Himmlisches Apfel-Marzipan-Dessert für die Festtage

von Simone Schäfer
Apfel Marzipan Dessert

Apfel-Marzipan-Dessert: fruchtig-süßer Genuss!

Wie versprochen, möchte ich euch vor Weihnachten ja insgesamt drei verschiedene leckere Desserts für die Festtage zeigen. Als erstes war das Rezept für mein Nougatmousse mit Lebkuchen und Preiselbeeren dran. Heute wird es auch wieder cremig und fruchtig. Und zwar gibt es ein himmlisch leckeres Apfel-Marzipan-Dessert! 

Wie ihr vielleicht schon bei meinen Marzipan-Apfel-Ecken feststellen konntet, liebe ich diese Kombination einfach! Die Äpfel schmecken so herrlich fruchtig und haben eine tolle Textur. Der Marzipan bringt dann noch die nötige Süße und das Mandelaroma ins Spiel. Diese Komponenten finden sich nun auch in meinem Apfel-Marzipan-Dessert auf eine andere Art und Weise wieder!

Dieses Dessert wird auch wieder in einem schönen Glas oder einer Schüssel geschichtet. Das sieht immer total hübsch aus und schmeckt einfach nur unfassbar gut wenn man darauf loslöffelt. 🙂 Ich habe für dieses Apfel-Marzipan-Dessert ein sehr kleines Glas gewählt. Nach einem üppigen Essen reicht die kleine Portion definitiv aus! 

Die Creme ist zwar nicht allzu schwer, aber dennoch reichen 2-3 Esslöffel davon aus. Meine Dessertgläser sind übrigens bei Ikea unter der Kategorie Kerzengläser zu finden! 😀 Ich finde sie aber auch zum Anrichten richtig schön und sie haben einfach mit einem Durchmesser von ca. 5 cm und 4 cm Höhe die perfekte Größe.

Das Apfel-Marzipan-Dessert ist wieder super leicht und schnell gemacht! Wenn ihr ca. 30 Minuten dafür übrig habt, reicht das schon vollkommen aus. Außerdem lässt es sich auch am Vortag schon zubereiten und ihr könnt es einfach im Kühlschrank aufheben. 

Nun aber Genaueres zu diesem leckeren Dessert! Es gibt hier drei tolle Komponenten, die zusammen in dieses Schichtdessert gefunden haben. Zum einen ist da eine Schicht aus zerbröselten Spekulatiuskeksen. Ich habe da die ganz normale Sorte aus dem Supermarkt genommen. Ihr könnt natürlich aber auch selbst gebackene verwenden. Die Spekulatius werden mit den Händen grob zerbröselt und bilden dann die unterste von drei Schichten.

Die mittlere Schicht besteht aus gedämpften Apfelstückchen. Ich habe sie mit etwas Orangensaft und Zimt aufgekocht und dann ca. 10 Minuten bei ganz kleiner Hitze etwas gegart. Am besten schmecken die Apfelstückchen aber, wenn sie nicht zu weich sind. Dann hat diese Schicht im Apfel-Marzipan-Desser einen richtig tollen Biss und das fruchtige Aroma kommt noch besser zur Geltung.

Die letzte der drei Schichten bildet eine leckere Creme aus Marzipan, Mascarpone und Speisequark. Den Marzipan habe ich mit etwas Amaretto erwärmt, damit er weich wird und sich gut in die Creme einarbeiten lässt. Durch die Mascarpone schmeckt die Creme schön sahnig und der Quark gibt noch etwas Frische ab. Mit etwas Orangenschale abgeschmeckt, ist diese Marzipancreme einfach nur wunderbar lecker!

Na, könntet ihr euch dieses Apfel-Marzipan-Dessert bei eurem Festtagsessen vorstellen? Bei uns ist es dieses Jahr auf jeden Fall fest eingeplant! 🙂 

Erwärmt den Marzipan mit etwas Amaretto oder Marzipan, damit er sich gut in die Creme einarbeiten lässt. 

Simone von Sheepy’s Bakery

 
 

Apfel-Marzipan-Dessert mit goldenem Löffel

 

Apfel-Marzipan-Dessert: ein fruchtig süßer Nachtisch! 

Knuspriger und würziger Spekulatius trifft hier auf Äpfel mit Zimt und eine Mascarponecreme mit Marzipan und Speisequark. Wer könnte da widerstehen? 🙂 

Apfel-Marzipan-Dessert

Bewertung 3.4/5
( 37 Bewertungen )
Portionen: 6 kleine Gläser Vorbereitungszeit: Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

  • 2 Äpfel
  • 1 Orange
  • 250g Mascarpone
  • 200g Speisequark
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Puderzucker
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Zucker
  • 100g Spekulatius
  • 2 EL Amaretto
  • 100g Marzipanrohmasse

Anleitung

Schritt 1

Als erstes schält und entkernt ihr die Äpfel und schneidet sie in ganz kleine Stückchen. Presst danach die Orange aus und reibt ein paar Zesten der Orange ab. 

Gebt ca. 6 EL Orangensaft in einen Topf und fügt die Apfelstücken, 2 Teelöffel Zucker und 1 Teelöffel Zimt dazu. Lasst die Äpfel einmal kurz aufkochen, dreht den Herd zurück und dämpft alles bei niedriger Temperatur ca. 10 Minuten lang.

Lasst die Äpfel dann kurz abkühlen. 

 

Schritt 2

Für die Creme erhitzt ihr den Amaretto und den Marzipan in einem Topf. Der Marzipan wird so ganz weich und ihr könnt ihn mit einem Schneebesen zu einer glatten Masse rühren. Verwendet dabei aber immer eine geringe Hitze auf dem Herd.

Vermischt die Mascarpone, den Quark, 2 EL Orangensaft, den Orangenabrieb, den Puderzucker und den Vanillezucker in einer Schüssel. Gebt dann den weichen Marzipan dazu und rührt alles nochmal kräftig durch. Am besten mit eurem Rührgerät, damit sich der Marzipan gut verteilen kann.

 

Schritt 3

Jetzt geht's auch schon ans Schichten! Zerbröselt dafür die Spekulatius grob mit den Händen und füllt ca. 2 Esslöffel von den Bröseln jeweils in die Gläser. Lasst noch ein paar Brösel für die Dekoration oben übrig. 

Gebt danach 2-3 Esslöffel der Äpfel darauf. 

Zum Abschluss kommen noch 3-4 Esslöffel der Marzipancreme auf die Äpfel.

Dekorieren könnt ihr die Gläser noch mit ein paar Spekulatius-Bröseln und einzelnen Apfelstückchen oben auf der Creme. Stellt die Gläser nochmal kühl bevor ihr sie serviert. 

Hinterlasse gerne dein Feedback! :)

Das könnte dir auch gefallen! :)