Einfach genial! Die Birne solltet ihr sehr dünn schneiden. Sie wird etwas weicher, behält aber trotzdem ihren Biss. Wenn ihr sie lieber sehr weich haben wollt, könnt ihr auch auf die Variante aus der Dose zurückgreifen.

Den Speck habe ich separat in einer Pfanne angebraten. Eine andere Möglichkeit wäre es allerdings, den Speck oben auf dem Raclette zu braten.

Raclette-Ideen Birne

Tomate-Mozzarella: die einfachste der Raclette-Ideen!

Tomate-Mozzarella mag ich total gerne. Als Salat, als kalte Vorspeise oder auch überbacken. Letzteres kann man nicht nur im Ofen wunderbar machen, sondern auch im Raclette-Pfännchen! Einfacher könnte es dabei auch nicht sein: ihr legt ein paar Tomatenscheiben abwechselnd mit Mozzarella in das Pfännchen. Dazwischen habe ich auch noch etwas frischen Basilikum verstreut.

Im Raclette zerläuft der Mozzarella und die Tomaten werden schön weich und saftig. Super lecker und total gut vorzubereiten. Dieses Pfännchen bringt auf jeden Fall Frische und Abwechslung auf euren Tisch!

Raclette-Ideen Tomate-Mozzarella

Na, welche der fünf Raclette-Ideen würdet ihr als erstes ausprobieren? Sie sind so verschieden, dass sicherlich für jeden etwas dabei ist. Mit nur wenigen Zutaten könnt ihr ganz verschiedene Pfännchen zaubern und eure Gäste mit der tollen Auswahl begeistern.

Ein herzhaftes Raclette braucht natürlich auch einen süßen Abschluss! Mit meinem süßen Raclette habe ich weitere drei Raclette-Ideen für euch! Dieses Mal sind sie allerdings süß und nicht herzhaft. Es gibt Pfannkuchen, einen leckeren Crumble und Obst mit Schokolade- lecker, oder?

Alle Tipps & Tricks auf einen Blick

  • Beim Pizza-Raclette könnt ihr entweder selbstgemachten oder fertigen Teig verwenden. 
  • Alle Pfännchen könnt ihr so lange braten, bis der Käse zerlaufen und schön braun ist. 
  • Anstelle der frischen Birne könnt ihr auch Birnen aus der Dose verwenden. Die sind saftiger und weicher.  

Meine fünf Raclette-Ideen bringen Abwechslung auf euren Tisch! Mit ein paar Zutaten könnt ihr eure Gäste begeistern.  

Simone von Sheepy’s Bakery

Letzte Aktualisierung am 6.02.2023 um 04:32 Uhr. Bei den Amazon Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bilder von Amazon PA-API.

Raclette-Ideen alle

Raclette-Ideen: so macht Essen richtig Spaß!

Liebt ihr Raclette auch so wie ich? Es ist das perfekte Essen zu jedem besonderen Anlass. Jeder kann sich bei den verschiedenen Zutaten bedienen und so sei eigenes perfektes Pfännchen zubereiten. Heute habe ich fünf unterschiedliche Raclette-Ideen für euch, mit denen ihr eure Gäste bezaubern könnt!

Raclette-Ideen

Bewertung 4.8/5
( 326 Bewertungen )
Portionen: jeweils ca. 10 Pfännchen Vorbereitungszeit: Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

Für das Pizza-Raclette:

  • 250g Weizenmehl
  • 110ml lauwarmes Wasser
  • 12ml Olivenöl
  • 5g Salz
  • 1/8 Würfel frische Hefe ca. 5g
  • oder fertigen Pizzateig aus dem Kühlregal
  • 50g Pizzasoße oder passierte Tomaten 
  • 75g Käse zum Bestreuen
  • weitere Zutaten zum Belegen nach eurer Wahl

Für das Nudel-Raclette:

  • 125g Nudeln
  • 50g TK-Erbsen
  • 50g gekochter Schinken
  • ca. 75g geriebener Käse

Für das Tortillachips-Raclette:

  • ca. 40 Tortillachips
  • 75g Mais aus der Dose
  • 75g Kidneybohnen aus der Dose
  • geriebener Käse zum Überbacken

Für das Birnen Raclette: 

  • 1 Birne
  • 10 Scheiben Frühstücksspeck
  • 30g Walnüsse
  • 1 Camembert

Für das Tomate-Mozzarella-Raclette

  • 10 Cocktailtomaten oder 2 große Tomaten
  • 20 kleine Mozzarella-Bällchen oder 1 großer Mozzarella
  • ein paar Blätter frischer Basilikum

Anleitung

Pizza-Raclette: 

Löst die Hefe im lauwarmen Wasser auf. Gebt die Hefemilch zu den restlichen Zutaten in eine Schüssel und verknetet alles ca. 5 Minuten. Stellt den Teig bestenfalls über Nacht in den Kühlschrank oder lasst ihn eine Stunde ruhen. Alternativ könnt ihr fertigen Teig aus dem Kühlregal nutzen.

Rollt den Teig sehr dünn aus. Schneidet ihn auf die Größe der Pfännchen zu. Legt den Teig hinein, bestreicht ihn mit Pizzasoße und belegt ihn nach euren Wünschen. Backt die Pizza im Raclette so lange, bis der Teig knusprig und der Käse goldbraun ist. 

 

Nudel-Raclette:

Kocht die Nudeln und die Erbsen. Schneidet den Schinken in Würfel. Gebt alles zusammen in das Pfännchen und streut Käse darüber. Überbackt die Nudeln im Racletteofen. 

 

Tortillachips-Raclette:

Gebt jeweils 4 Tortillachips, etwas Mais und Bohnen in ein Pfännchen. Bestreut es mit Käse und überbackt es im Racletteofen. 

 

Birnen-Raclette:

Schneidet die Birnen in Scheiben und bratet den Speck knusprig. Legt 4 dünne Scheiben Birne, eine Scheibe Speck, ein paar gehackte Walnüsse und zwei Scheiben Camembert ins Pfännchen. Backt es im Raclette, bis der Käse geschmolzen und die Birne weich ist. 

 

Tomate-Mozzarella-Raclette:

Schneidet die Tomaten und den Mozzarella in Scheiben. Legt beides abwechselnd in ein Pfännchen und bestreut alles mit frischen Basilikum. Lasst den Mozzarella im Raclette schmelzen. 

Raclette-Ideen zum Nachmachen

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)